Blastos oder früher TR???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von hedi2003 16.12.09 - 08:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich ja seit unserem negativ im April sehr rar gemacht und musste erst mal über alles nachdenken und brauchte Abstand.
Gestern hatten wir ein echt konstruktives Gespräch in unserer KIWU und haben auch über die Ursachen des negativs der ersten ICSI gesprochen. Es gibt keinen wirklichen Grund dafür, der Doc konnte uns nicht sagen, warum es die kleinen nicht zu Blastos geschafft haben (hatten am Tag 5 nur Morulas) und was die Ursachen sind.
Ich habe ja Übergewicht (das kriege ich auch nicht wirkich in den Griff), aber ansonsten ist bei mir alles bestens, die Hormonwerte stimmen und die Gebärmutterschleimhaut ist immer super aufgebaut. Mein Mann hat OAT und trotzdem haben wir ja schon ein Kind auf ganz nat. Weg bekommen. Also hat es ja schon mal gefunzt, was ja auch die ELSS im NOV. 2008 nach IUI zeigte.
Nun meine Fragen an euch:
Wir hatten bei der 1. ICSI ja einen Blasto-TF und unser Doc favorisiert dies auch wieder. Er meinte, man hätte damit einfach die besten Chancen. Sie beobachten alle bis zum 5. Tag und werfen auch keine gut entwickelten Embryonen am Tag des TF weg, sondern frieren auch Blastos ein. Ich bin aber wohl eher ein Low Responder von daher hat es bei der 1. auch nicht zu einer Kryo gereicht (hatte nur 7 Eizellen)
Wie entscheidet ihr euch? Blasto oder früher TF??
Wir hoffen diesmal auch auf ein paar mehr , da wir ohne DR direkt mit der Stimu anfangen, hatte jemand von euch auch ein kurzes Protokoll? Und war die Ausbeute da besser?
Ich danke Euch für eure Antworten.
LG
Hedi

Beitrag von julia0982 16.12.09 - 08:37 Uhr

Hallo Hedi!
Mir ging es bei der ersten ICSI genauso. An Tag 5 nur Morulas! Wir haben uns bei der 2. ICSI gegen den Blastotranfer entschieden. Ich denke, die Krümel fühlen sich in der GM am wohlsten.
Bei euch werden alle befruchteten EZ bis zum 5. Tag weiterkultiviert?#kratz
Ich dachte das ist in Deutschland verboten?

Beitrag von hedi2003 16.12.09 - 10:43 Uhr

Hi Julia,

ja unser KIWU macht das, warum keine Ahnung, hab auch nicht weiter nachgefragt, denn für die Patienten ist das gut. Unser Doc meinte, von daher hätte die Blastokultur auch die besten Chancen.
Ich bin vom Baugefühl eher so wie du eingestellt und deshalb auch sehr verwirrt.
Ich werde wohl schauen wieviel #ei wir haben und danach entscheiden.
Wann beginnst du mit der Stimu?
LG
Hedi

Beitrag von julia0982 16.12.09 - 15:37 Uhr

ich befinde mich gerade in der Warteschleife nach unserem ersten Kryotransfer! Habe 2 Tage nach Auftauen einen 4-Zeller und einen Krümel, der sich noch nicht teilen wollte, zurückbekommen. Wenn überhaupt, dann hat wohl nur der 4-Zeller eine Chance! BT ist am 23.12.!
Bei einem Negativ geht es erst im April mit der 3. ICSI weiter!

Beitrag von hedi2003 17.12.09 - 07:40 Uhr

Hallo Julia,


ich wünsch dir viel Glück! Glaub an deine Krümmel, daß sind bestimmt wahre Kämpfer.
Ich hoffe ihr könnt euch am 23.12. das schönste weihnachtsgeschenk der Welt machen#pro:-D
LG
Hedi

Beitrag von tina279 16.12.09 - 10:30 Uhr

Also meine Klinik macht immer Blastotransfer und fährt damit sehr gut. Man kann halt am Transfertag eine realistischere Einschätzung der Chancen geben, je nachdem wieviele es zu Blastos geschaft haben.
Was hab ich davon, wenn ich mir an Tag 2 schon Embryonen geben lasse, die aber dann nicht fit genug sind, den Tag 3 zu überleben? Da mach ich mir nur falsche Hoffnungen....#kratz

Die Embryonen sind übrigens bis Tag 5 auch nicht in der Gebärmutter, sondern im Eileiter, also wer kann schon sagen, ob das so ideal ist in der Gebärmutter.... ;-)

viele Grüße
Tina

Beitrag von hedi2003 16.12.09 - 10:45 Uhr

Hallo Tina,

so wie du sieht es unser Doc auch, aber mein Bauchgefühl sagt was anderes:-(
Ich werde einfach die Pu abwarten und dann endgültig entscheiden,
Vielen Dank für deine Antwort
LG
Hedi

Beitrag von cizetamoroder 16.12.09 - 12:09 Uhr

Hallo,


ich bin auch ein Low Responder und ich hatte bei meinen 4 ICSIs nie mehr als 5 EZ.

Bei der 1. ICSI haben wir auch einen Blastotransfer versucht. Leider haht sich nur eine EZ zur Blasto entwickelt und eine andere zur Morula. Leider war der Versuch negativ.

Für die nächsten Versuche haben uns die KIWU Ärzte auch empfohlen, nur noch 3 Tage Entwicklung abzuwarten. Denn letztendlich ist die Gebärmutter eben doch die natürliche Umgebung und nicht die Nährlösung.

Wenn ich mehr EZ gehabt hätte, hätte ich mich wahrscheinlich auch nicht für einen Tranfer nach 3 Tagen entschieden. Aber bei unserer mickrigen Ausbeute schien mir das einfach der sicherere Weg.

Und der Erfolg gab uns Recht!! Ich bin endlich schwanger#verliebt

Wünsche dir für deinen nächsten Versuch viel Erfolg#klee#klee


Viele liebe Grüße aus dem verschneiten Österreich
cizetamoroder

Beitrag von resi-t 16.12.09 - 13:14 Uhr

Hi,
kann zu den meisten Sachen nichts schreiben, wollte aber kurz was zum Low Responder sagen.
Ich bin auch ein Low Responder. Bisher hatten wir zwei Stimu Zykluen mit GV nach Plan (bei 75i.E. hatte ich zwei Folikel, aber einer war sehr klein beim zweiten Zyklus 150i.E. waren es 3 Folikel es klappte bei dem Zyklus auch mit Drillingen aber leider dann FG und ELSS).

Werden im Januar/Februar eine IVF haben und mein Arzt rät mir zum Antagonisten Protokoll, da es wohl bei Low Respondern das beste wäre. Hier kannst mehr über das Antagonisten Protokoll und auch die anderen Protokolle nachlesen: http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/protokolle-stimulation-hormongaben/antagonisten-protokoll/

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) und #stern (14.SSW)

Beitrag von hedi2003 17.12.09 - 07:38 Uhr

Hallo Resi,
oh man deine Geschichte ist ja wirklich sehr hart und es tut mir sehr leid um deine Sternchen.
Danke für den link werde gleich mal reinschauen:-D
Ich wünsch dir alles viel Glück für euren neuen Versuch!
LG
Hedi

Beitrag von resi-t 17.12.09 - 12:02 Uhr

Danke.
Ich drücke dir auch die Daumen.
Lg,
Resi