Stillen und abnehmen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von thamina 16.12.09 - 17:00 Uhr

Hallo zusammen...
Mein Kaiserschnitt war letzte Woche Montag und seit dem stille ich (versuche zumindest mein bestes).

Als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde sagte die Ärztin ich solle wärend der Stillzeit nicht abnehmen. Ich nehme an sie meinte ich solle keine Diät machen...

Nun habe ich seit der Geburt 12 Kilo "abgenommen" (inkl. Baby und allles was dazu gehört + evt. Wasser #kratz). Nun ist die Frage- was, wenn das so weiter geht? Also ab wann wird sich was an der Muttermilch bemerkbar machen? So blöd das klingt, aber sollte ich vielleicht mehr/kalorienreicher essen, damit ich nicht so viel abnehme.

Ich meine, eigentlich freue ich mich ja, nach der ersten Geburt ging das nicht so schnell... Aber nicht auf Kosten der Muttermilch...

#danke für eure Meinungen.

#herzlich

Beitrag von hippogreif 16.12.09 - 17:12 Uhr

Du sollst lediglich keine Diät währnde der Stillzeit machen. Natürlich kannst Du abnehmen, wär ja gruselig, wenn man als Stillende sein Gewicht, welches man direkt nach dem KH hatte, halten müßte ;-)
Du kannst sogar Sport machen, um abzunehmen (nach der Abschlußuntersuchung des FA und nach dem Rückbildungskurs).
Solange Du drauf achtest, gesund und regelmäßig zu essen, ist alles gut! :-)

Beitrag von nele11 16.12.09 - 17:14 Uhr

Hallo thamina,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Baby #freu

Mach dich wegen dem Essen nicht verrückt... klar soll man in der Stillzeit keine Diäten machen aber meistens geht das auch gar nicht -- weil man so einen HEIßHUNGER hat. :-p

Mir ging es jedenfalls bei beiden Kindern so - ich hatte gleich mein Ausgangsgewicht wieder, aber dabei ist es dann geblieben... weil ich während der Stillzeit nur am Essen war.#hicks Ist aber eine schöne Zeit, wenn man soviel essen kann wie man will, und nimmt trotzdem nicht zu.

Also fang jetzt nicht an darüber nachzudenken ob du zuviel oder zuwenig isst, das andere Extrem ist nämlich auch nicht schön, wenn du versuchst ständig zu essen damit die Milch auch "dick" und sättigend ist - das macht dein Körper schon. Wichtig ist nur dass du genug trinkst.

LG

Beitrag von katiebaby2511 16.12.09 - 17:59 Uhr

Hi,

ich hab wähend der Stillzeit von insgesamt 10 Monaten gute 20 Kilo abgenommen. Wobei ich sagen muss, dass ich in der SS nur 6 kg zugenommen hatte!

Ich habe mich sehr ausgewogen und gesund ernährt, keinen Sport gemacht (ich Sportmuffel#schein) und eben einfach abgenommen.

Als ich abgestillt hatte, war ich körperlich am Ende. Und es hat eeeewig gedauert bis ich wieder zugenommen hab. Heute hab ich mein Idealgewicht und fühle mich sehr wohl.

Also wie gesagt, nur Diät ist verboten beim Stillen, alles andere ergibt sich eh von selbst und ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

LG Kathrin

Beitrag von haruka80 16.12.09 - 18:04 Uhr

ICh hab während der Stillzeit gar nicht abgenommen, dafür purzelten die Pfunde danach um so schneller.

Beitrag von baldzu5 16.12.09 - 18:22 Uhr

Hallo,

du sollst nicht unter das Startgewicht von der Schwangerschaft kommen. Wegen den Giftstoffen die sonst freigesetzt werden und dann auch in die Milch gelangen können. Aber ich seh das nicht so dramatisch. Eß wonach dir ist, wichtig ist das du nicht hungerst. Weil stillen, nachts aufstehen und alles drum herum ganz schön an der Substanz nagen kann.

LG Mela

Beitrag von susifee 16.12.09 - 18:29 Uhr

ess einfach ganz gesund und ausgewogen - wenn trotzdem die pfunde purzeln freu dich.
Das ist dann kein Problem - habe auch viel abgenommen.

Beitrag von lienschi 16.12.09 - 18:32 Uhr

huhu,

in der Stillzeit darfste schon abnehmen... halt keine richtige Diät machen, aber wenn Du einfach durch den gestiegenen Kalorienverbrauch wegen der Milchproduktion abnimmst, is das total ok (solange Du nicht eh schon ein Hungerhaken bist).

Die Qualität der Muttermilch leidet erst ziemlich spät, da musste dann schon selbst ganz fix-und-alle sien. Die Brust nimmt sich alles, was sie zur Produktion braucht von Deinem Körper... daher wirst erstmal Du selbst merken, wenn Dir irgendwas fehlt.

Ich war z.B. nach ein paar Wochen Stillen immer unheimlich müde und schlapp... jetzt nehm ich wieder Eisentabletten und bin wieder fit.

lg, Caro

Beitrag von snoopy.83 16.12.09 - 23:12 Uhr

Hallo thamina,

ich kann dir da einen Club empfehlen "Schlank im Schlaf".
Es ist keine Diät sondern nur eine Ernährungsumstellung.
Unser Kevin ist freitag 13 wochen und habe in der ss 32kg zugenommen. Bin bei 69kg gestartet bei SiS (abgekürzt) am 6.12. und heute früh war meine waage bei 66,5 und da ich voll stille hat sich da noch nichts negatives darauf ausgewirkt.

LG Antje