morgens blaue Ärmchen...Verdacht auf Zyanose!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gioia0107 16.12.09 - 15:20 Uhr

Hi Mädels!

Ich dreh noch durch...bald gibts nen Rumms und dann bin ich umgefallen!
Lukas hatte ja vor 2 Wochen einen Krampfanfall, seitdem düs ich von einem DOk zum anderen. Lucy hatte schlimm Bronchitis, heut das 4. Mal Kinderarzt, jeden Tag 4 Mal inhalieren etc.
Heute waren wir dann bei der U8 und Lucy wurde nochmal abgehört. Mit Lukas darf ich jetzt zur Frühförderung rennen, weil er ja immer so ausflippt etc. Gleich fahren wir in die Kinderklinik um mit dem Chefarzt zu besprechen, wie die Blutergebnisse aussehen und was uns das EEG sagen will.
Lucy hat morgens immer eiskalte Hände. Wirklich bitterkalt. Oft waren die Hände und Arme morgens richtig blau. Hab mir dann für Schweine viel Geld Wolle/Seide Bodys besorgt und es wurde etwas besser. Jetzt sind die Hände nicht mehr dunkelblau, sondern hellblau. Jedenfalls hab ich das heute bei meiner Kinderärztin mal angesprochen und sie schrieb mir sofort ne Überweisung zur Kinderkardiologie. Da fahre ich dann am 23.12. um 12.50Uhr hin. Diagnose: Zyanose. Hab das mal gegoogelt und bin echt geschockt!
Warum kann nicht einmal was normal laufen? Normale Weihnachten in einer normalen Familie?
Mir gehts seit Wochen mies und es sieht nicht so aus, als wird das jemals besser....aber wie auch?
Kennt sich jemand mit Zyanose aus?
Verzweifelte Grüsse
Verena mit Lukas 3 und Lucy 4 Monate

Beitrag von koerci 16.12.09 - 15:27 Uhr

Hallo Verena!! Erstmal drück ich dich ne Runde #liebdrueck Natürlich bin ich kein Fachmann, und ich habe keine Ahnung von Zyanose o.ä., aber ich würde sagen, du solltest dir jetzt nicht sofort soviele Gedanken machen. Meine Maus hat morgens auch immer eiskalte Hände, was ja auch normal ist, wenn sie nicht unter der Decke liegen. Und blau werden die Hände nunmal leicht, wenn sie eiskalt sind, oder nicht? #kratz Ich drücke euch die Daumen, dass es nicht Schlimmes ist. Kopf hoch und Lg, Kerstin

Beitrag von snoopster 16.12.09 - 16:29 Uhr

Hallo,

es hört sich wirklich nicht gut an, was Ihr zur Zeit durch machen müsst. Auch das mit den blauen Ärmchen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Du jetzt total durch den Wind bist, aber sei doch froh, dass die Ärztin Dich ncicht abtut, sondern sich weiter drum kümmert.
Erstmal muss es ncihts heissen. Ich hab gestern ne Überweisung geholt, nur zur KOntrolle, und sie meinte, sie müssen immer nen Verdacht drauf schreiben...
Vieleicht ist es wirklich nix, aber sollte es doch so sein, dann sei froh, dass es erkannt wurde! Ich weiß nicht, was Zyanose ist, aber ich weiß, dass ich als Mama immer wissen wollte, wenn eines meiner Kinder was hat!

ICh drück Euch die Daumen, das alles gut wird!

LG Karin mit 2 Mädels

Beitrag von cami_79 16.12.09 - 16:46 Uhr

Hi Verena,

Zyanose beudetet übersetzt lediglich " bläuliche Färbung der Haut" (das müsstest du aber wissen wenn du gegooglet hast), das ist keine Diagnose (und auch keine Krankheit), das ist dann wohl eher ein SYMPTOM.

Das kann natürlich weniger schöne Ursachen haben, aber deswegen gehst du ja zum Abklären. Verständlich, dass du dich um dein Kind sorgst, ich #liebdrueck und wünsch dir, dass es eine harmlose Ursache hat die schnell gefunden wird.

LG C

Beitrag von gioia0107 16.12.09 - 20:06 Uhr

Hi!

Ja, ich weiss dass es das heisst. Allerdings verfärbt sich die Haut ja blau, weil zu wenig Sauerstoff im Blut ist und das kann zum Beispiel bei einem Herzfehler etc. so sein. Jedenfalls sind es keine Symptome bei Peanuts, sondern schon bei was Schlimmeren. Naja, ich wart jetzt erstmal ab. Wenigstens war der Termin mit Lukas im KH erfolgreich!

Danke!
LG Verena