"Weihnachtsgeld" für Bauarbeiter

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von blacksnoopy 15.12.09 - 23:13 Uhr

Hallo,

wir bauen gerade unser Häuschen und nun steht ja Weihnachten vor der Türe.... Wir möchten den Handwerkern dann ein wenig Geld schenken.

Wieviel findet ihr angemessen oder was macht ihr so für die Arbeiter zu Weihnachten?

Ach ja, wir stellen leider nie Essen oder Trinken für die Bauarbeiter bereit, weil wir sehr weit weg wohnen und meist nur kurzfristig oder am Wochenende auf der Baustelle sind. Also die sind nicht gerade verwöhnt von uns #hicks

Wein o.ä. möchten wir nicht schenken, da das dann nicht jeder gerne mag....also lieber direkt bares ;-)

Beitrag von nsd 16.12.09 - 08:58 Uhr

Ich hätte gern auch etwas Weihnachtsgeld von dir ..

Scherz beiseite...

Ihr bezahlt doch die Handwerker doch schon. Ich würde auf gar keinen Fall Weinachtsgeld schenken. Macht doch eine andere Geste, z.B. Weihnachtsessen zusammen oder einfach einen Schoko-Nikolaus für jeden. Da freut man sich auch darüber, dass jemand an einen denkt.

An wieviel bares hast du gedacht? 10€ oder 100€? 100€ ist ziemlich viel, aber 10€ in bar. Wie schnell hast du 10€ heutzutage ausgegeben? Geld ist unpersönlich. Ich finde andere Kleine Sachen viel schöner und würde mich mehr freuen.

Es ist die Geste was zählt, selbst wenn der eine kein Wein mag, dann kann er (ich gehe mal von einem männlichen Handwerker aus) die Flasche seiner Frau geben zum Kochen oder so. Auch wenn er kein Wein mag, er wird sich über eure Geste freuen.

Beitrag von blacksnoopy 16.12.09 - 11:15 Uhr

100 Euro pro Handwerker bestimmt nicht #schwitz

Wein finde ich auch deswegen nicht gut, weil ich nicht weiß, ob da nicht auch trockene Alkis dabei sind (soll in dem Gewerbe wie in anderen auch ja ein oder zwei geben #schein). Ich mag diese Weinschenkerei einfach nicht - wir bekommen auch immer 5-10 Flaschen Wein zu Weihnachten von Hinz und Kunz und trinken gar keinen oder nur ganz selten.

Aber Schoko-Nikolaus ist eine gute Idee.

Beitrag von kathrincat 16.12.09 - 09:01 Uhr

wieso denn dass?? die bekommen ihren lohn, essen bringen die sich selber mit, wäre ja auch noch schöner, oder bekommt du auf arbeit essen umsonst?

Beitrag von freyjasmami 16.12.09 - 11:13 Uhr

Der Lohn ist für die harte Arbeit ja auch sooooo dicke...#augen

Zig Büroangestellte die den ganzen Tag stupide auf dem Bürostuhl vorm PC sitzen und körperlich nichts anstrengendes tun, verdienen mehr als ein Handwerker der sich jeden Tag den Buckel krum und die Knochen kaputt macht für andere Menschen!

Ja, manch einer hätte was anderes werden können, manch einer will aber auch mit seinen Händen arbeiten und ist sich dafür nicht zu schade.

Und ohne Handwerker würdest Du auch in keinem Häuschen sitzen...

Nebenbei ist der ausgezahlte Lohn nicht mal ansatzweise vergleichbar mit dem was als Stundenlohn auf der Rechnung steht - das wäre ja zu schön, wenn das identisch wäre #verliebt

Beitrag von blacksnoopy 16.12.09 - 11:22 Uhr

Ganz deine Meinung. Aber es gibt halt auch Leute, die zB extra alles rumliegen lassen und schmutzig machen, weil sie doch eine Putzfrau haben, die sich ihren Lohn gefälligst verdienen soll... #kratz


Naja, wer dieses "ICH bezahle DICH, also ran an die Arbeit" braucht...und später dann schön den Kindern sagen "solange du die Füße unter meinem Tisch hast" haha

Beitrag von kathrincat 16.12.09 - 13:27 Uhr

du bezahltst die firma und die müssen ihre arbeit machen, du bezahltst nich in dem sinn die leute die bei dir arbeiten. aber, wenn du zuviel geld über hast! ein kleines geschenk wie schokolade reicht, muss aber nicht sein.


was hat kindererziehung mit andern leuten zu tun, die man bezahlt damit sie ihre arbeit machen?

Beitrag von kathrincat 16.12.09 - 13:29 Uhr

klar, die firma muss ja auch noch andere kosten tragen, ihre büroangestellten zahlen, .....

wieso hat ein frisörin sonst 5 euro die stunde oder weniger, wenn man locker 50 bezahlt

Beitrag von blacksnoopy 16.12.09 - 11:18 Uhr

#augen Na du hast ja ne Einstellung. Ich bekomme zB Getränke umsonst bei der Arbeit. Ist ein Ding, nicht?

Beitrag von kathrincat 16.12.09 - 13:24 Uhr

schön für dich! aber auch die bauerbeiter bekommen weihnachtsgeld vom chef oder auch nicht. geht einen nichts an! wenn man einen schokonikolaus hinstellt ja, super, aber geld?

Beitrag von bipi168 16.12.09 - 12:37 Uhr

na klasse bei dir möchte ich auch nichts machen, bei mir bekommt jeder wa szu weihnachten eine klinigkeit eben die von herzen kommt vom müllabfuhr bis postpote, lehrer und Kindergärtner aber auch Therapeuten und Ärzte.

#augen bei mir bekommt übrigens auch jeder arbeiter was zu essen, kaffee und getränke ist da smindeste für ihre harte arbeit auserdem kommen sie zu mir immer wieder gerne und sind sehr nett :-p .

man kann ruhig geben auch unterm jahr aber ist schon ok ich kenne einige die die selbe einstellung haben, meistens sind es dann auch noch die die gar nicht wissen wohin mit dem vielen geld.

Beitrag von brigantia 16.12.09 - 09:30 Uhr

Hallo,

also 'Weihnachtsgeld' hat mein Mann (Maurer) noch nie von einem Bauherrn bekommen, selten eine kleine Aufmerksamkeit.
In diesem Jahr war es mal wieder so weit und er und seine Kollegen haben vom Bauherrn jeder eine Dose Pressack mit Schleifchen bekommen und am letzten Abend gab es eine Runde Glühwein für alle. Die haben sich gefreut, wie die Schneekönige.

Natürlich bekommen sie ihren Lohn, wie jeder andere auch. Aber wer freut sich nicht über eine kleine Geste der Anerkennung? Ich habe im Büro auch hin und wieder ein paar Pralinen oder selbtgebackene Plätzchen bekommen und habe mich einfach darüber gefreut.
Deswegen bekommt auch unser Briefträger, der Paketdienst-Fahrer, die Müllmänner, die Zeitungsträgerin und so weiter von uns eine kleine Aufmerksamkeit.

Es ist Weihnachten und mir macht es wirklich Freude zu sehen, wie sehr sich Menschen über solche Kleinigkeiten richtig freuen.

Schöne Grüße,
Brigantia

Beitrag von curlysue1 16.12.09 - 09:58 Uhr

Also die Müllmänner bekommen von uns leider nichts, weil es bei uns ein Kündigungsgrund ist, wenn sie was annehmen.

LG

Beitrag von blacksnoopy 16.12.09 - 11:24 Uhr

#danke Ich denke, ich werde eine kleine Kiste Schokonikoläuse hinstellen und vielleicht noch ein paar Plätzchen - wer dann kein Süßes mag, kann es seinen Kids mitbringen (die meisten auf der Baustelle haben Kinder).

Beitrag von freyjasmami 16.12.09 - 11:38 Uhr

Hallo,

also mein Mann ist auch Maurer.

Von der Firma gibt es weder Weihnachtsfeier, noch Weihnachtsgeld. Geschweige denn eine kleine Aufmerksamkeit.
Er fing dort an, nachdem der Chef verstorben ist. Als der Chef noch lebte, durfte man sich quasi "aussuchen", wieviel Weihnachtsgeld man wollte. Dazu Weihnachtsfeier und ein paar Tage gemeinsam im Hotel.

Nun, jetzt ist seine Frau Chefin und die will trotz Urlaub die Männer am 28.12. schon wieder rausschicken - nur denkt die nicht dran, das zwischen den Feiertagen keiner in seiner Wohnung Dreck und Lärm will (die Firma saniert zu 90% Bäder in Mietwohnungen)...und die meisten Mitarbeiter dieses Jahr hochgerechnet vllt. 1 Woche Urlaub hatten #aerger

Direkt zu Weihnachten bekommt er natürlich nichts von den Menschen deren Bäder er erneuert, sowas ist meist nach einer Woche erledigt - aber es gibt schon ab und an (nicht oft) noch welche, die mal eine Tasse Kaffee anbieten, manchmal auch ein Stück Kuchen oder ein belegtes Brötchen.
Manch einer gibt auch 2-3 € für eine Bockwurst am Imbiss oder ein Päckchen Kaffee.

Ich denke ein Schoko-Weihnachtsmann, Plätzchen, ein Päckchen Kaffee und vllt. ne kleine Karte mit Weihnachtswünschen und Danksagung wären toll!
Da kommst Du auch nicht über 10 €, sieht aber schön aus und freut die Männer.

Ansonsten falls realisierbar vllt. ein Frühstück mit belegten Brötchen und Kaffee?

Ganz früher in der Ausbildung bekam er mal ein Bild von einem fertigen Häuschen geschenkt, das fand er auch Klasse! Da kann man den Kindern daheim mal zeigen, was man so den ganzen Tag macht und was am Ende draus wird.

Ich muss dazu sagen, das mein Mann immer darauf achtet alles sauber zu verlassen - es wird aufgeräumt, gefegt und gewischt. Jeden Tag, bis das Bad fertig ist!

LG und Frohe Weihnachten!

Linda

Beitrag von brigantia 16.12.09 - 17:34 Uhr

Hallo,

wow, am 28.12. schon wieder arbeiten ist natürlich nicht schön.
Wir haben leider das andere Extrem. Kurzarbeit bis mindestens März, das heißt, wenn das Wetter schlecht ist, ist mein Mann drei Monate daheim.

Dass von der Firma gar nichts kommt, finde ich auch ziemlich heftig, aber was soll man machen. Der alte Chef von meinem Mann hat vor zehn Jahren auch die Firma an seinen Sohn übergeben. Zuerst einmal wurde das 13. Monatsgehalt gekürzt, Weihnachtsfeier wurde in diesem Jahr gestrichen, mal sehen, was nächstes Jahr kommt - oder eher geht. Dabei geht es der Firma verhältnismäßig gut.

In der Dienstleistungsbranche merkt man glaube ich wirklich, dass die Leute nicht mehr so viel Geld haben. Früher stand auch auf jeder Baustelle ein Kasten Spezi, Wasser, gab es Brötchen oder sonst was. Heute kommt das kaum noch vor.

Gruß,
Brigantia

Beitrag von freyjasmami 16.12.09 - 17:55 Uhr

Hallo,

wäre ja kein Thema, wenn der restliche Urlaub munter über's Jahr genommen werden könnte.
Mein Mann ist der einzige der Urlaub kriegt wie er will, weil wir ein schulpflichtiges Kind haben.

Naja, sie haben eben fast ausschließlich Innenarbeiten, außen nur selten und das wird dann zum Wetter passend in die wärmeren Monate gelegt.
Sämtliche Aufträge sind staatlich - neulich war mein Mann in der Villa von Frau Rau...

Och, letztes Jahr hat die Chefin gejammert, das es leider nicht für Weihnachtsgeld reicht (sie hat sich aber mal eben schnell einen neuen Dachstuhl+Innenausbau für 250.000 Euro geleistet #aerger), aber das es eigentlich ganz gut lief #kratz
Nun, sie hat jedem die Hand geschüttelt, hat es aber nicht einmal geschafft die Männer auf einen Kaffee einzuladen oder dem Vorarbeiter nen Schein in die Hand zu drücken, damit sie gemeinsam irgendwo nen Kaffee trinken können #augen

Aber das schönste ist:

Der Bürokram wird von der Tochter der Chefin erledigt - nur hat die null Ahnung, ist gelernte Krankenschwester und hatte im August gerade erst die Rechnungen für April fertig - mit reichlich Fehlern drin. Welche Firma schreibt sonst zu niedrige Rechnungen?!#schock
Selbst die Mitarbeiter vom Senat haben sie schon gefragt, wo denn die Lohnkosten für die Handwerker in der Rechnung wären - die dusselige Eule hat doch glatt nur das Material in Rechnung gestellt #rofl
Kein Wunder wenn nicht genügend Kohle reinkommt also..:-p

Wir hatten im letzten Jahr auch Heizungsbauer, wenn möglich habe ich zumindest Kaffee und nachmittags Kuchen dazu angeboten.
Das hat mich kein Vermögen gekostet, die Handwerker aber gefreut und sie konnten sich bissel auf der kalten Baustelle aufwärmen #zitter#snowy

LG, Linda

Beitrag von brigantia 16.12.09 - 17:35 Uhr

Hallo,

find ich ne schöne Idee. Da werden sich die Jungs bestimmt freuen. :-D

Gruß,
Brigantia

Beitrag von bipi168 16.12.09 - 12:42 Uhr

"Deswegen bekommt auch unser Briefträger, der Paketdienst-Fahrer, die Müllmänner, die Zeitungsträgerin und so weiter von uns eine kleine Aufmerksamkeit.

Es ist Weihnachten und mir macht es wirklich Freude zu sehen, wie sehr sich Menschen über solche Kleinigkeiten richtig freuen. "

sehe ich auch so, vorallem wenn man bedenkt das sie viel mehr für uns tun, was ist da eine kleinigkeit die von herzen kommt............

lg

Beitrag von bipi168 16.12.09 - 12:41 Uhr

Hallo,

Geld gebe ich nicht aber jeder bekommt eine Kleinigkeit bei uns.
Eine Schachtel Merci oder was leckeres süßes, es muss nicht teuer sein man kann es ja selbst noch verschönern und so wirkt es dann mehr, manche haben einen Adventstee bekommen der schön zurecht gemacht war mit persönlicher Karte und wünschen, oder einen Kaffee ect.pp.
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, ich freue mich auch immer über Kleinigkeiten mehr.
Schau mal ne Schachtel Merci, ein bissel bast rum gebunden, ein kleiner Tannenzweig und etwas Watte und zack hast was schönes kleines.

Ich mache bei uns für jeden also Müllmann, Posterin, Therapeuten, Kindergarten, Ärzten und Lehrer.
4€-5€ pro Person bei 23 Personen.
Es hat sich immer jemand gefreut weil es von herzen kommen muss und eine Aufmerksamkeit sein soll.
Du hast daran gedacht und sie werden sich freuen.
Liebe Grüße Bianca

Beitrag von bipi168 16.12.09 - 12:46 Uhr

bei tims kindergarten habe ich zb. für 5 erzieher gemacht
einen korb mit
-5 schachteln merci (3€ pro merci)
-5 tassen ( 2,50€ pro tasse)
-flaschen glühwein ( 2,99€ pro flasche)

also da war es zb. mehr pro person das war auch bei ein paar anderen so aber nur so als kleine anregung es gibt soviel.
Ich hab das alles in einen korb, hab tannenzweige rein, watte, sterne ect.pp

eben weihnachtslich zurecht gemacht und es gibt keinen der sich nicht darüber freut.
lg bianca

Beitrag von .roter.kussmund 16.12.09 - 14:33 Uhr

unsere postfrau bekommt von uns immer eine lindt schokolade, 5 euro und eine weihnachtskarte. :-)

der taxifahrer meines sohnes bekommt kaffee und zigaretten.