Hilfe....Stillproblem!!!! Brustschimphase????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von monacoengerl 15.12.09 - 23:59 Uhr

Also bisher hat das Stillen prima geklappt.Aber seit paar Tagen heult mein Kleiner (9Wochen) nur noch rum wenns ums stillen geht.Er saugt paar mal kräftig an und danach schreit und brüllt er ohne Ende.Wechsle dann die Seite und das ganze geht von neu los.Es kommt auch nicht mehr soviel Milch wie es schonmal war.Also entweder schmeckt ihm die Milch nicht mehr oder es ist zu wenig.Habe für den Notfall auch schon Pulver zuhause gehabt und Ihm ne Flasche gemacht.Die trinkt er weg wie nichts und ist danach seelig.Mag er meine Brust nicht mehr oder was ist das??? Würde gerne weiterstillen so lange es geht.
Habe von einer Brustschimphase gehört,was ist das genau???

Er schläft auch nachts durch,ist deswegen die Milch weniger geworden???

Beitrag von doreensch 16.12.09 - 09:41 Uhr

Laß das mit der Flasche unbedingt sein wenn du stillen möchtest du stillst deinen Kleinen sonst gerade ab.
Deine Milch wird nicht weniger.

Leg ihn öfter an als sonst, zur Not weck ihn halt mal zwischendurch bis er wieder kräftig saugt, es kann durchaus sein das ihn das Trinken an der Brust erschöpft und er einschläft dabei.

Probier mal Muttermlich und dann Kunstmilch und sag mir ob du wirklkich überzeugt bist das dein Kleiner das bittere Pulverzeug lieber mag als süße Muttermilch?

Probier auch mal andere Stillpostionen aus, die Phase geht vorbei aber du solltest Vertrauen in die Natur haben, es gibt fast keien Fälle von wegen Milch weg, kommt nicht etc. das sidn alles nur Meinungen der Mütter die ihre Milch nicht via Milchpumpe rausbekommen (ich auch nicht) und Brustschimpfphasen falsch interpretieren etc. pp.

Was Jahrunderte lang funktionierte wird auch weiterhin bei dir funktionieren, vertrau da mal ganz fest drauf.

Beitrag von qrupa 16.12.09 - 10:58 Uhr

Hallo

diese Phase haben sehr viele Babys so mit 8-9 Wochen.
Es ist wirklich anstrengend, aber es geht vorbei.
Deine MIlch wird ihm immernoch schmecken und sie wird auch sicher noch reichen. Wenn bisher genug da war, dann stellt die Brust nicht einfach Grundlos die produktion ein. Wahrscheinlich wird sich die menge einfach angepasst haben. Da wird die Brust wieder weicher, man läuft nicht mehr so oft aus und viele interpretieren das als zu wenig Milch.

Laß die Flasche besser weg. Sie ist wirklich nicht nötig.
Du kannst versuchen dein baby im halbschlaf zu stillen. Einfach ein paar Tropfen Milch ausstreichen und mit der Brustwarze an der Lippe kitzeln. Die meisten Babys trinken dann als wäre nie was gewesen obwohl sie wach mit nicht san die Brust zu bekommen sind.

in 1-2 Tagen sollte alles wieder normal sein

LG
qrupa

Beitrag von monacoengerl 16.12.09 - 18:28 Uhr

Aber wenn er nachts schläft.....ich übrigens auch.....soll ich dann den Wecker stellen und Ihn wecken um zu trinken???

Beitrag von qrupa 16.12.09 - 19:42 Uhr

hallo

naja, er wird doch auch sicher tagsüber mal schlafen. Und bevor du schlafen gehst und ers chon schläft. nachts würdeich ein gsundes Bby nie zum trinken wecken

LGqrupa