PP Plazenta Praevia

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mupfel83 16.12.09 - 08:14 Uhr

Huhu,

war gestern wegen Blutungen beim Arzt, der meinte, meine Plazenta geht zu weit in den Muttermund rein.
Wenn sich das nicht gibt komm ich wohl um einen Kaiserschnitt nicht drumrum.

Hatte jemand die gleiche Diagnose und die Plazenta hat sich mit Wachstum der GM noch nach oben gezogen?

LG Sonja

Beitrag von ela12345 16.12.09 - 08:17 Uhr

Guten Morgen!

Ich war mit Blutungen in der 13 SSW im Kh und es wurde auch eine Plazenta Praevia festegestellt. Beim letzten FA Besuch in der 19 SSW ist Sie etwas hochgewandert.

Mein FA meinte, dann würde sie noch weiter wandern und man könnte einen normale Geburt versuchen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Lg Ela

Beitrag von mupfel83 16.12.09 - 08:18 Uhr

ich hoffe bei mir gibt sich das auch noch...

Danke#verliebt

Beitrag von jacky55 16.12.09 - 08:25 Uhr

Ich hatte das auch in der glaub 20.Woche hatte Ich dann schon eine Lücke von 1,5cm denke die wird sich noch ein bisschen hoch ziehen.

lg#klee

Beitrag von mupfel83 16.12.09 - 08:31 Uhr

will unbedingt normal entbinden.

Danke fürs Lesen#verliebt

Beitrag von johanna1972 16.12.09 - 08:36 Uhr

Hallo Sonja,

mach Dir nicht zuviele Gedanken - dass kann sich alles noch geben - die Plazenta kann sich noch bis zur 30 SSW hochziehen. Ich hatte auch diesen Befund - ab der 21 SSW hatte ich dann ein Beschäftigungsverbot (da ich anhaltende Blutungen durch die Plazenta Praevia hatte) und absolute Bettruhe - habe dann bei 38 + 3 spontan entbunden.

Lass Dich nicht verrückt machen - mein Doc sagte allerdings dass die Plazenta sich am besten hochzieht wenn man sich schon und Bettruhe einhält. So war es dann wohl auch bei mir -

alles Gute für die Restschwangerschaft -

LG Johanna

Beitrag von mupfel83 16.12.09 - 08:37 Uhr

#verliebtschonen ist leider nicht drin... hab ja noch eine Tochter und arbeiten geh ich auch noch (nur Büro)

Ach mensch ich hoffe so sehr.

Vielen Dank für deine Antwort

Beitrag von johanna1972 16.12.09 - 08:41 Uhr

Also ich hatte ein Beschäftigungsverbot bekommen (arbeite allerdings in der häuslichen Kranken- und Altenpflege) und von der Krankenkasse eine Haushaltshilfe, die mir ein wenig unter die Arme gegriffen hat. Ich hatte von anfang an Blutungen in einem durch - kam von der Plazenta Praevia - sobald ich mich geschont habe und die absolut Bettruhe eingehalten hatte waren die Blutungen vorbei und die Plazenta zog sich hoch.

Beitrag von joyberlin 16.12.09 - 09:09 Uhr

Also mich wundert - hat dich dein Arzt nicht krank geschrieben?? Ich war jetzt 1 Monat krank wegen PP. Hat sich wieder hochgezogen und ich blute seit 1,5 Wochen nicht mehr.

Schonen musst du dich leider - egal ob Tochter oder nicht - dann musst du dich halt um Hilfe bemühen. Sonst kann es zu einer Ablösung der Plazenta kommen und das wars dann.

Wenn man sich schont (liegen, liegen, liegen - sonst NIX) hat man alles getan - und Medikamente - was man tun kann.

Alles gute

Beitrag von izzi07 16.12.09 - 12:31 Uhr

bei mir hat sie sich noch sehr spät hochgezogen...

Der FA hat mir eigentlich keine Hoffnung mehr gemacht...

und dann in der 35 SSW (sogar Ende der 35 SSW) diese Diagnose...

siehe meinen Beitrag unten.

LG
Isa

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2379490&pid=15120628