Schlafprobleme und nächtliches Röcheln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sephora 16.12.09 - 09:45 Uhr

Maus ist nun knapp sieben Wochen alt..Aber irgendwie will das mit dem Schlafen nicht besser, sondern immer schlechter werden. Über Tag schläft sie nur noch im Kinderwagen ( was ja auch nicht schlimm ist), hab mich schon dran gewöhnt stundenlange touren zu drehen. Im bettchen oder in der wiege will sie einfach nicht einschlafen. Wenn überhaupt, dann nur nach stundenlangem schaukeln. Aber das kann doch nicht normal sein, dass ein so kleiner säugling nur 2-3 Stunden am Tag schläft, oder??
In letzter Zeit ist sie tagsüber eigentlich auch ganz zufrieden, wenn sie getragen, gekuschelt oder " bespaßt" wird, dann schreit sie auch nicht.
Komisch wird es erst gegen abend. wir versuchen sie zwischen 20-21 uhr "bettfertig" zu machen..also mit ritual und co und auch erst wenn wir den eindruck haben, dass sie wirkich müde ist. bis dahin ist alles ok..aber dann gehts los: Sie brüllt und schreit, lässt sich noch nichtmal mehr stillen so sehr schreit sie...wir wissen auch einfach nicht warum. meist geht das dann so 3 Stunden!!!! Und sie tut mir so leid, weil es dann ewig dauert bis sie überhaupt einschläft...
Woran kann das denn liegen?? Und wie bringt man die babys zum besseren einschlafen??
ich bin überzeugt, dass sie müde ist wenn wir sie hinlegen...aber selbst wenn sie ein paar minuten einnickt wacht sie wieder auf.
Wie macht ihr das denn? Wie kann ich ihr helfen??
Einfach schreien lassen kann ja auch nicht die lösung sein..
Aber durch rumtragen, schaukeln etc kommt sie irgendwie auch nicht zur ruhe.
Ändert sich das denn irgendwann? Bin langsam mit meinem latein am ende weil es immer schlimmer, statt besser wird.
Zudem macht sie nachts ( vor allem in der 2. Hälfte) so extrem laute geräusche. Es hört sich an als würde sie drücken udn es kommt nix. Sie röchelt und stöhnt, es hört sich wirklich schlimm an.
Der Kia meinte solche " Schlafgeräusche" wären normal, aber sie schläft ja garnicht! Wenn ichd ann hinschaue hat sie die augen auf und krampft die beinchen so zusammen...kennt ihr das?? und sie macht es nur nachts...über tag ist sie ganz ruhig.

lg und danke schonmal!

Beitrag von leona23 16.12.09 - 09:47 Uhr

Das hört sich für mich eher nach Bauchschmerzen und Blähungen an.
Hat meiner auch, da würde ich mal mit dem KIA sprechen.

Weil so wenig schlaf ist nicht normal.

Beitrag von sephora 16.12.09 - 09:55 Uhr

Naja, für die Luft im bauch hat er uns lefax mitgegeben...Aber ich habe nicht das Gefühl, dass es ihr was bringt. Davor hatten wir uns sab simplex in der apotheke besorgt..habe das gefühl, damit gings besser. Aber vielleicht ist das auch nur einbildung und sie hatte eine andere Phase.
Der Arzt meinte, sab und lefax wären die gleichen wirkstoffe.