An Mehrfach-Mamis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wonderful-mom 15.12.09 - 20:36 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin zum 2. mal schwanger und frag mich ob die wehen bei jeder geburt gleich sind.. also dh. beim 1 im rücken und beim 2. auch.. oder kann das auch variieren??

ja ich weiß, die geburten und auch die kinder sind individuell.. sowieso ss auch.. wollte nur wissen ob das irgendwie veranlagung ist.. oder das halt nach lust und laune entsteht..

lg und dankeschön

Beitrag von stern5555 15.12.09 - 20:40 Uhr

also meine geburten waren alle drei zum sterben. habe bei jeder geburt einen blasensprung gehabt und dann sollen die wehen wohl schlimmer sein. hab keine anderen erfahrungen gemacht.

die ersten beiden dauerten dann 2 stunden und die letzte 15 min und bei keiner hat es für pda gereicht. mich hats echt gewundert das ich überlebt habe, während den wehen hab ich das nicht gedacht.

aber ich hab mich komischerweise auf alle geburten gefreut und bin trotzdem ohne angst reingegangen. und das werd ich dieses mal genauso machen.

LG
Karo

Beitrag von wonderful-mom 15.12.09 - 20:50 Uhr

meine 1. war auch nicht ohne schmerzen ;-).. meine blase ist schon lange vorher gesprungen.. aber das wurde dann erst im kh festgestellt.. nachdem die mich doch VORSICHTSHALBER bei et+8 dabehalten haben.. und et+9 auf einmal ganz ganz schnell eingeleitet werden musste!!

freuen tu ich mich so oder so.. auf die geburt.. das ganze drum herum.. und das eingewöhnen danach etc.. angst hatte ich auch nicht.. bringt sowieso nix.. denn durch muss man.. und das geht ohne angst eindeutig besser! man verkrampft sich weniger.. und kann es trotz schmerzen genießen! so gings mir.

meine frage ging eher nach dem ort.. wo sich die wehen bemerkbar machen.. ich hatte alles in der gebährmutter gespürt.. eine freundin meinte.. dann wirds diesmal sicher auch so sein.. aber muss das denn? vlt hab ichs diesmal ja im rücken?

danke für deine erfahrung! lg

Beitrag von gemababba 15.12.09 - 20:47 Uhr

Nun also die erste Geburt war ein Spaziergang ;-) von 11 Std echt ging super ohne PDa oder sonstiges !!

Nun die zweite war echt heftig hatte so starke wehen die kamen ohne pause und bei 4 cm Mumu ist mir die Fruchtblase geplatzt und 15 min später war er da :-)

Das ganze ging aber nur 35 min !

Bin gespannt auf die 3.Geburt freu mich aber wieder drauf , man vergißt ja die Schmerzen !

LG Jenny 36 SSW

Beitrag von wonderful-mom 15.12.09 - 20:53 Uhr

ein spaziergang war meine 1. auch nicht.. :-D

wie schon oben geschrieben.. wollte ich eher nach dem ort fragen.. wo ihr die wehen gespürt habt.. kam vlt. nicht so rüber.. sorry

Beitrag von gemababba 16.12.09 - 08:07 Uhr

Beim ersten im Unterbauch wie Regelschmerzen und beim zweiten naja auch im Unterbauch aber viel viel heftiger !!

LG Jenny

Beitrag von mauskewitzki 15.12.09 - 21:08 Uhr

Hi,

bei mir waren die Geburten eigentlich auch ähnlich. Alle spontan, ohne Komplikationen und recht schnell.

Die Erste durch Einleitung nach 4 Stunden, die Zweite dauerte ab den schmerzhaften Wehen ca 3 Stunden. Bei der Dritten war ich 30 Minuten im Kreissal, davor nur bei der Anmeldung und ich hatte ca 1 Stundfe schmerzhafte Wehen.
Die Fruchblase ist zwei mal aufgemacht worden und einmal erst 10 Minuten vor der Geburt geplatz, sie scheint bei mir recht robust zu sein#kratz

Denke also, dass ich diesmal auch nicht mit Blasensprung beginnen werde und es ziemlich schnell geht. ;-) Aber wer weiß, vielleicht wird ja doch alles anders.#schwitz

LG

Beitrag von braut2 15.12.09 - 21:38 Uhr

Bei mr waren beide Geburten unterschiedlich, nur die Zeiten waren fast identisch. Bei der 1. hatte ich nen Blasensprung und mir wurden im KH die Wehen eingeleitet. Nach 24 sTunden WEhen ließ ich mir ne PDA geben, weil mein MUMU nicht weiter aufging und ich schon kräftemäßig am Ende war #schwitz. Nach 28 Stunden kam sie dann endlich mal raus #verliebt

Meine 2. Geburt sollte schneller gehen- lt.FA. Weil mein MuMU schon aufgegangen war. Ich hatte dann auch eigene Wehen und war froh, weil es ja heißt, eingeleitete WEhen sollen mehr Schmerzen verursachen.......... tja, ich wurde eines besseren belehrt. Denn die eigenen Wehen waren sooo schlimm, das sogar das CTG nicht mehr messen konnte #schock. Ich konnte nur noch einseitig liegen, mich kaum noch bewegen. Hatte Dauerwehen, kaum ne Pause zwischendurch. Naja, auch hier kamen wir dann bei über 20STunden hardcore-Dauerwehen auf eine MumU-Öffnung von ganzen 3 !! cm #augen. Also:PDA. Auf die hab ich dann erstmal ne Runde erbrochen. Und nach 30 Stunden insgesamt etwa kam dann die Maus mal raus #verliebt

Und jetzt kommt das dritte mal. Mal sehen wies diesmal wird :-p