Bräuchte Euren Rat...bzw.Erziehungstipp

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von monika13 16.12.09 - 17:41 Uhr

Hallo zusammen,

mein kleiner ist fast 3 Jahre alt und sehr eigenwillig.
Es klappt trotzdem alles ganz gut, nur bei einer sache nicht.
Da weiss ich nicht so recht, wie ich am besten handeln soll.
Es geht darum......, dass er immer es berneint, wenn man Lieder singt, oder tanzt, bzw.Fingerspiele, Bewegungsspiele .
Ich habe ihm erklärt, dass er nicht mitmachen muss, wenn er nicht will......er kann auch aus dem raum rausgehen, wenn ihm das nicht gefällt.....macht er aber nicht, stattdessen schüttelt er mit dem Korf und verneint es.
Ich ziehe das singen weiter durch(ich lass mir doch nicht verbitten zu singen....) und er macht irgendwas, was meine Aufmerksamkeit auf ihm richtet( zb.was schmeissen)...
.....was sagt ihr dazu.....
es ist echt egal, wo wir sind, wer jetzt singt, oder tanz.....immer stress
Danke unmd freue mich auf die Antworten.

Beitrag von perserkater 16.12.09 - 18:24 Uhr

Hallo

Mein Sohn wird übermorgen 3 Jahre alt und ist genauso. Ich darf weder singen oder Fingerspiele machen. Tanzen auch nur selten.
Durchziehen kann ich es nicht da er dann anfängt zu schreien.

Ich weiß nicht woran es liegt. Aber ich denke das legt sich auch wieder. Er ist seit September im Kiga und dort ist singen und tanzen ok für ihn bzw. er macht auch mit. Heute beim Abendessen sagte er plötzlich: oh Tannebaum oh Tannebaum. Sollte wohl gesungen sein...ich habe einfach mitgesungen, das fand er toll.

LG

Beitrag von cateye 16.12.09 - 18:49 Uhr

Keine Sorge, das ist nur eine Phase, die vergeht bald wieder.
Marvin hatte das auch mit ca. 3 Jahren. Da hat er sogar NEIN geschrien, wenn einer angefangen hat zu singen oder tanzen.

Heute liebt er es selber zu singen und zu tanzen. Am liebsten mit seinem kleinen Bruder.

LG Maria mit Marvin (4 Jahre) und Marlon (23 Monate)

Beitrag von sanne90 16.12.09 - 21:11 Uhr

Hallöle, Julian ist 2 geworden und macht das auch. Er schreit mich dann immer an "Aus Aus, Mama" - als wäre ich ein Gerät das man abschalten Kann ;-)


Ich sehe das mittlerweile gelassen: Ich singe wann ich möchte und singe dann auch zuende - singe aber für mich ,denn ich weiß, das er es nicht mag ;-) lasse mir von ihm nicht das Wort verbieten.

Tipp für dich : Zwing es ihm nicht auf, verstehst? Sing einfach nebenbei - und wenn er NEIN sagt, dann sing zu Ende und hör dann auf. Nicht immer wieder damit "nerven" ;-) Mach es nicht zum Alltag, also nicht das er das Gefühl hat - oh nein, schonwieder blöde singstunde - sondern lass es nebenbei zu - wenn du bügelst, aufwäscht o.ö. Er kommt von ganz allein und will das du ihm was vorsingst.

lg Sanne