Wütend über mich selber

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von babylon76 16.12.09 - 12:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Ich wollte das mal los werden:

Ich bin so wütend über mich selber!!! Habe das gefühl das ich nicht im Stande bin ein Baby zu behalten und gross werden zu lassen.:-[

Ich habe so eine stink wüt auf mich, ich habe gestern sogar das erste mal *den Tag Verflucht das ich eine Frau bin.".

Wem geht es auch noch so??

Sorry für die negative aura#aerger

Svenja mit 5#stern im Herzen und ganz viel trauer.

Beitrag von jule-hussmann 16.12.09 - 12:37 Uhr

such die schuld nicht bei dir, das macht dich nur fertig, das passiert leider vielen frauen und da gibt es nur die natur die schuld ist. wenn du nicht geraucht hast und nicht mit absicht was gemacht hast was deinem baby schadet, darfst du dir keine vorwürfe machen.
tut mir sehr leid für dich das du so oft leiden musstest aber wir müssen nach vorne schauen so schwer das auch ist.
irgendwann kommt die zeit da bleibt dein baby bei dir #klee

lg jule und#stern im #herzlich

Beitrag von dydnam 16.12.09 - 12:57 Uhr

Hey,

versuche bitte solche Gedanken gar nicht erst zuzulassen. Mir gings es nach beiden FG ähnlich. Es kam erschwerend hinzu, dass mein Mann aus seiner ersten Ehe zwei gesunde Kinder hatte, weshalb mein Schluss daraus war, dass es ja scheinbar an mir liegen muss (denn seine Ex-Frau hatte ja keine Fehlgeburten). Hab auch immer gedacht: ein Baby zu machen ist doch die natürlichste Sache der Welt, selbst asoziale, verantwortungslose Frauen kriegen das hin (und dann meistens ein Kind nach dem anderen). Und ich, die sich wirklich nur dieses eine Kind so sehnsüchtig wünscht und ihm alles geben möchte, was es braucht, bekomme es nicht auf die Reihe, es auszutragen. Habe meinen Körper teilweise verflucht.

Doch das ging Gott sei Dank wieder vorbei. Man lernt damit umzugehen und sieht die Sache mit der Zeit realistischer. Dein Körper funktioniert genau richtig, er macht das, was er soll: er sortiert Krankes, nicht Lebensfähiges aus. Das kann ich mittlerweile einigermaßen akzeptieren. Außerdem bin ich immer wieder glücklich, wenn ich meinen Sohn anschaue. Denn wenn ich die FG vor ihm nicht gehabt hätte, wäre er so, wie er heute hier ist, nicht da. Es wäre vielleicht ein anderes (möglicherweise krankes o. behindertes) Kind aber es wäre nicht mei kleiner, perfekter Silas. Und das gleiche wird auch diesmal wieder so sein: ich bin jetzt wieder schwanger, hatte davor auch wieder eine FG und werde genau für dieses Kind unendlich dankbar sein, weil es das Kind ist, was für mich gedacht war.

Ich hoffe, dass du deinen Körper irgendwann wieder eine Chance geben kannst und Vertrauen in ihn setzen kannst.

Hoffe, dass du ganz bald ein kleines Krümelchen in deinen Armen halten wirst, und ich denke wenn es soweit ist, wirst auch du dankbar sein, dass dein Körper genau dieses kleine Wesen für dich bestimmt hat.

Alles erdenklich Gute für die Zukunft! #klee

Beitrag von besen5 16.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo Svenja,

diese Wut kenne ich!
Derzeit habe ich auch wieder so einen "Hänger" und zweifele an mir als Frau und fühle mich als Versager.

Ich weiß das man solche Gedanken nicht haben sollte ... aber davon kann man sich manchmal einfach nicht frei machen.

Wir kommen auch wieder raus aus dem "Loch", Kopf hoch und weiter kämpfen!

Wäre doch gelacht wenn wir das nicht auch noch schaffen irgendwann mal Mama zu sein.#liebdrueck

Alles Gute für Dich!
B.

Beitrag von unicorn1984 20.12.09 - 21:27 Uhr

Ich war zwar 22 als ich meine FG hatte aber ich dachte auch ich bin für nix zu gebrauchen erst brauchten wir lang bis ich schwanger wurde und dann kann ich das Kind nicht mal austragen.

Dann gab ich nach dem ich im ÜZ 1 nach der FG nicht wieder schwanger geworden bin den Schwimmern meines Mannes die Schuld etc. ich kenne diese wilden Gedanken noch gut.

Der Größte belastenste Gedanke war aber der "Werd ich jemals eine Mama werden"

aber ich musste nur ein Sternchen bis jetzt gehen lassen du hast schon 5 verloren und das du hier noch ordentlich schreiben kannst zeigt doch das du noch kein Fall für die Klapse bist, ich wäre es denke ich wohl eher.

Es tut mir so leid und ich hoffe Gott meint es bald mal gut mit euch