Nur Stimmu mit Gonal F und Predalon ohne IUI...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von paultier 16.12.09 - 18:44 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nach dem ich mich gut ein halbes Jahr zurückgezogen hatte und nur "stiller"-Beobachter war #schein brennen mir nun doch einige Fragen auf der Zunge auf die ich irgendwie keine Antworten finde...
Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.....
Nach dem ich nun 2009 damit verbracht habe unserem Glück mit Clomifen und sonstigen noch recht "harmlosen" Mittelchen auf die Sprünge zu helfen, und trotz 150mg keine EZ bereit war, meinte mein FA nun sein Latein wäre am Ende.
Mit der Überweisung zur KiWu Klinik und dem Hinweis man solle es nun mit Spritzen versuchen stehe ich nun aber etwas ratlos da.
Klar habe ich schon ne Menge dazu gelesen, die Möglichkeiten kenn ich auch und das wir nun mit 50% dabei sind.... ABER: Was ist denn wenn nur gespritzt wird ohne IUI oder ähnlichem? Weil, es liegt halt nur am mir und meinen EZ und nicht an meinem Mann...
Ich lese von manchen bei denen es so scheint als bekommen sie diese Mittel(Spritzen) erst noch vom FA verschrieben.
Und es scheint ja auch nach Einheiten zu gehen.
Somit wieviele Einheiten habt ihr bekommen und was kosten diese nun?
Auch auf der Internetseite von Dortmund stehen die Kosten erst ab einer Behandlung mit IUI?
Haben am 29.01 den Termin in Dortmund, aber ich wüßt gern vorher was kostentechnisch ohne IUI auf uns zu kommt!
Halt auch wegen Urlaubsplanung und so.... bleibts bei Florida oder dann doch lieber nur nen Wochenende Fehmarn? ;-)

Würd mich wiklich über Antwort freuen...
#danke

Beitrag von kathrin-isabelle 16.12.09 - 18:49 Uhr

Hallo, also nachdem es bei mir jahrelang nicht geklappt hat, bin ich auch bei einer Kiwu Klinik gelandet. Mach dir keine Sorgen, die erklären dir das alles genau und werden auch nicht versuchen, dir irgendwas (IVF oder ähnliches) zuzumuten, wenn es nicht unbedingt sein muss. Die Einheiten mit Gonal F bestimmt dein Arzt, je nachdem, was deine Hormonwerte sagen.
Ich fing mit einem kurzen Protokoll an, was gar nichts bewirkt hat. Mit dem langen Protokoll bin ich immer besser gefahren, da ich quasi komplett "ferngesteuert" wurde und mein Körper so deutlich mehr EZ produziert hat. Lass dir das auch alles in Ruhe erklären.

Wie hoch die Kosten ohne IUI sind, müssen die dir auch in der Kiwu sagen. Ich denke, die halten sich somit in Grenzen. Das Gonal F ist zwar ziemlich teuer, aber je nachdem, wie viel Einheiten du nehmen musst, schätze ich, werden es in etwa 600€.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen.
LG & viel Erfolg,
Kathrin

Beitrag von paultier 16.12.09 - 18:56 Uhr

Hallo Kathrin,

erstmal danke! Wenn ich euch nicht hätte und nicht hier schon von so vielen positive Erfahrungen mit KiWu-Kliniken berichtet worden wäre, wäre ich warscheinlich schon amok geklaufen! :-)

Was heißt den nun kurzes oder langes Protokoll? Und heißt das, dass die Spritzen immer selbst getragen werden müssen (also 50% wenn man es schon als einen Versuch nehmen will) ?

Lg
Nadine

Beitrag von betzedeiwelche 16.12.09 - 19:05 Uhr

Ich war jetzt auch etwas unsicher hab aber mal bei meinen IUI Zettel nachgeschaut. Bei ner IUI gibt es kein Protokoll an sich da es ja ohne DR gemacht wird weil man eh nur 1-2 EZ haben möchte. Ich könnte mir vorstellen das in Ausnahmefällen wo keine EZ reifen auch ne DR bei ner IUI angewand wird, hab ich aber bis jetzt nix von gehört daher ist das für Dich uninteressant. In der Regel wird vor Stimu. beginn ein Zyklus Pille vorrausgeschickt, dann geht es los. Viel Glück

Beitrag von knuffelbunt 16.12.09 - 18:54 Uhr

Hallo!

Solange Du nur eine Hormonbehandlung bekommst, ist die Behandlung eine reine Kassenleistung!

Ich hatte die gleichen Probleme! Da ich keinen ES habe, hat mich mein Gyn auch in eine Kinderwunschpraxis überwiesen.
Ich mußte mit GonalF spritzen und nach ca. 2-3 Wochen den ES mit einem anderen Medikament auslösen. In der Zeit des Spritzens mußte ich regelmäßig (alle 2-4 Tage) in die Praxis zur Kontrolle. So wird sichergestellt, dass keine Überstimmulation stattfindet.

Es ist ein wenig Nervenaufreibend, aber mit dem Ziel vor Augen klappt das mit dem Spritzen und den Arztterminen auch!

Wir hatten Glück und ich bin im ersten bzw. zweiten Behandlungszyklus schwanger geworden!

Nun bin ich stolze Mama von zwei Kleinen Mäusen :-) und einem Sternchen im Himmel #kerze!
Somit habe ich drei Schwangerschaften auf diesem Wege eingeleitet!

Ich wünsche Dir viel Glück! #klee

Beitrag von paultier 16.12.09 - 18:59 Uhr

Danke!
Das macht Mut!
d.H. Solange es bei der "reinen" Spritzen-behandlung bleibt ist es noch eine 100% kassenleistung?
Nur nochmal zum Sicher gehen! :-)
Lieben Dank
Nadine

Beitrag von knuffelbunt 16.12.09 - 19:04 Uhr

Ja, so ist es!
Der nächste Schritte wäre eine Insemination. Da würden dann die ersten Kosten auf Dich zukommen.
Solange Du NUR Spritzen mußt und auf Termin zu Hause #sex hast, kommen nur die 10,-€ Rezeptgebühr pro Rezept auf Dich zu!

Aber eine gute Kinderwunschpraxis wird Dich/Euch darüber aufklären/beraten!

Genießt den Urlaub zu zweit....vielleicht ist es der Letzte!

Beitrag von betzedeiwelche 16.12.09 - 18:56 Uhr

Hi, also bei mir war es so das ohne IUI die KK die Kosten bis auf die Rezeptgebühr komplett übernommen hat erst wenn eine weitere Behandlung IUI, IVF oder ICSI gemacht wird mußt Du Dich zu 50 % an den kosten beteiligen das waren bei uns bei der IUI ca.500 Euro kommt aber immer drauf an wieviel Einheiten Du brauchst das kann Dir auch der Arzt im Vorfeld nicht sagen. Er wird mit ner leichten Stimu beginnen und dann erhöhen wenn notwendig. LG Betzy

Beitrag von paultier 16.12.09 - 19:00 Uhr

Danke!
Da war hier bislang echt nichts drüber zu finden!
Lieben Dank!

Beitrag von lucccy 16.12.09 - 19:20 Uhr

Hallo,

mal so als Anhaltspunkt: http://www.fertilitycenter.de/de/kosten.htm

Und sieh es so: in der Kiwu werdet ihr noch "auf Herz und Nieren" getestet, dass es wirklich nur am Eisprung liegt. Oder wurde bei Dir schon geprüft, ob die Eileiter durchgängig sind etc.?

Gruß Lucccy

Beitrag von paultier 16.12.09 - 20:54 Uhr

Danke für den Link!

Also das SG meines Mannes war super, "lediglich" ich bin die Jenige. Bei mir wurden schon zich Zyklen per BT und US kontrolliert. Mit Möpf angefangen hat sich zwar der Zyklus zeitlich eingependelt, aber nie einen ES stattgefunden. Daraufhin halt nochmal (vor 3Jahren!!!!) 3Monate die Pille genommen, danach auch nix... Dann Anfang des Jahres Mit Clomifen je einen 50/100 und 150mg Monat versucht.. auch nix. Da ich in der Zeit mir n paar Pfund angefressen hatte erst mal die 8Kg wieder runter. Nun hab ich zwar immer noch keine Bikini-Figur, brauch mir aber auch nicht sagen lassen das ich "zu Fett" fürs Kinder kriegen wär. Nun ja, dann noch mal Clomifen mit US unt BT und s.o. viele kleine EZ aber keine die reif wird....
habe den Arzt gefragt ob es sinn machen würde vor einem Termin in der KiWu die Eileiter auf Durchgänngigkeit zu prüfen, er meinte jedoch das es keine Anzeichen gäbe die auf Endometriose oder Verklebungen der EL hinweise, sondern es seiner Meinung "nur" daran liegt das halt kein Eisprung stattfänd.
Somit... was werden die denn in der KiWu "testen" wovor es "los geht" ?
LG

Beitrag von lucccy 16.12.09 - 21:37 Uhr

Hallo,

was so eine Kiwu testet findest Du auch in dem Link. Dort gibt es zwei Grafiken, wie der Diagnosezyklus dort für Mann und Frau aussehen kann. Je nach mitgebrachten Befunden weicht eine Kiwu allerdings auch vom Konzept ab. Ich wurde z.B. gar nicht weiter durchgecheckt, als es von meiner FÄ gemacht wurde.

Gruß Lucccy