Im hebammenkreisssaal angemeldet - trotzdem anderes KH möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -0408- 16.12.09 - 17:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hab mich mit zwei schon erfolgten Voruntersuchungen/-gesprächen (je 1,5 Std.) in einem sogenannten Hebammenkreißsaal angemeldet. Meint Ihr, die können mir rechtlich was, wenn ich doch nicht dort entbinde, da ich jetzt doch wieder zu meinem Haus und Hof-KH tendiere (rein aus dem Bauch heraus und damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren)...
Ich weiss nicht, was ich machen soll?
Danke für Eure ggf. Erfahrungen
-0408- ET-3

Beitrag von anyca 16.12.09 - 17:06 Uhr

Kommt drauf an, was Du mit "Anmeldung" meinst? Im normalen KH ist das ja nur die Aufnahme der Personalien etc, noch kein Behandlungsvertrag. Hast Du denn etwas unterschrieben?

Beitrag von -0408- 16.12.09 - 17:08 Uhr

Ja, aber leider weiss ich nicht genau, ob es ein "Vertrag" ist, d.h. eine Verpflichtun g dort hin zu gehen, oder eine reine Einwilligung, dass es nur mit Hebammen erfolgt - soweit keine Komplikationen auftreten...

Beitrag von muehlie 16.12.09 - 17:43 Uhr

hallo,

kein mensch kann dir irgendwas, wenn du nicht dort entbindest, wo du dich angemeldet hast. eine geburt ist ja schließlich keine planbare zahnbehandlung, da kann immer was dazwischen kommen.
ich wollte mein zweites kind eigentlich auch wieder im selben krankenhaus entbinden wie bereits meinen sohn. bei ihm hatte ich auch alle zeit der welt, mich dorthin zu fahren lassen. bei meiner tochter ging es dann plötzlich alles viel zu schnell, und ich landete im nächstliegenden krankenhaus.