Milchnahrung im Tee zubereiten???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von geheise 16.12.09 - 15:16 Uhr

Hallo,

meine Maus ist 10 Wochen alt und ich bereite ihr mittlerweile fast jede Milchnahrung in abgekochten Fenscheltee zu. Sie hat so sehr wenig Blähungen. Wer hat Erfahrung damit???? Hab nämlich gehört dass das nicht so gut sein soll.

lg Renate + Lukas 4 J. + Marie 10 Wochen

Beitrag von koerci 16.12.09 - 15:22 Uhr

Hallo!! Also ich glaube auf Dauer und ständig soll man die Milch tatsächlich nicht mit Tee anrühren. Hast du mal Carum Carvi Zäpfchen probiert? Die sind rein pflanzlich und haben unserer Maus bei Blähungen und Verstopfungen sehr gut geholfen! Außerdem haben wir zu Aptamil Comfort gewechselt. LG, Kerstin mit Inci *15.07.09

Beitrag von njkroete 16.12.09 - 15:27 Uhr

Hallo!
Wir haben die Fläschchen von Julius auch mit Tee gemacht, allerdings haben wir 1/3 der Flüssigkeitsmenge Tee und 2/3 Wasser genommen.
Es gibt Leute, die sagen, man soll das nicht, weil eine Gewöhnung daran zur Folge haben kann, daß es nicht mehr richtig wirkt (wie bei Medikamenten auch...).
Unser KIA, sowie die Hebamme haben es uns aber so empfohlen und selbst konnten wir auch keine verminderte Wirkung feststellen. Man dürfte Kindern dann ja auch keinen Fencheltee so zu Trinken geben, dann wäre es ja das Gleiche.
Julius hat irgendwann seine Fläschchen ohne Tee garnicht mehr gewollt, scheint ihm also gut geschmeckt zu haben ;-)
Allerdings haben wir Fenchel- Kümmel- Anis- Tee genommen, der wirkt meiner Meinung nach noch besser.

LG Nathalie mit Julius (mittlerweile Bauchweh- los und immer noch absoluter Fenchelteefreund ;-) *26.10.2008)

Beitrag von zaubermaus666 16.12.09 - 15:28 Uhr

Hallo!

Ich mische das Milchpulver mit Fenchel-Anis-Kümmeltee!

HAbe da noch nie etwas negatives drüber gehört.
Im Gegenteil!
Meine KiÄ hat dazu geraten...!

LG
zaubermaus

Beitrag von zaubermaus666 16.12.09 - 15:29 Uhr

Ach so:

Ich mische halb/halb mit abgekochtem Wasser!!! ;-)

Beitrag von cherymuffin80 16.12.09 - 17:09 Uhr

Ich hab das ne Zeit lang auch auf Anraten meiner KiÄ gemacht, war auch Fenchel-Anis-Kümmel Tee, hat auch super geholfen.

LG

Beitrag von colibri-loislane 16.12.09 - 18:19 Uhr

Hallo Renate,

ich bereite die Milch mit Kümmel-Tee zu. Meine Hebi und der KiA sagten dass sei 3x besser als Sab oder die Carum carvi (zumal man die nicht dauernd nutzen soll).

Da ich eine Pre Milch gebe, nehme ich immer Tee-Sauger, dann bekommt meine Kleine auch keine Blähungen vom Luft schlucken.

Viele Grüße
Colibri mit #babyCora

Beitrag von michaela20 16.12.09 - 22:37 Uhr

tach auch

also bei meinem hab ich das von anfang an gemacht und mache es heute noch er ist ca vier monate alt und da is nichts schlimmes bei ...



lg