toxoplasmose testen lassen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pepperlotta 16.12.09 - 14:22 Uhr

Bin am überlegen ob ich die 25 Euro zahlen soll um einen Toxoplasmose-Bluttest machen soll.

Ernähre mich seit einigen Jahren vegetarisch (also fällt die Infektion über Fleisch weg) aber im Büro haben wir eine Katze. Die kommt immer an und Kontakt kann ich da nicht vermeiden (streicheln/wegsetzen/raus schmeißen).


Wie habt Ihr euch entschieden und welchen Tipp habt ihr für mich? und was hat es bei euch gekostet?

Danke schon mal (bin gespannt)

Beitrag von minimaus292 16.12.09 - 14:25 Uhr

Ich habe 21 Euro bezahlt auch nur weil wir ne Katze hatten mir war es wert zu wissen ob oder ob nicht die gesundheit geht vor denk ich mir.

Beitrag von svenjag87 16.12.09 - 14:27 Uhr

Mein Arzt war so überaus freundlich und hat diesen Test für mich übernommen... :)
War total geschockt, als ich gehört habe dass ich 25€ zahlen müsste...hätte mir es dann auch mehrmals überlegt, aber zum Glück ist es bei mir so supi gelaufen...

Beitrag von dydnam 16.12.09 - 14:28 Uhr

Schau mal hier unter "Wie infiziere ich mich":

http://www.toxoplasma-gondii.de/Toxoplasmose-Information.html

Vegetarismus schützt leider auch vor Toxoplasmose nicht. Und auch wegen der Katze ist es wichtig, dass du es abklären lässt.

Also der Toxo-Test war einiger der wenigen, über den ich nicht lange nachdenken musste. Er ist vergleichsweise günstig und gibt wichtige Aufschlüsse, wie du dich für den Rest der SS verhalten solltest.

Von mir ein "Ja, lass testen"

LG

Beitrag von .sonny. 16.12.09 - 14:31 Uhr

hallo

also bei mir hat der test nicht ganz 17 euro gekostet
ich hatte toxoplasmose schon

hmmm....
wenn du nach dem test negativ getestet worden bist mußt ja genauso aufpassen wie jetzt auch
allerdings muß dann mitte oder ende der schwangerschaft nochmals getestet werden so weit ich weiß

aber ich würde mich dafür entscheiden!

lg sonny + zwerg 21.ssw

Beitrag von lolu 16.12.09 - 14:33 Uhr

oh, bin gerade ganz überrascht, das der Test was kostet..
wurde bei mir gemacht und nie über Kosten gesprochen.
Frechheit, das man so mit der Gesundheit unserer Kinder umgeht. würd den test auf jeden Fall machen, da ja auch eine gefahr von Obst usw. ausgeht. und wenn Er pos. ist, brauchst du dir ja eh keine Sorgen machen.:-)

Libe Grüße und alles liebe für deine ss

Beitrag von vrublheike 16.12.09 - 14:43 Uhr

oh man, da bin ich ja zur zeit noch die teuerste. Habe 40 Euro für den Test bezahlt.

War in meiner ersten Schwangerschaft schon Toxo-Negativ und jetzt bin ich es immer noch, obwohl ich eine Freigänger-Katze habe (seit 9 Jahren).

Werde jetzt bei Salami & co. eben wieder aufpassen.

Aber nochmal testen hat sogar mein FA gemeint, wäre "Geldmacherei".

Aber an deiner Stelle würde ich es zumindest am Anfang testen lassen, danach kannst du ja selbst entscheiden ob du den Test nochmal wiederholen willst. (Wenn er nichts kostet, würde ich es vielleicht nochmal machen)

LG
Heike + Sarah (20 ssw)

Beitrag von pepperlotta 16.12.09 - 14:45 Uhr

Danke euch für die vielen Antworten.

Das ich völlig risikofrei lebe habe ich nie behauptet.

Die Wahrscheinlichkeit einer Erstinfektion scheint doch ziemlich gering zu sein laut BRAMER Krankenkasse:

"Etwa ein bis sechs Frauen von 1.000 erkranken in der Schwangerschaft erstmals an einer Toxoplasmose. Von diesen wird etwa jede dritte den Erreger auf das Ungeborene übertragen. Jedoch erkranken nicht alle infizierten Kinder und nur ein geringer Teil wird schwere Folgen davon tragen."

www.barmer.de/barmer/web/Portale/Versichertenportal/Gesundheit_20und_20Krankheit/Lexikon_20Krankheiten/Eintr_C3_A4ge/Toxoplasmose.html

Jetzt noch mein Interesse hat wer von euch getestet und hatte noch keine Toxoplasmose?

Beitrag von svenjag87 16.12.09 - 14:49 Uhr

Ja ich habe mich wie gesagt testen lassen (hat der Arzt übernommen) und ich wurde negativ getestet. Habe Katzen, die werden aber nur in der Wohnung gehalten. Daher sollte es auch kein Problem geben...

Beitrag von keep.smiling 16.12.09 - 14:51 Uhr

streicheln/wegsetzen/raus schmeißen - in der Reihenfolge? #rofl

Ich hba smachen lassen und es kam raus, dass ich es schon mal hatte vor der SS - hat den Vorteil, dass man da halt beruhigter ist.
Ich glaube ich würde es machen lassen einmal und dann wäre ich entweder beruhigt oder wüßte, dass ich aufpassen muß. Andererseits, wenn du eh kein Fleisch ißt und mit der Katze nicht täglich knutschst und kein Katzenklo putzt, kannst du dir es viell. auch sparen.

Ich hatte 10 Euro fürs Blutabnehmen bezahlt und 40 Euro fürs Labor.

LG k.s

Beitrag von bunnyoskar1984 16.12.09 - 15:56 Uhr

Hallo,

also ich habe es auch machen lassen und ich bin auch frh darüber.Meiner war auch positiv ( hatte vor der SSeine Infektion) wurde es auf jeden Fall wieder machen lassen.
Ich habe 20 € für Blutentnaheme + 15€ für die BERATUNG bezahlt

Beitrag von nordseeengel1979 16.12.09 - 18:45 Uhr

Ich hab mich nicht testen lassen.
Ersten kostete der Test 50 Euro was ich abzocke finde.
Dann hab ich keine Haustiere.
Und rohes Fleisch darf seid der Schwangterschaft mein Freund anfasse, der kocht auch fürs Leben gerne ;-)

So hoffe ich gut durch die Schwangerschaft zu kommen. Wenn das sooooooo ein wichtiger Test wäre, wäre der nicht freiwillig anzubieten dann müsste ihn jeder machen und die Krankenkassen würden es übernehmen...

Lg Nordseeengel 25.SSW

Beitrag von svenjag87 16.12.09 - 20:46 Uhr

Wenn diese Sichtweise stimmen würde, das wäre schön. Aber die Wahrheit sieht etwas anders aus. Auch die Krankenkassen versuchen zu sparen wo sie können. So viele Menschen brauchen Etwas für ihre Gesundheit und wissen nicht wie sie es zahlen sollen. Dann hätte man nicht so schlimme Schicksale mehr....