* Aphten...wer hat auch so Schmerzen?!*

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von manu72 16.12.09 - 17:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

leider leide ich schon seit Jahren unter sehr schmerzenden Aphten im Mund!!

Bis dato hat nicht wirklich etwas geholfen und so langsam macht es keinen Spaß mehr!!

:-(

Zur Zeit habe ich 2 offene Aphten im Mund und zwar auf der Zungenspitze und innen an der Oberlippe!!

Beim reden schmerzt es sehr,vom Essen ganz zu schweigen! Nehme zur Zeit Dynexan-Salbe was wenigstens kurze Zeit hilft.

Während meiner 2 Schwangerschaften hatte ich nicht eine einzige Aphte und kaum habe ich entbunden kommt's dicke!!

#schmoll

Habt Ihr noch Tipps??

Zu welchem Arzt geht Ihr?

Es gibt ja keinen " Aphten-Arzt",oder?!

;-)

Noch nen schönen Abend an alle Leidgeplagten und an alle anderen auch!

:-D

GlG,die manu#blume mit Neela Marie (*12.12.06) und Greta Luisa (19.11.09)

Beitrag von julijana1412 16.12.09 - 17:18 Uhr

hallo oh ja das kenne ich,leider nur zuuuuu gut.ich habe seit jahren probleme mit denen,einmal hatte ich sage und schreibe 9stück auf einmal.mund und gaumen!klein und gross waren die und es tat soooooooo arg weh!ich habe schon viel gemacht,test auf allergie war beim hno,beim kieferchirurgen allergologen normalen zahnarzt hausarzt.....nix...keiner wusste rat!naja und nun habe ich mir selbst geholfen damit, indem ich ein spray zum desenfizieren geholt habe,zahnpasta mit naturkräuter(nur sowas),ich meide mandeln(das ist bei mir hilfreich),stress und aufregung!wenn ich aber doch mal eine bekomme(meist bei der mens)dann tupf ich da myrrhe drauf(brennt kurz)aber hilft dann und die heilen schnell ab,werden denn net allzu gross...wenn du noch was wissen magst meld dich ruhig!

Beitrag von .berliner-kindl. 16.12.09 - 18:16 Uhr

Versuch mal Pyralvex, aus der Apo, das wirkt wunder.

Bei mir sind die dinger manchmal 2 cm gross, es dauert nicht mal 3 Tage dann sind die wieder weg dank Pyralvex

http://quick-pharma.de/artikelsuche.php?suche_submit=1&utm_source=googlekampagne&p=10&volltext=Pyralvex&gclid=CKnOmsa6254CFQo9ZgodpTTqMA

Beitrag von malkasten 16.12.09 - 20:46 Uhr

Hallo,

gegen Aphten gibt es keine Medizin- leider. Du kannst es mit Dynexan oder Pyralvex behandeln, in der Regel dauert aber die Abheilung damit eigentlich genauso lange wie ohne.

Ich hatte früher auch sehr unter den Aphten gelitten. Seit der Schwangerschaft habe ich GSD keine mehr*auf Holz klopft*
Auch bin ich Zahnarzthelferin und kenne mich daher einigermaßen aus.
Dynexan hilft ein paar Minuten, da es leicht betäubt. Es gibt auch Meaverin Gel was recht gut betäub- gerade beim essen war es dann recht hilfreich.
Leider haftet auf der Mundschleimhaut ein Medikament kaum, und durch den Speichel wird es ja ganz schnell wieder weggespült.

ALles Gute

Beitrag von jazzanova05 17.12.09 - 19:13 Uhr

Ich benutze wenn sie da sind:

http://www.madaus.de/Salviathymol-N.319.0.html

Pur drauf. Hilft einen Moment und verkürzt die Dauer. Dazu hab ich mir noch die passende Zahnpasta geholt, seitdem hab ich seltener Aphten...

http://www.madaus.de/Salviagalen-F.320.0.html

Bei mir treten sie meist vermehrt mit Stress auf. Vor meiner Hochzeit hatte ich 8 Stück gleichzeitig... :(

LG Jazza

Beitrag von sarah1202 04.06.10 - 21:47 Uhr

also HNO und zahnärzte sind für aphten zuständig!

ich arbeite zb bei einem HNO arzt und auch ich leide darunter... behandeln tut dies mein chef mit ALBOTHYL... wird auf einem wattestäbchen gemacht und auf die aphte gedrückt...

wird letzendlich leicht geätzt...aphte ist nach 3 std weg :)