Verstopfung bei einem Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von danimaus1860 16.12.09 - 12:10 Uhr

:-[Hallo meine kleine Maus 2 jahre habe ich heute früh in die Krippe gebracht und grad eben hat mich die Krippe angerufen das es meiner kleinen Maus gar nicht gut geht sie muss bauchkrämpfe haben und nicht kacken können.#schmoll Sie ist nur am weinen und jammern was verständlich ist. Was kann ich machen das es ihr wieder besser geht. Meine Schwiegereltern holen grad meine Maus ab da ich kein Auto habe. ICh mach mir soooo sorgen könnte nur heulen. Mein Kin d braucht mich und ich komm hier nicht weg . Bitte helft mir was kann ich machen??????????????????? :-(:-(

Beitrag von dina.sonnenschein 16.12.09 - 12:16 Uhr

Hallo,

also, ich kenne richtig böse Verstopfungen von meiner Tochter. Was schonmal hilt ist Apfelsaft bzw. geriebener Apfel. Aufs Töpfchen setzten hilft auch manchmal - weil sie dann besser drücken kann als in Pampers. Waren deswegen dann auch schon öfter im Krankenhaus - die haben immer super geholfen. Mit einem Baby Klestir. Hat sie das den öfter oder zum ersten Mal?

Lieben Gruß

Beitrag von danimaus1860 16.12.09 - 12:18 Uhr

Eigentlich das erste mal so richtig ich habe sie ja auch noch nicht gesehen ich warte ja immer noch darauf das meine Schwiegereltern sie mir bringen. Was mach ich wenn sie nichts essen will geschwiege trinken. Ich dreh noch durch

Beitrag von dina.sonnenschein 16.12.09 - 12:21 Uhr

Hey, hey, jetzt belib ruhig und mach Dichnicht wahsinnig - rufe Deinen Kinderarzt an oder fahre direkt hin. Erkläre ihm die Situation. Sei stark - das braucht die kleine Maus jetzt!

Beitrag von marathoni 16.12.09 - 12:24 Uhr

Kaufe einfach naturtrüben Birnensaft ( 100 %igen) und gebe ihr davon reichlich. Das hilft bestimmt.

Beitrag von baby-no-2 16.12.09 - 12:24 Uhr

Na aus Erfahrung vim Kind leider nicht, aber von mir selbst...

Bei mir hilft Eiskalte Milch, 1 Glas auf ex...

Nach ca. einer halben Std. gehts super#schwitz

Drück die Daumen........

Beitrag von tweety25883 16.12.09 - 12:28 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat auch öfter mit zu tun. Milchzucker, Apfel, abführende Zäpfchen, Miniklister, Apfelsaft, Traubensaft etc. hat bei ihm nicht geholfen.

Letzte Woche hatte mein Freund Birnensaft gekauft. Und siehe da: es hat geklappt.

LG Tweety

Beitrag von emilylucy05 16.12.09 - 12:30 Uhr

hallo!

Mein SOhn ist auch 2 und tut sich manchmal etwas schwer. Super funktioniert es mit einem kleinen Glas Pflaumensaft. Den bekommt er zum Frühstück wenn es ganz schlimm ist ansonsten hilft es bei uns auch wenn er morgens einen probiotischen Drink bekommt. Apfelsaft soll auch helfen. geriebener Apfel wie er hier genannt wurde kenn ich aber wiederum nur gegen Durchfall.

LG emilylucy

Beitrag von wurmling 16.12.09 - 13:20 Uhr

Lactulose (Milchzucker) wirkt sehr gut. Aber ich bin mir nicht sicher, ob solche kleinen Mäuse das schon nehmen dürfen.

LG Dani

Beitrag von sat55 16.12.09 - 13:39 Uhr

Ja ja die liebe Verstopfung!!

Da können wir sehr wohl ein Lied von singen!!!
Wir haben auch schon einige Sachen durch. #schmoll

Hat sie denn das erste Mal solche Probleme?

Du kannst ihr Lactulose geben. Kann man prima in Saft oder Joghurt einrühren! Kannst ja mal so mit 3x täglich 2,5 ml anfangen. Bei dem Zeug muss man etwas probieren. Zu wenig hilft nicht, zu viel gibt Durchfall!

Lactulose sorgt dafür, das der Darm mit Flüssigkeit versorgt wird und dadurch bleibt der Stuhlgang breiig und weich! #huepf

Seit wann hat sie denn nicht mehr gemacht??

Kannst dich aber auch gerne per PN melden!!!

LG
STEFFI