Kann oder will abends nicht einschlafen - bitte mal Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von amanda82 15.12.09 - 20:00 Uhr

Hallo ...

Wir haben seit einiger Zeit das Problem, dass Joel abends nicht mehr ins Bett möchte. Er kommt ständig raus, will immer noch einmal Licht anmachen und Buch ansehen und findet ständig neue Gründe fürs Aufstehen.

Bisher war es so, dass ich ihn ins Bett gebracht habe, so mit allem drum und dran - Geschichte, Kuscheln, Musik. Meist hab ich auch noch so einige Eckpfeiler des morgigen Tagesablaufes angerissen oder wir haben noch einige Sätze über den vergangenen Tag gesprochen. Dann durfte er gern auch noch einige Minuten ein Buch allein ansehen und Musik hören. Meist hat er dann selbst das Licht ausgeschaltet oder wir haben es getan, wenn es an der Zeit war. Es gab keine Probleme (wenn, dann sehr selten) ... Muss dazu sagen, dass das nicht immer so war. Wir hatten früher schon sehr lange Probleme mit dem Ins-Bett-Gehen und ich war so froh, dass wir es geschafft hatten.

Nun ist es seit einiger Zeit eben wirklich so, dass es teilweise bis zu 22:15 Uhr wird, bis er dann endlich eingeschlafen ist. Und das, obwohl wir uns vorher viel Zeit nehmen. Er darf länger aufbleiben als sein einjähriger Bruder, aber dann muss auch er ins Bett. Wir verbringen den Abend ruhig. Abendessen, Hygiene, Buch "anlesen" ;-) ... und dann soll er ins Bett. Mir wäre es lieb, wenn er so 20:00-spätestens 20:30 Uhr eingeschlafen wäre, aber irgendwie will es nicht klappen. Ich geh immer schon die Liste im Kopf durch: Abendbrot? Gegessen! Wasser? Am Bett! Zähne geputzt, gewaschen? Ja! Toilette? Eben gewesen! Usw. Er hat keinen Grund noch mal raus zu kommen, aber er versucht es immer und immer wieder und eh man sich versieht, ist es auch schon 22:00 Uhr #aerger Und morgens kommt er logischerweise nicht aus dem Bett, ist müde und launisch ... Blöd auch, dass mein Mann und ich dann abends keine Zeit für uns haben, denn mir fallen kurz nach 10 auch die Augen zu #schmoll

Hab schon überlegt, ob das Problem, der Mittagsschlaf sein könnte? In der Krippe muss er den ja halten. Am Wochenende oder Urlaub muss er das nicht, er möchte auch nicht und schafft es meist ganz gut. Allerdings wird er da auch schon gegen 17 Uhr müde und ich hab teilweise Mühe, ihn hin zu halten. Wenn er doch Mittagsschlaf macht, schläft er etwa 1-2 Stunden ... Eher wecken, ist zwecklos. Da könnte jemand mit nem Panzer durchs Haus fahren, er würde nicht wach ...

Heute hab ich bereits 17:30 Uhr angefangen, ihn bettfertig zu machen. Nun ist es 20 Uhr und mein Mann ist kurz davor im Zimmer die Birne raus zu drehen :-p damit es heut nicht wieder so lang wird, aber das würde wohl auch nciht helfen. Habt ihr nen Tipp, bitte, was wir besser machen könnten?

#danke

LG Mandy mit Joel (heute 3) und Noah (05.12.08)

Beitrag von dawn79 15.12.09 - 20:23 Uhr

Hallo,
ich kann Dir leider nur sagen, dass es bei meinem Sohn genauso war, als er in der Krippe mittags noch geschlafen hat. Er stand zwar abends nicht auf, aber vor 22 Uhr hat er nicht geschlafen. Die Sache hatte sich recht schnell erledigt, als er mit 3 1/4 die Krippe verlassen hat und mittags nicht mehr schlief.
Ich denke, Dein Sohn ist auch einfach nicht müde genug.

Beitrag von littlebaer 15.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo,
ich hoffe es kommen hier noch einige Antworten.
Bei Luis dauert es zwar Gott sei Dank nicht so lang wie bei Dir, aber er erfindet auch ständig immer wieder was; angefangen vom gesamten Hausstand sich zu verabschieden (!), ( auch mein Auto das vor seinem Fenster parkt muss gute nacht gesagt werden) bis hin wieder ins Wohnzimmer kommen und mich zudecken.. bis ihm dann einfällt, ach wir haben ja noch vergessen bob der baumeister zu lesen #augen. Er liegt jetzt auch grad in seinem Bett und ich hör genau dass das Kerlchen noch nicht schläft (aber gut immerhin er liegt´... noch).
Jetzt kommt aber das große ABer: es ist egal ob er Mittags schläft oder nicht, denn diese Verzögerungstaktik kann unser Mann auch durchführen wenn er mittags nicht schläft! Und den Mittagsschlaf braucht er einfach noch, denn er ist müde und er ist auch am Abend wieder müde, das merk ich.
Wir haben auch das gleiche Ritual wie Ihr; essen, bißchen spielen, dann in Ruhe lesen, Waschen, kuscheln... Bett.

Ich bin gespannt auf weitere Antworten
L.G. Dani und Luis (20.11.06)

P.S. Herzlichen Glückwunsch übrigens zu seinem Geburtstag, hab ich doch richtig verstanden oder?

Beitrag von amanda82 15.12.09 - 22:25 Uhr

Hihi ... ja, hast du richtig verstanden :) #danke

Ich weiß gar ehrlich gesagt, gar nicht so genau, ob es wirklich am Mittagsschlaf liegt, denn ich kann mich gar nicht entsinnen, dass er in der letzten Zeit wirklich mal zeitig im Bett gewesen wäre, dabei war ja eben erst Wochenende und von Freitag zu Samstag schläft er immer bei Omi. Da geht er auch nicht so viel zeitiger ins Bett :-(

Wäre also auch auf andere Antworten gespannt #schwitz

LG Mandy
Übrigens: Joel ist vor 15 Minuten eingeschlafen #aerger