Hy hoffe ich bin hier richtig=)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -hasi 16.12.09 - 09:57 Uhr

Ich habe mal eine FRage ich habe am 13.11. meine tochter bekommen. Ich bekommen nur den mindestsatz an Elterngeld sprich 300 Euro, nun überlege ich einen Abend in der Woche arbeiten zu gehen kann man das ohne das einem Geld abgezogen wird oder wird das allgemein angerechnet?
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen Vielen Dank schon mal und einen schönen Tag
LG Melli

Beitrag von honigmelone90 16.12.09 - 10:22 Uhr

Hey.

Also ich bin der Meinung, dass du auf jeden Fall arbeiten gehen kannst, ohne dass dir was abgezogen wird.
Wenn du auf 400- Euro Basis arbeitest dann ist das auch noch ok.
Ich hoffe, das konnte dir helfen.

lieben gruß
honig

Beitrag von mavios 16.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo Melli,

man darf 30Std. die Woche arbeiten gehen (beim Erhalt des Mindestsatzes) ohne das etwas abgezogen wird.
Würdest Du mehr als die 300 Euro EG bekommen, würde der Verdienst sofort angerechnet werden.

LG Viola

Beitrag von amadeus08 16.12.09 - 14:27 Uhr

da solltest Du lieber bei der Elterngeldkasse nachfragen. Ich war bisher der Meinung, dass jeder Cent vom Elterngeld abgezogen wird. Nicht dass Du Ärger bekommst!

Beitrag von -hasi 16.12.09 - 14:38 Uhr

vielen dank euch allen werd dann wohl mal dort anrufen und fragen, bißchen extrageld schadet ja nicht und mal paar std den papa mit dem baby allein lassen ista uch gut sol ja bezug zu beiden gleich haben und der papa arbeitet 5 tage die woche =) dankee schöne weihnachten