Name vor der Geburt bekannt geben?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tuttifruttihh 16.12.09 - 17:54 Uhr

Hallo,
ich habe diese Woche (21.SSW) ein eindeutiges Mädchenouting bekommen. Der Name Fiona steht bereits fest. Ich würde den Namen gerne schon vor der Geburt offiziell bekannt geben, weil er mir schon ein paar mal fast rausgerutscht wär. Ein bisschen Bedenken habe ich
1. weil ich gehört habe, dass es unglück bringen soll (bin aber nicht wirklich abergläübisch)
2. weil mir evt. jemand den Namen ausreden/schlecht reden würde.
Ich finde es aber besser es offiziell zu machen bevor ich mich verplapper und es sich ungewollt rumspricht. Hmm... wie handhabt ihr es?
Lg TuttiFrutti mit Babygirl Fiona inside

Beitrag von xeraniia 16.12.09 - 18:08 Uhr

Huhu :-)

Wir haben nun schon 2 vorsichtige Mädchenoutings bekommen, haben am 30.12. nun noch einen Termin, um nochmal genau zu gucken. Geschlecht werden wir verraten. Name bleibt geheim. Und unser Mädchenname stand schon fest, da war ich noch nichtmal schwanger *gg*
Wir wollen einfach keine rollenden Augen sehen, oder ne gerunzelte Stirn, wenn wir den Namen nennen. Wir sind davon überzeugt, dass wir den für uns schönsten Namen gewählt haben und alle anderen werden ihn dann nach der Geburt gewahr ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von tuttifruttihh 16.12.09 - 18:18 Uhr

#danke für deine antwort. also das geschlecht haben wir auch schon bekannt gegeben.

Beitrag von superschatz 16.12.09 - 18:17 Uhr

Hallo,

wir haben ihn sofort gesagt, also sowohl Mädchennamen als auch Jungennamen die für uns feststanden. Eigentlich war das Echo soweit ganz gut, meine Schwiegermutter war allerdings nicht wirklich begeistert, "Gibt dem Kind einen anständigen Namen" aber das auch nur, weil sie den Namen noch nie mochte (Mein Schwiegervater heisst auch so). Mir wars ehrlich gesagt egal. #schein

LG
Superschatz

Beitrag von superschatz 16.12.09 - 18:18 Uhr

Achso, hier habe ich ihn erst nach der Geburt bekannt gegeben, da hier ja die meisten leider nicht fähig sind, ihrem Kind einen eigens ausgewählten Namen zu geben. :-D

Beitrag von tuttifruttihh 16.12.09 - 18:22 Uhr

genau vor solchen kommentaren habe ich ein bisschen angst. ich lass mich durch sowas leicht verunsichern. aber einiger menschen verkneifen sich solche kommentare auch nach der geburt nicht von daher macht es wohl kaum einen unterschied.

Beitrag von superschatz 16.12.09 - 18:32 Uhr

Die beste Chance sich schon mal dran zu gewöhnen. ;-) Wie du schon sagtest, auch nach der Geburt kommen oft genug noch solche Kommentare und was solls? Geschmäcker sind verschieden, zum Glück. :-)
Wobei ich sagen muß, dass ich nach der Geburt erst einen wirklich negativen Kommentar gehört habe und die Namen ihrer Kinder gefielen mir z.B. auch absolut gar nicht, obwohl sie da so hinter stand.

Beitrag von jessica.g1 16.12.09 - 18:18 Uhr

Hallole!

Also unsere Maus wird ebenfalls FIONA (Ana) heissen. Und wir haben es bereits jetzt offiziell gemacht. Ich rede sie gern mit Fiona an..da ich noch meine Amy habe fällts mir einfach leichter.

Wir haben es einfach gesagt das die Leute bescheid wissen, nicht um die Reaktionen zu erfahren.


Liebs Grüßle

Jessi mit Amy und Bauchmaus Fiona 28.SSW

Beitrag von tuttifruttihh 16.12.09 - 18:27 Uhr

ich rede sie auch gerne so an. deshalb ja auch die angst sich zu verplappern. ich würds auch nur bekannt geben, damit die leute bescheid wissen evtl. auch für geschenke. wie waren denn die reaktionen auf den namen? ich finde ja es gibt keinen schöneren :-D

Beitrag von jessica.g1 16.12.09 - 18:32 Uhr

Also die Reaktionen waren sehr positiv bis neutral. Die neutrale Seite hatte letztens gesagt, umso öfter sie den Namen jetzt hören umso besser klingt er in den Ohren (war den Leuten nicht so bekannt)

Die Leute denken sich sowieso ihren Teil. Ob jetzt oder eben wenns Kind da ist. :-D Jeden kann, und soll mans ja auch nicht Recht machen

Beitrag von tuttifruttihh 16.12.09 - 18:47 Uhr

das man es nicht allen recht machen kann stimmt wohl. das wollen wir ja auch nicht. uns war nur wichtig, dass er leicht auszusprechen ist auch für die großeltern und dass man ihn nicht jedesmal buchstabieren muss. außerdem sollte der name zeitlos und nicht so häufig sein. all diese kriterien erfüllt der name. ich denke nicht, dass das ein name ist bei dem alle gleich oh gott schrein und wenn das baby dann da ist verbindet man den namen eh mit dieser kleinen person. hmm... wir werden den namen wohl bald bekannt geben und hoffen, dass sich die leute, denen der name nicht gefällt sich einfach ihre kommentare verkneifen.
lg

Beitrag von 24hmama 16.12.09 - 18:56 Uhr

hi

In der ersten Schwangerschaft haben wir es gesagt sobald wir es wussten.

Diese Schwangerschaft haben wir einen ausergewöhnlichen Namen und wir wollen uns ihn definitiv nicht "schlecht" reden lassen...

Also bleibt er geheim-
wenn einem das wichtig ist , geht das schon-
das musst du selbst entscheiden.

alles Liebe
lgkati mit daniel und bauchbewohner Et-10

Beitrag von schlumpfinne1410 16.12.09 - 19:02 Uhr

wir sagen es bewusst nicht, hab keine Lust mir den Namen zerreden zu lassen, es gibt immer jemanden dem der Name nicht gefallen wird.
So müssen alle den Namen nehmen wie er ist und er kann nicht mehr geändert werden.:-p

Beitrag von angihofi 16.12.09 - 19:27 Uhr

Hallo!

Wir haben zwar das Geschlecht den Bekannten gesagt, aber nicht wie er heißen soll. Offiziell streiten wir uns immer noch wegen dem Namen. Aber wir haben natürlich schon Einen gefunden. Wir wollen einfach nicht, dass der Name vor der Geburt zerredet wird.

Wir sagen den Namen erst wenn ihn keiner mehr ändern kann :-)

LG, Angi + Babyboy Jonas

Beitrag von curlyliene 16.12.09 - 19:52 Uhr

.. würde ich nicht aus Grund Nr. 2!

Beitrag von kathrincat 16.12.09 - 19:54 Uhr

wenn ihr mit einmischungen und vorschlägen und ausrede versuchen leben wollt, die kommen egal welchen namen man nimmt, dann geb es bekannt.

schöner name übrigens

Beitrag von zaubertroll1972 16.12.09 - 19:57 Uhr

Hallo,

wir haben den Namen unseres Sohnes bereits vor der Geburt bekannt gegeben.
Wenn man hinter dem Namen des Kindes steht dann kann man ihn auch nennen, finde ich.
Ich habe andere nie nach ihrer Meinung gefragt und es interessiert mich immer noch nicht was andere denken.
Es wird immer Menschen geben die einen Namen mögen oder eben nicht. Was ändert das an meinem Entschluß?
Wenn man sich entschieden hat dann muß man sich auch nicht bequatschen lassen!

LG Z.

Beitrag von kiwi-kirsche 16.12.09 - 20:13 Uhr

Wenn man voll und ganz hinter dem Namen steht kann man ihn sich nicht schlecht reden lassen!
Wir haben es sofort gesagt als wir das Geschlecht wussten...

lg

Beitrag von schnee-weisschen 16.12.09 - 20:59 Uhr

Hey,

den Namen, den wir unserem Kind geben werden, wissen bis dato nur zwei Personen, von denen ich mir absolut sicher war, dass sie mir wohl ihre Meinung dazu sagen, ganz sicher aber nichts miesreden würden.

Alle anderen müssen bis nach der Geburt warten. Ich lüge sie ohne schlechtes Gewissen sogar an und sage, dass wir noch keinen Namen haben.

LG

sw

Beitrag von holidaylover 16.12.09 - 21:12 Uhr

wir haben es immer vorher gesagt und alle 3 kids sind gesund und munter! :-)
bei meinem mittleren war es auch besser so, so konnten sich meine eltern noch einige monate an den namen gewöhnen! :-p
lg
claudia mit paul, jacob & emma#verliebt

Beitrag von mamajo 16.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo!

Wir haben bei beiden Kindern kein großes Gewese gemacht und die Namen bekannt gegeben, als wir wußten was es wird. Das war bei beiden Kindern so um den 5. Monat rum.

Blöde Kommentare gibt es immer, auch nach der Geburt!
Wir standen von Anfang an 100% hinter den Namen unserer Jungs und haben uns nie reinquatschen lassen.

Meine Jungs sind doch bereits in meinem Bauch Johann und Justus gewesen und nicht erst als sie aus mir raus waren. Ich fand es schön, wenn Freunde oder Familie mir über den Bauch gestreichelt haben und gesagt haben: "Hallo Johann /Hallo Justus!"

Ich fand es nur positiv die Namen vorher bekannt gegeben zu haben.

LG und alles Gute für Dich und Deine Fiona ;-)

mamajo #blume mit Johann Magnus (*18.05.06) und Fritz Justus (*22.04.2009)



Beitrag von snoopymausi 17.12.09 - 00:03 Uhr

NIEMALS würde ich unseren Namen unseren Bekannten /Verwandten und schon gar nicht der Familie bekanntgeben.
Wir verstehen uns mit allen SUPER- aber, ich weiß ganz genau, dass sie den Namen nicht mögen würden.
Und meine Schwiegis haben nur "uralte Namen " als Vorschlag.
Wir sagen das Geschlecht schon vorher-aber die uns bekannten Menschen nie und nimmer den Namen....
Die sind unmöglich und würden uns so lange nerven, bis das Baby da ist und letzendlich doch unseren Wunschnamen bekommen hat.#augen

Beitrag von emeri 17.12.09 - 10:13 Uhr

hey,

also mir persönlich war diese geheimniskrämerei bezüglich schwangerschaft ("jaaaa erst nach den kritischen 12 wochen erzählen"), geschlecht und name immer zuwider. hab in der 7 woche schon rausposaunt, dass ich schwanger bin, hab das outing jedem erzählt der es hören wollte und alle aktiv während und nach abgeschlossener namensfindung teilhaben lassen. reinreden habe ich mir nichts lassen, aber wenn ich gefragt wurde, habe ich geantwortet. warum sollte ich auch ein geheimnis daraus machen?! ich bin erwachsen, wenn mir ein name gefällt, dann gefällt er mir.

lg emeri

Beitrag von coraschnuffel 17.12.09 - 10:15 Uhr

Wir haben den namen im Babyzimmer an der Wand Bilder VK
Und die das Zimmer bisher gesehen haben, waren maximal gerührt oder überrascht es einfach so zu erfahren
Wir sind aber auch nicht die, die sich da reinreden lassen, das hat bisher auch noch keiner versucht

Das es Unglück bringt, daran galube ich auch nicht
Schließlich ist Brot ja auch nicht gefährlich, oder?

Immerhin haben 99 % der verurteilten Schwerverbrecher schon einmal Brot gegessen. (Späßle)

Beitrag von lucahase 17.12.09 - 10:36 Uhr

Hallo,

ich rede zwar algemein welche Namen wir schön finden und welcher nicht aber sagen tue ich noch nichts. Wir werden wahrscheinlich wieder 2 Namen mit zur Geburt nehmen und dan auf "Sicht" entscheiden ;-)

Ich finde es auch selber viel spannender den Namen bei andere erst nach der Geburt zu hören sonst ist es wie ein Päckchen zu kriegen wo man schon weiss was drin ist :-p

Da lass ich mich lieber überraschen...

LG, Lucahase

  • 1
  • 2