Fragen zum MuSchu Gesetz ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von happyday0110 16.12.09 - 09:53 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich weiß, es ist noch etwas früh, aber ich wollte mich mal kurz mit der Thematik MuSchu auseinander setzten und habe da mal ein paar Fragen:
- bis wann muss man die Bescheinigung über den ET beim Arbeitgeber abgeben? Danach wird ja der Beginn des MuSchu Urlaubes errechnet
- bekommt man noch anteiligen Urlaub bis zum ET, oder nur bis zum Beginn des MuSchu Urlaubs?

Wow, wenn ich richtig gerechnet habe, brauche ich nur noch 12 Wochen arbeiten.... irgendwie ein seltsames Gefühl.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag #huepf
LG Happyday 20. SSW

Beitrag von myimmortal1977 16.12.09 - 10:00 Uhr

Die Bescheinigung musst Du zu Deiner Krankenkasse schicken. Der AG bekommt ggf. eine Kopie.

Urlaub gibt es noch anteilig bis zum Eintritt EZ. Den kompletten MuSchu. 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt.

LG Janette

Beitrag von reamaus 16.12.09 - 10:00 Uhr

Hallo #sonne

für den Muschu bekommst du 7 Wochen vor dem ET einen Schein von Deinem FA - damit kannst du das Mutterschaftsgeld bei der KK beantragen und ich denke, der ist auch für den AG. Muschu beginnt ja immer 6 Wochen vorm ET - Deinen ET wird Dein AG ja bestimmt kennen ;-)

Urlaub steht dir zu bis Ende des Mutterschutzes (sprich bis 8 Wochen nach der Geburt)

LG ;-)

Beitrag von sophie012 16.12.09 - 10:05 Uhr

HI Happyday,

aaalso wenn ich es richtig in Erinnerung habe und du zu den normal Angestellten gehörst (glaube öffentl. Dienst und Beamte haben da noch andere Regeln) dann:

beginnt dein MuSchu 6 Wochen vor ET (der wurde ja am Anfang der SS vom Frauenarzt errechnet) und endet 8 Wochen nach dem ET.
Kommt das Kind früher oder später, rechnen die Krankankassen bzw Personalabteilung das eigentlich von allein neu aus. Resturlaubsansprüche verfallen somit eigentlich nicht, sondern sind dann noch da, wenn du aus deiner Elternzeit zurückkehrst.

So war´s bei mir z.B. mein Sohn kam 7 Tage später, somit war alles "errechnete" zuvor hinfällig.

Urlaubsanspruch hast du in dem entsp. Kallenderjahr einschließlich der Zeit in der du dich bereits in MuSchu befindest !

Die Elternzeit musst du allerdings bis (glaube ich) 7 Wochen vor ET angeben, also ankündigen wie lange du in Elternezit bleiben möchtest.

Ich hoffe das hat dir ein wenig geholfen, wenn nicht frag nochmal nach

Alles Gute und genieß die schöne Zeit

gruß sophie012