Verliebt in Kollege?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Ohjemine 16.12.09 - 18:49 Uhr

Ich bin 24 und seit 7 Jahren mit meinem Mann (33) zusammen... sind seit 2005 verheiratet... Wir lieben uns und eigtl. passt (fast) alles... (bis auf unseren bisher noch unerfüllten Kinderwunsch). Hatte trotz meines jungen Alters schon vor meinem Mann einige Männer-Beziehungen, One-Night-Stands usw. Seit wir zusammen sind bin ich aber 100% treu.
Seit einem halben Jahr bin ich nun in einer neuen Firma. Seit einer Weile nun stelle ich immer mehr Gemeinsamkeiten mit einem Kollegen fest... Wir sind auf der gleichen Wellenlänge u. er erinnert mich extrem an meine große Jugendliebe... Nach unserer Weihnachtsfeier letzte Woche chatten wir den halben Tag im Geschäft, er meinte wir hätten auf der Weihn.feier auch ein schönes Paar abgegeben usw. Wenn wir uns begegnen lächeln wir nur schüchtern, aber sobald wir schreiben, können wir uns alles erzählen... Krieg im Geschäft kaum noch einen Bissen runter... Hab jetzt schon ein schlechtes Gewissen...
Ist das normal? Wie soll ich mit der Sache umgehen? Wie gesagt, ich liebe meinen Mann über alles, aber das Verliebtsein-Gefühl ist natürlich nicht mehr so da... Sorry für mein Gefühlschaos hier...

Beitrag von öhm 16.12.09 - 20:58 Uhr

Da gibt es ein tolles Sprichwort:
"Don't fuck the Company!"

Erst recht nicht, wenn du verheiratet bist!

Beitrag von woman66 17.12.09 - 00:05 Uhr

<<"Don't fuck the Company!" >>

Kann dem nur beipflichten ... macht sich für eine Frau nie gut ... egal ob man alleine ist oder wie bei Dir verheiratet!

Wenns schiefgeht, kannst Du die Firma verlassen, ein Mann macht sich ja selten unmöglich, der ist dann der tolle Typ!

Also überlegs Dir gut!

LG

Petra

Beitrag von lasses 17.12.09 - 07:46 Uhr

Lass es lieber, deiner Ehe zuliebe, wenn bisher alles okay ist/war... Ist er denn gebunden?
Ich war vor "einiger Zeit" die Leidtragende, als mein Mann mir gesteckt hat, das er sich "verliebt" hat in eine ARBEITSKOLLEGIN... allerdings bin ich schwanger und wir haben schon 2 Kinder...

Wir haben sehr zu arbeiten, das unsere Ehe nicht abgleitet, obwohl wir uns sehr lieben und trotz allem Nachdenkens alles soweit in Ordnung war, denn JETZT ist vorallem das Selbstbewußtsein kaputt und irgendwo auch das Vertrauen (anfangs hieß es immer, die Kollegin ist einfach nur nett)...

Lieben Gruß