Ich könnt brechen....*Blöder FA*!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pers86 15.12.09 - 20:03 Uhr

Hallo ihr lieben SS!!!

Ich war heute bei meinem FA!
Ich habe seit letzter Woche Samstag typische SS-Anzeichen! Die Übelkeit war Samstag weg, sie kam heute allerdings wieder.:-[
Meine Brustwarzen tun noch weh, beim bloßen Anfassen schon! Ich habe ein Ziehen und Drücken im Unterleib und im Rücken!
Letzte Woche Donnerstag habe ich einen SS-Test gemacht, der allerdings negativ war.

Heute hatte ich dann also meinen Vorsorgetermin bei meiner FÄ! Ich habe ihr die Situation geschildert! Sie fragte mich, wann ich denn meine letzte Periode hatte. Ich sagte ihr, Ende Nov/Anfang Dez, allerdings nur gaaaaaaanz wenig, quasi nur SB! Meine Pille nehme ich!
Ich sollte mich dann auf den Stuhl legen und sie machte einen Abstrich., taste nochmal kurz und meinte dann: Sie haben einen ES! Eine SS bestünde nicht.....

Okay, es kann ja sein, aber sie hat noch nichtmal einen US gemacht um mal zu schauen, ob alles i.O. ist! Ich meine, man kann ja auch trotz Pilleneinnahme SS werden...Oder bin ich blöd???

Ich weiß, dass meine FÄ einen nicht so guten Ruf haben soll, ich wollte auch zu einem anderen FA gehen, allerdings haben sie keine Termine mehr zu vergeben, da sie super voll sind. Ich war damals am Anfang meiner ersten SS bei ihr, habe dann aufgrund unseres Umzuges gewechselt und da wir aus beruflichen Gründen wieder zurück gegangen sind, bin ich wieder zu ihr!!

Was würdet ihr machen??? Würdet ihr euch nochmal eine andere Meinung von einem anderen FA einholen?

Sorry für mein #bla

GLG Maike und Maja (23 Monate)

Beitrag von daisy8305 15.12.09 - 20:06 Uhr

Ich würde auf einen Bluttest bestehen. Bzw. bei einem anderen FA einfach einen machen lassen. Da lässt sich einen Schwangerschaft schon sehr zeitig feststellen. Bei einem US hätte man tatsächlich nicht sehen können. Viel zu früh. Aber ein Bluttest kann dir eigentlich keiner verwehren.

LG Anja

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 20:07 Uhr

auch wenig mens , ist mens. manchma hat man die etwas kürzer, durch das abtasten kann sie merken ob dein uterus aufgelockert ist was bei einer ss typisch wäre.

und wenn der sst neg ist u du auch die pille nimmst denke ich du bist nicht ss.

willst du ss sein? kommt so rüber

Beitrag von pers86 15.12.09 - 20:11 Uhr

Hallo Sweetstarlet!

Danke für deine Antwort!

Ich weiß einfach nicht, was mit mir los ist! Ich meine, bei einem normalen ES kann man doch nicht fast zwei Wochen solche typischen SS-Anzeichen haben oder sehe ich das verkehrt???

Na ja...in unseren Zeitrahmen würde es jetzt eigentlich nicht wirklich passen, aber wenn es so sein sollte, würden wir das Kind bekommen!!! Auf alle Fälle....

GLG

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 20:14 Uhr

ich denke das ist mehr enbildung, als ich kiwu hatte hatte ich auch komischerweise übelkeit , ist wunschdenken.

hast du viel stress, das kann auch auf den magen schlagen.

ich glaub nich das du ss bist, ich würd nochmal nen sst machen u wenn der neg ist auf die nächte mens warten. :-)

Beitrag von jen-mit-inhalt 15.12.09 - 20:13 Uhr

Hi,

also ich denke auch, lass ein Bluttest machen.
Sicherlich kann man mit Pille schwanger werden, allerdings muss ein grober Einnahmefehler vorliegen.

Für mich hört sich das auch so an wolltest du schwanger werden.

Und im Ultraschall wird man ja jetzt auch noch nicht wirklich was sehen können. Vllt eine aufgebaute Schleimhaut.

Lg
Jenny + Inhalt

(19.te SSW)

Beitrag von tagpfauenauge 15.12.09 - 20:14 Uhr

Wenn die Schleimhaut sich zersetzt und abgeht, was die FÄ wohl beurteilen kann, bist du nicht ss.

Beitrag von anyca 15.12.09 - 20:19 Uhr

Nun ja - ich hatte mit Pille ganz oft nur Schmierblutungen und auch oft Brustspannen (letzteres hatte ich in den Schwangerschaften nie).

Also, wenn Du unsicher bist, kannst Du ja in ein, zwei Wochen noch mal einen Test machen, aber noch mal zum FA würde ich deswegen nicht gehen.

Beitrag von sarie. 15.12.09 - 20:21 Uhr

Du nimmst also die Pille? Und mit ES meintest du Eisprung?
Pff.. AHA! Du hast also einen Eisprung obwohl du die Pille nimmst? Sehr kurios, ich dachte immer man hat durch die Pille keinen Eisprung. Das spricht nicht gerade FÜR die Kompetenz deiner FÄ!

Ganz schnell die FÄ wechseln! Es gibt welche die sind absolut blöde! So eine hab ich auch schon erwischt!

Ich würde auch sicher sein wollen ob ich schwanger bin, bevor ich mir weiter Hormone einschmeiße!
Im übrigen würde ich mich auch wundern, wenn meine Blutung nicht so ist wie normal! Denn bei der Pille, ist es keine wirkliche Regelblutung sondern die Blutung tritt ein wegen der ausbleibenden Hormone. Sie ist also, (so bin ich es jedenfalls gewohnt) jeden Monat sehr ähnlich von länge und stärke..

Ich würde dir empfehlen, dich einfach zu einem anderen FA zu begeben und dort als Notfall in die Praxis kommen. Du kannst dein Problem mit deiner FÄ schildern und sagen welche Untersuchung du jetzt haben möchtest! Damit bin ich bisher am besten gefahren! (Also im Behandlungsraum dann)

Kleiner Tipp von mir: Wenn du nicht schwanger sein solltest, lass den Mist mit der Pille und verhüte natürlich. Ist zwar weniger sicher aber auf jeden Fall gesünder für dich!! ;-)

Alles Liebe

Sarie

Beitrag von lil77 15.12.09 - 21:21 Uhr

Natürlich hat man mit manchen Pillen nen Eisprung.
Dann wird nur die Einnistung verhindert.

Beitrag von lottalie 15.12.09 - 22:16 Uhr

JA HIER ICH!!!
Ich bin unter der Pille schwanger geworden und das obwohl ich mich beruflich mit Verhütung sehr gut auskenne. Ich kann euch sagen: Kein Einnahmefehler, kein Durchfall/Erbrechen, keine Medis...
Natürlich kann man mit Pille schwanger werden. Es gibt keine 100%igen Verhütungsmittel. die Pille hat je nach Präparat eine Sicherheit von 90-99%
Wenn du eine Minipille nimmst hast du trotzdem Eisprünge und die Pille ist dann auch nicht so sicher wie die Mikropille die die ES verindert.
LG Lottalie