Hat jemand für mich ein Rezept aus meine Familie und ich

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von melcor 15.12.09 - 23:37 Uhr

Hallo,

kann mir wer helfen finde das Aktuelle Heft nicht mehr#schock
bräuchte das Puterrezept. Währe toll wenn mir jemand hilft.

Danke

Beitrag von sassi31 16.12.09 - 09:03 Uhr

Hallo,

ich glaube, da kann ich dir helfen.

Aber erst muss ich noch etwas erledigen.

LG
Sassi

Beitrag von sassi31 16.12.09 - 17:28 Uhr

Huhu,

so, habs gefunden.

Puter mit Orangen

Zutaten (6 Pers.):
5 - 6 Orangen (unbehandelt)
2 Zitronen (unbehandelt)
1 Bund Thymian, 1/2 Bund Salbei
2 TL Gewürznelken, 2 - 3 Stangen Zimt
1 TL Wacholderbeeren
1 Puter (küchenfertig, ca. 5 kg)
Salz, Pfeffer
500 g Zwiebeln, 100 g TK-Suppengemüse
ca. 500 ml Geflügelfond (Glas, ersatzweise Instant-Brühe)

1. Am Morgen des Festtages: Orangen und Zitronen heiß waschen. Alle Früchte grob würfeln. Kräuter waschen, hacken, mit den Zitrusfrüchten und Gewürzen mischen. Puter waschen, trockentupfen, innen und außen salzen und pfeffern. Zitrusmischung in den Puter geben. Öffnung mit Spießchen feststecken. Puter "dressieren", d. h. Flügel und Keulen mit Küchengarn festbinden. Alles kalt stellen.

2. 4 Stunden vorm Servieren: Backofen auf 150 Grad (Umluft 130 Grad) heizen. Zwiebeln abziehen, würfeln. Puter in den Bräter setzen. Zwiebeln und Gemüse drum herum verteilen. 400 ml Fond angießen. Puter ca. 3,5 Stunden braten, dabei einmal wenden. Immer wieder mit Bratfond und übrigem Fond begießen.

3. Zum Servieren: Puter herausnehmen, warm stellen. Bratenfond mit Hilfe einer Fetttrennkanne entfetten. Nach Belieben statt des Rinder- oder Geflügelfonds für die Safran-Sahne-Sauce nehmen.


Safran-Sahne-Sauce

30 Minuten vorm Servieren: Für die Sauce 2 Schalotten abziehen, würfeln und in 1 EL Butter andünsten. 3 EL Sherry zugeben, aufkochen. 400 ml Rind-oder Geflügelfond und 100 g Schlagsahne angießen, 30 Minuten einköcheln lassen. Nach 20 Minuten mit Safran (1 Döschen) würzen. Beiseite stellen.
Zum Servieren: 80 g tiefgekühlte Butterwürfel mit dem Pürierstab in die Sauce rühren. Sofort servieren.

Viel Spaß damit.

LG
Sassi

Beitrag von melcor 16.12.09 - 18:15 Uhr

Hallo,

DANK Danke Danke#liebdrueck

Wünsche euch frohe #niko

Lg melcor

Beitrag von sassi31 17.12.09 - 00:22 Uhr

Hallo,

hab ich doch gern gemacht.

Frohe Weihnachten. #stern

LG
Sassi