Brevatid und Utrogest umsonst - GMS zu wenig

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von besen5 16.12.09 - 09:16 Uhr

Guten Morgen,

musste auf Anweisung von KIWu Klinik diesen Zyklus mit Brevactid den ES auslösen und noch 2 mal nachspritzen, zudem noch 3x2 Utrogest täglich.

Gestern war ich zur normalen Vorsorge bei meinem FA und der meinte für ES+4 wäre die Gebärmutterschleimhaut aber zu wenig - genaue Werte habe ich vergessen zu fragen #klatsch

Verstehe das nicht - ich dachte mit Brevactid und Utro wird auf jeden Fall die GMS dick genug und sie wird durch diese Medis dadurch unterstützt.#kratz.
Sie war ja schon bei der Follischau an ZT14 9 mm dick...

Was soll ich denn noch machen wenn das alles schon nix mehr nutzt? So kann ich doch nie mehr schwanger werden? Das war doch alles für die Füße diesen Monat....

Kann mir jemand dazu was sagen, ob es gggf. noch andere Möglichkeiten gibt die GMS aufzubauen?

Bin gerade so frustriert!!#heul
Würde am liebsten diesen ganzen scheiß KIWU wirklich sein lassen...

Danke fürs zuhören!
B.

Beitrag von iseeku 16.12.09 - 09:59 Uhr

aufgebaut wird die gms durch östrogene.
utro wandelt diese nur noch um, ernährt diese, damit sich eine befruchtete eizelle einnisten kann.
9mm vor dem es sind völlig ausreichend!

lg#klee

Beitrag von molly78 16.12.09 - 13:01 Uhr

Hallo,

ich finde 9 mm vor dem ES auch sehr gut.

Ich hatte beim TF ca 6 - 8 mm, je nach Position. Habe mir auch etwas Sorgen gemacht, aber auch so kann man schwanger werden.

Mein BT am Montag war positiv. Beim letzten Mal hatte ich auch nur 8 mm und war schwanger.

Also nicht aufgeben!

Wie Iseeku schon geschrieben hat, sind Östrogene wichtig für die Schleimhaut, ich habe Progynova dafür genommen und noch Himbeerblättertee getrunken.

Obwohl meine Hormonwerte immer super waren. Bei mir liegt´s wohl an den ganzen AS.

Es gibt viele, die eine suuuuper Schleimhaut hatten, ich war richtig neidisch, aber es hatte dann doch nicht geklappt. Also, es hängt nicht alles davon ab.

Wenn der Embryo will, dann nistet er sich auch in eine nicht so gute Schleimhaut ein. ganz sicher.

Ich wünsche Dir viel Glück,

LG MOlly

Beitrag von steffie1234 16.12.09 - 13:03 Uhr

Hallo,

also ich habe gehört 8 mm reichen gut aus für die Einnistung.
Was soll ich da nur sagen? Meine war 2 Tage vor ES auslösen nur 2,7 mm. Da könnte man sich Sorgen machen aber bei dir??
Also ich denke das ist ein guter Wert. Mach dir keine Gedanken.
Drück dir die Daumen das es bald klappt.

Grüße

Beitrag von resi-t 16.12.09 - 13:06 Uhr

Hatte das auch im ersten Stimuzyklus, dass die GMS viel zu flach war (war nur bei 5-6mm).
Habe dann im zweiten Stimu Zyklus Estrifam (ist eine Östrogen Pille) wärend der Stimu Phase bekommen und hatte da eine richtig gut aufgebaute GMS.

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) und #stern (14.SSW)