frage ultraschal

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bilder55 16.12.09 - 11:32 Uhr

war gestern bei der Feindiagnostig war alles in ordnung bis sie den darm gesehen hat der ist leicht hyperechogen ein T21 ist aus geschlossen da alles andere in ordnung ist nun bleibt dieses Mucoviscidose meine beiden anderen kinder haben auch nichts was soll ich tun eine Fruchtwasseruntersuchung oder ist das alles nur verrückt machen wer hat auch diese erfahrung gemacht oder kann mir weiter helfen

Beitrag von emmamausi 16.12.09 - 11:41 Uhr

hallo..ich würde die fruchtwasseruntersuchung machen! habe es bei meinem sohn durch zum glück war es damals nur ein fehlalarm die tage wo man aufs ergebnis wrtet waren die hölle aber dann eine riesen erleichterung....

Beitrag von dorrit78 16.12.09 - 11:50 Uhr

Ich denke, Du musst einfach überlegen, was Du mit der Diagnose Mukovizidose anfangen würdest.

Kommt so ein Kind für Dich auf keinen Fall in Frage und Du würdest die Schwangerschaft dann unterbrechen, dann mach die Fruchtwasseruntersuchung.

Wenn Du Dein Kind auf jeden Fall bekommen möchtest, kann nach der Geburt mit einem einfachen Bluttest diese Erkrankung festgestellt werden, damit von anfang an die richtige medizinische Behandlung erfolgt (Wird bei uns in Hessen standardmäßig für über 20 Stoffwechselerkrankungen in der Geburtsklink angeboten. Immerhin besteht bei der Fruchtwasseruntersuchung ja auch ein gewisses Risiko, dass Du ein gesundes Kind verlierst.

Alles Liebe

Dorrit