Beikost und Flüssigkeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von belebice 16.12.09 - 13:31 Uhr

Hallo ihr lieben!!

Kurze Frage an euch... Leni bekommt ja nun schon seit einiger Zeit Beikost, sie schafft jetzt n halbes Gläschen (also ca 90-100gr). Mehr willsie und muß sie ja auch nicht. Sie mag aber noch recjt gerne ihr Fläschen..., im Normalfall trinkt sie 240ml Bebevita Pre. Nun..., nach dem Gläschen natürlich nicht mehr, sondern eher so 150ml-180ml. Ist denn das nun zu wenig Flüssigkeit. Trotzdem noch abgekochtes Wasser anbieten oder wie jetze?!

Lg Bianca mit Lenifee

Beitrag von belebice 16.12.09 - 13:33 Uhr

Uuuups, Fast die gleiche Frage unter mir!!!#schein

Beitrag von nadine1013 16.12.09 - 13:44 Uhr

Ich finde das nicht zu wenig - Helena trinkt nach ihrem Gläschen (vielleicht im Moment so etwa ein 3/4 Gläschen) noch etwa 80-100 ml Milch.

Dafür bekommt sie dann eben früher wieder Hunger als wenn sie "nur" ihre Milch getrunken hätte - nach 3 Stunden anstatt nach 4 Stunden.

Beitrag von sunflower.1976 16.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo!

Biete Deiner Tochter nach dem Brei einfach Wasser an. Sie muss davon gar nichts trinken, hat aber die Möglichkeit, wenn sie Durst hat und kann sich langsam dran gewöhnen.
So lange ein Kind noch mindestens drei Milchmahlzeiten bekommt, hat es genug Flüssigkeit. Der Brei enthält ja auch sehr viel Wasser.
Kinder haben - im Gegensatz zu den meisten Erwachsenen - ein sehr gutes Gefühl für die benötigte Flüssigkeitsmenge. Deine Tochter wird also Wasser trinken, wenn sie Durst hat. Und wenn nicht, braucht sie es auch nicht.

LG Silvia

Beitrag von belebice 16.12.09 - 13:52 Uhr

Danke dir :)

Beitrag von michischnuffel 16.12.09 - 20:41 Uhr

Hallo

Lucas bekommt seit guten 2 Wochen Beikost.

Mittlerweile schafft er ein ganzes Glas 190g Karotte Kartoffel und danach noch ca 12 Löffel Apfelbrei.
Heute hat er 100 ml Wasser dazu getrunken, sonst war es immer noch ne 170 ml Flasche Pre HA Humana.

Dann bekommt er Morgens, Nachmittags und Abends je 260 ml Pre HA Humana und zwischendurch immer mal wieder Wasser angeboten. Er schafft so ungefähr 80 ml Wasser noch zusätzlich.

Das heist er kommt auf ca 960 ml (Pre HA 780 ml und Wasser ca 180 ml)
Ist das genug? zu viel?#kratz


Danke Michi und Lucas, der friedlich schlummert