Elterngeld beantragen...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ninim 16.12.09 - 16:52 Uhr

Hallo,

vll kann mir ja einer helfen. Ich möchte jetzt gern Elterngeld beantragen. Ich lebe mit meinem Freund zusammen und meiner Tochter. Auf der Geburtsurkunde steht nur mein Name und ich habe alleiniges Sorgerecht. Kann ich jetzt "einfach" die 14 Monate Bezugszeit beantragen? Also man muss ja dann eine Erklärung abgeben..... Reicht es dann wenn ich schreiben das mein Freund nicht der Vater meiner Tochter ist oder brauche ich dann "Handfeste Beweise" (Vaterschaftstest)? Bin grade voll überfragt mit den Anforderungen #schwitz

Danke im vorraus für Antworten!

#blume

Beitrag von jeanie25 16.12.09 - 16:58 Uhr

Hmmm...wenn ihr zusammen lebt geht das glaube ich nicht.
Weiß es aber nicht 100 prozentig. Ich musste damals ne negativbescheinung vom JA mit einreichen.

Aber das alleinige Sorgerecht hast du ja #gruebel hmm, frag am besten mal direkt dort nach.

LG

Beitrag von elli2803 16.12.09 - 17:45 Uhr

Ich denke nicht das es geht, dfa du ja mit deinem Freund zusammen lebst.

Ganz davon abgesehen das es Betrug ist.

Lg Elli

Beitrag von ninim 16.12.09 - 18:26 Uhr

Hallo,

wieso ist es betrug??


Beitrag von hanna0815 16.12.09 - 18:30 Uhr

Ist die Frage ernst gemeint?
-weil du mit einem Partner im Haushalt nicht alleinerziehend bist!!!

Beitrag von hanna0815 16.12.09 - 18:35 Uhr

P.S: Und bevor du jetzt mit schlauen Sprüchen kommst:
Es spielt keine Rolle ob er der leibliche Vater ist! Du bist durch ihn nicht alleine für die Erziehung verantwortlich (wie viel oder wenig er dich unterstützt- spielt keine Rolle. Er muss sich ja auch an den gemeinsamen Kosten beteiligen) Wenn du das nicht willst, dann muss er sich eine eigene Wohnung nehmen! Und wenn ihr vorgebt nur eine WG zu sein, dann ist es wieder Betrug!

Beitrag von ninim 16.12.09 - 18:37 Uhr

"Und bevor du jetzt mit schlauen Sprüchen kommst"

Entschuldige das ich eine Frage gestellt habe. Ich dachte dafür ist ein Forum da.

Beitrag von ninim 16.12.09 - 18:36 Uhr

Ja natürlich ist die Frage ernst gemeint. Ich dachte es geht hierbei immer um den "Leiblichen" Vater meiner Tochter..und der lebt ja nicht bei uns. Dann hatte ich das falsch verstanden. Deswegen frage ich ja. Wusste ja nicht das der neue Partner dann auch "Zählt" und mann dann nicht allein erziehend istim dem Sinne.

Danke für deine Antwort.

Beitrag von aileene85 16.12.09 - 21:47 Uhr

hallo

also wenn dein freund der Vater ist wollen die wissen wer der vater ist und wo er lebt ( meldebescheinigung )
ist er nicht bei dir gemeldet könnte das funktionieren aber wie meine vorrednerin schon sagte ist das dann glaube ich betrug..... im endeffekt muss du aber schließlich wissen was du tust.

lg aileene

Beitrag von ninim 16.12.09 - 21:51 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich wusste nicht das das nicht legal ist. Betrügen will ich natürlich niemanden. Dann hatte ich das einfach falsch aufgefasst :) jetzt bin ich ja schlauer und werde einfach 12 Monate beantragen somit geh ich ja kein Risiko ein was falsch zu machen. Ich dank dir für deine Antwort!

Beitrag von aileene85 16.12.09 - 21:51 Uhr

ah sorry dein freund ist ja nicht der vater.
ja wenn sie nicht fragen ob jemand mit dir zusammenlebt und der vater des kindes ja nicht bei dir gemeldet ist usw. denke ich schon das du die 14 monate bekommst

nochmals aileene

Beitrag von ninim 16.12.09 - 21:56 Uhr

Ohje das ja alles verwirrend. ich glaub ich frag lieber vorher nochmal beim Amt nach nicht das ich dann äger bekomme #schwitz weil ich was falsch ausfülle #schwitz dachte es wäre irgentwie #schein