varikozele, OAT II, isci, schwiegerutter, vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baby212 16.12.09 - 10:58 Uhr

hallo an alle

also wir versuchen schon seit 2 jahren ss zu werden, aber es will nicht klappen.

mein mann hat OAT II

wir waren gestern in der kiwu praxis, das war unser erster gespräche, wir hatten schon alles abchecken lassen und jetzt wollten wir wissen wie es weiter gehen soll, aber der arzt hat mein Mann noch mal zu einem anderen radiologi (spezialist) geschickt, weil er wahrscheinlich eine varikozele hat und danach mûssen wir wieder in die kiwu, falls mein mann eine schlimme varikozele hat werden sie (eine neue methode) so etwas wie eine kleine murmel in seine hoden schicken um es zu verstopfen oder sowas und das soll wahrscheinlich seine qualiät verbessern (ist keine operation)

was wir nicht verstehen ist das der artzt dann gesagt hat ja danach können wir mit icsi los legen und wie beide so hä wie jetzt? wir dachten falls wir die varikozele los sind das wir auf normale weise ss werden, mein mann hat 7 % normale spermien, aber der arzt meine ich brauch mehr um ein icsi zu machen #kratz

irgentwie verstehe ich diesen arzt nicht?

und meine schwiegermutter regt mich auch schon voll auf, die ist da gegen das wir eine künstlich befruchtung machen lassen, sie sagt wir sollen warten und sollen noch zu 5 andere ärzt gehen #kratz
als ob wir lust hâten auf eine icsi, aber wir wollen auch nciht noch länger warten.



hat jemand schon so eine erfahrung gemacht mit varikozele und so?

Beitrag von multivitamin 16.12.09 - 11:13 Uhr

Hallo,
die Behandlung der Krampfader im Hoden als mögliche Ursache für ein OAT-Syndrom ist leider sehr umstritten und führt oft nicht zu dem gewünschten Erfolg.

"Man nimmt an, dass diese verdickte Ader die Temperatur des Hodens ebenfalls erhöht und die Spermienproduktion negativ beeinflussen kann. Zur Beseitigung einer solchen Krampfader gibt es verschiedene operative Techniken. Manche Urologen spritzen ein Medikament in die Ader, welches zu einem Verschluß führen soll. Es sei hier bemerkt, dass all diese Methoden umstritten sind, da viele Urologen überzeugend behaupten, dass eine Verbesserung der Spermienqualität dadurch nicht zu erzielen ist. Klinische Studien konnten den Vorteil der Krampfaderbeseitigung bisher auch nicht zweifelsfrei nachweisen. "
Quelle: http://www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/maennliche-ursachen/spermienproduktion/angeboren/
LG Multivitamin

Beitrag von baby212 16.12.09 - 11:18 Uhr

danke für deine antwort,

als wir das zu unserm arzt gesagt haben das wir gelesene haben das die spermien sich nicht wirklich verbessern nach der beseitigung der varkiozele, meinte er nur das wir nicht alles glauben soll, vorallem nicht das was im internet steht.

voll komisch dieser arzt #kratz

Beitrag von jurbs 16.12.09 - 11:22 Uhr

also varikozele kann man behandeln, dass was dein arzt da meint bei dem radiologen ist eine sogenannte embolisation, da werden blutgefäße quasi verstopft - deutlich schonender als ne op und vor allem ohne narkoserisiko!
es KANN danach besser werden (innerhlab eines jahres) MUSS es aber nicht ... also ihr könntet das machen lassen, ein jahr warten, ein neues sg machen lassen und dnan entscheiden ob normal oder icsi (bzw ggf bist ja schon schwanger) - aber nicht enttäuscht sein, wenn es wenig brachte .... oder ihr lasst es machen macht aber paralell schon mal ne icsi - aber dnan bitte vorher, weil bei der embolisation, der hoden ja direkt bestrahlt wird ... oder ihr macht nur ne icsi udn er behält dir krampfader eben

Beitrag von baby212 16.12.09 - 11:31 Uhr

danke auch für deine antwort, ja genau das ist es was er diesen samstag machen lassen würd (glaub ich )

wir haben ja unseren arzt gefragt ob wir nicht gleich mit einer icsi los legen können und er so, schon aber ich brauch bessere spermien.

aha???? #kratz reichen ihn denn nciht diese 7 % normale spermien ?

ich glaube wir werden auch noch mal zu einen anderen arzt gehen, wir haben ja am 5.1.10 bei einem anderen kiwu ein termin, wir hatten diesen termin nur für alle fälle genommen.

Beitrag von jurbs 16.12.09 - 11:32 Uhr

7% normale sollten reichen- ABER nicht innerhalb 3 monate nach der embo! vielleicht will er euch das nur nicht sagen!?!

Beitrag von akak 16.12.09 - 12:06 Uhr

Hallo,
nun, das ist manchmal etwas schwierig, die Ärzte zu verstehen. Letztendlich trefft aber Ihr die Entscheidung.

Ich will es mal erklären: Mein Mann und ich können mit ein klein wenig medikamentöser Unterstützung bei mir problemlos schwanger werden. Nur bleibe ich es leider nicht so recht. Nur einmal hat das funktioniert; danach hatte ich nur noch Abgänge. Als Grund wurde das schlechte Sperma meines Mannes genannt.

Wie gesagt - trotzdem werde ich schwanger... Aber wir wollten nun auch mal wieder schwanger werden und ein gesundes Kind zur Welt bringen. Also hieß es: ICSI. Das war eine Hammer-Nachricht. Aber wir haben gesagt: Okay, wenn schon künstlich, dann gleich richtig. Man hat also meine Eizellen "optimiert" und die Spermien aufbereitet und die besten genommen. Jetzt bin ich in der 13. SSW und hoffe, dass es nun endlich wieder geklappt hat.

Natürlich hätten wir es auf normalen Wege weiter versuchen können und vermutlich wäre ich immer recht zügig wieder schwanger geworden. Aber ich wollte nun endlich keine Abgänge mehr erleben müssen. Daher haben wir uns für eine Kinderwunschbehandlich in Form einer ICSI entschieden. Es hat dann auch gleich beim ersten Mal geklappt.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung. Anke

Beitrag von tina279 16.12.09 - 13:26 Uhr

Hm, also für eine ICSI reichen eigentlich eine Handvoll Spermien aus, da pickt man sich ja quasi das Beste aus #kratz

Varikozele hatte mein Mann auch, hat er veröden lassen, hat absolut null gebracht. Bringt glaub ich in weniger als der Hälfte der Fälle was und ob's dann daran lag....

Kommt mir spanisch vor...

viele Grüße
Tina