Übernahme der Betreuungskosten für U3 Platz vom JA?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kruemlschen 16.12.09 - 09:23 Uhr

Hallo Zusammen,

hat zufällig jemand eine Ahnung wie sich o.g. Kostenübernahme berechnen lässt?

Gibts da überhaupt eine pauschale Regel oder ist das immer individuell?

Gruß Krüml

Beitrag von anyca 16.12.09 - 10:28 Uhr

Das geht nach Einkommen der Eltern!

Beitrag von kruemlschen 16.12.09 - 11:01 Uhr

Das weiß ich, aber irgendwie werden da die monatlichen Fixkosten gegengerechnet und auf dieser Berechnung wird dann fest gelegt ob bzw. wie viel gezahlt wird.

Und ich würde gerne wissen wie da der Schlüssel ist...

Beitrag von blonde.engel 16.12.09 - 12:50 Uhr

Hallo...
mir wurde es in etwa so erklärt - vom Judendamt:
(Alle Zahlen sind fiktiv/gerundet)

Unser "Existenzminimum" ist:
für mich ~ 350€
für beide Kinder ~ 440€
Alleinerziehendenzuschleg ~ 130€
angemessene Miete ~ 400€

das macht zusammen 1320 € im Monat!

Dazu ein angenommenes Einkommen von 1400€ und eine Kitagebühr (ohne Essen) von 150 €

Wenn ich jetzt die Kitagebühr von meinem Einkommen abziehe bleiben noch 1250€ übrig. D.h. in diesem Fall werden die Kosten werden übernommen!
Denn wenn Einkommen-Kitagebühr weniger ist als der Hartz4- Satz, dann werden die Kosten übernommen...

So in etwa ist die GROBE Rechnung!

LG
Jenny

Beitrag von kruemlschen 16.12.09 - 13:17 Uhr

#danke Dir!

lg Krüml

Beitrag von birgit2 16.12.09 - 20:53 Uhr

Das ist in jeder Gemeinde unterschiedlich! ERkundige Dich bei deinem Jugendamt was genau sie azhlen und wie es sich berechnet.

Bei uns geht es nach dem Einkommen und danach wieviele Betreuungsstunden man in Anspruch nimmt.

Gruß,

Birgit