Apfelsaft vs. Obstgläschen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rommi1 16.12.09 - 08:54 Uhr

Hi!
Meine kleine hat seit dem Fleischbrei etwas Verstopfung und sie trinkt auch nix, ausser ihrer drei Milchflaschen.
Wasser und Tee geht gar nicht. Obstgläschen mag sie auch nicht so recht, dass soll ja für flüssigeren Stuhl sorgen, oder?
Kann ich ihr denn mal versuchen, verdünnten A-Saft zu geben, oder ist das mit 6 Monaten zu früh?

Danke
Rommi

Beitrag von lucie.lu 16.12.09 - 08:59 Uhr

Hallo,

lt. meiner Hebi sollten Babys absolut keinen Saft bekommen, wo nur ansatzweise Zucker drin ist. Und der ist im Apfelsaft ja sehr gut vertreten. =:o)

Bei Verstopfung tu ich immer etwas mehr Öl in den Brei - das sorgt auch für flüssigeren Stuhl. Bei Obstgläschen nehme ich dann Birne, das mag Nick sehr gerne - da weiß ich auch von der Hebi, dass es bei Verstopfung helfen soll (Apfel weiß ich nicht so genau).

So weit ich weiß, sollten sie tatsächlich Wasser trinken - wenn Deine es nicht nimmt, dann hat sie wohl auch keinen Durst, denke ich..

Probier es mit dem Öl (kein Olivenöl, sondern meinetwegen Sonnenblumen..). Und vielleicht nicht Karotte (die stopft ja zudem auch), sondern anderes Gemüse für den Brei.

LG - Lucie

Beitrag von rommi1 16.12.09 - 09:31 Uhr

Danke, dann muss ich eben noch Geduld haben,
vielleicht kommt sie ja noch auf den Geschmack von Wasser oder Fencheltee :-)

LG und schönen Tag

Beitrag von cherymuffin80 16.12.09 - 11:15 Uhr

Hallo,

ich mach in ein Gläschen noch 1 TL Rapsöl rein da in den Gläschen wohl eh zu wenig davon drinn ist und bei und "flutscht" es ;-)

LG