Diese Blähungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von daiquieri 16.12.09 - 10:56 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich muss mal kurz Luft ablassen.
Mein kleiner Mann (13,5 Wochen) leidet seit Anfang an an Blähungen, aber seit ca. 4 Wochen sind die wirklich vom feinsten. Wir waren zwischenzeitlich sogar mal beim Doc. weil er mittlerweile so schreit, als hätte er anderweitig Schmerzen, aber es war doch der Bauch. Wir haben von Tee, Wärme, Kümmelöl, Kümmelzäpfchen, Massage, Lefax, Sab Simplex, Globulis und Osteopathie bereits alles hinter uns und nichts, rein gar nichts verschafft Linderung.
Ich werd echt noch wuschig, ich würde ihm so gerne helfen.
Ich hoffe so sehr, dass der ganze Spuk bald ein Ende hat.

Sorry für das #bla #bla

LG
daiquieri

Beitrag von ciru 16.12.09 - 11:05 Uhr

Hallo daiquieri,

uns gehts auch so und die Alma ist mittlerweile 5 Monate. Sie hat noch Verstopfung und die Ärztin meint, vielleicht hat sie eine Kuhmilchallergie. Also soll ich die nächsten 10 Tagen keine Kuhmilchprodukte nehmen, um zu testen, ob es besser wird. Wenn nicht, müssen wir mit ihr in die Klinik und weiter nach dem Grund suchen.

Wenn du noch stillst, kannst du vielleicht das auch testen. Wenn nicht, die Milch wechseln?

Wünsche euch alles gute!

LG,
Ciru

Beitrag von honigmelone90 16.12.09 - 11:24 Uhr

Hey.

Dieser Beitrag könnte von mir sein. Mein Kleiner hat leider auch schon seit Anfang an mit Blähungen zu kämpfen. Mittlerweile ist er 16 Wochen alt.
Wir haben auch schon alles, bis auf die Osteopathie ausprobiert, was du aufgelistet hast. Zum Glück haben wir morgen einen Termin beim Kinderarzt und dann hoffe ich, dass er mir weiterhelfen kann.
Meine Hebamme meinte ich solle mal mit meinem Kleinen zum Osteptathen gehen. Werde das morgen auch mal ansprechen.
Ich wünsch dir noch ganz viel Kraft, denn ich weiß wie anstrengend dieses Geschei ist und wie hilflos man sich fühlt.

Lieben Gruß
honig mit #baby fast 4 Monate alt

Beitrag von karinchen80 16.12.09 - 12:12 Uhr

Wir sind nicht alleine!!!!! #huepf#huepf#huepf#huepf#huepf

Auch uns geht es genz genau so! Habe auch schon oft hier gepostet. Und wir haben echt alles ausprobiert. Nächste Woche haben wir einen Impftermin und werde das auch noch mal ansprechen. Aber beim letzten Mal sagte die Ärtztin mir, dass ich da einfach noch durch muss. Irgendwann wird es besser! Echt????????????? Wann???????????? Kann ich gar nicht mehr glauben. Bin mir fast sicher, dass mein Kind, das nächste Woche 5 Monate alt wird durch schlafen würde, wenn er nachts insbesondere nicht immer diese Krämpfe hätte!
Ich wünsche Euch allen viel Glück!!!