unfreiwillig dem Arbeitgeber es gebeichtet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pebbles-maus 16.12.09 - 18:53 Uhr

hallo liebe kugelbäuche ;-)

eigentlich wollte ich das erst in zwei/drei wochen sagen und als ich heute gehen wollte, hab ich meine chefin auf dem flur vor ihrem büro getroffen. ich hatte sie nur gefragt, ob sie anfang des jahres mal eben zeit habe für mich und dann grinste sie nur und meinte.. wieso sind sie schwanger... ups #hicks ich meinte dann nur noch stotternd... ähm ja... da strahlte sie und drückte mich vor freude..#liebdrueck.. und ich mache mir da fast jeden tag gedanken.. ttzzz... sie wusste dann auch, dass ich alleine bin und hat super zuspruch gegeben und mich dann vor freude noch einmal gegrinst.. von daher, kann ich jedem nur mut zusprechen, meistens machen wir uns mehr gedanken als alle anderen...

Beitrag von 24hmama 16.12.09 - 18:58 Uhr

hi

schön dass es so "easy" geklappt hat!

ich wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft #liebdrueck

lg kati mit daniel und bauchbewohner Et-10

Beitrag von snoopy86 16.12.09 - 18:58 Uhr

Hallo.

Tolles Happy End.
Ich hab es mein Chef auch unfreiwillig gebeichtet und davor war ich nervös bis zum geht nicht mehr.
Die ganze Last, die negativen Gedanken, Sorgen etc. fallen einem sofort ab. Stimmts?

glg Kristina mit #ei 8+0 und Simon *26.06.2007

Beitrag von pebbles-maus 16.12.09 - 19:02 Uhr

stimmt und man fragt sich dann.. wieso hab ich mir dann selbst so ein stress gemacht

Beitrag von _shibuja 16.12.09 - 18:58 Uhr

Dann herzlichen Glückwunsch! Da hast du wirklich Glück gehabt.

Mein Chef hat mir die Kündigung zukommen lassen und hat von heute auf morgen kein Wort mehr mit mir gesprochen und mir ein BV erteilt. Zum Glück habe ich dann vorm Arbeitsgericht gewonnen. Also so kann es einem auch gehen...

LG shibuja + #ei 28. SSW Muckel

Beitrag von pebbles-maus 16.12.09 - 19:03 Uhr

was so geht es ja gar nicht... na das ja ein shock.. ich drück dich #liebdrueck aber zum glück musst den jetzt nicht sehen und bekommst dennoch das gehalt.. leute gibt es...

Beitrag von jenn82 16.12.09 - 19:33 Uhr

deswegen ist es gut, vorher schon zu wissen, wie der chef drüber denkt.... da es bei uns künstliche befruchtung war und bei uns seit wochen krankheitsbedingt personeller engpass ist, hab ich meinem chef schon 2 wochen vorm befruchtungstermin gesagt, was wir vorhaben. weil ich da ja dann auch eine woche ausgefallen bin und unsere abteilung dadurch nicht besetzt war.

er hat uns dann viel glück gewünscht und gemeint, dass er uns ganz fest die daumen drückt. danach hat er mind. einmal die woche gefragt, wie es mir geht und nach 2 wochen gefragt, ob ich schon ein ergebnis hab.

als ich dann endlich das (positive) ergebins hatte und wir trotzdem noch ne zitterpartie vor uns hatten, hat er mir sogar mut zugesprochen und gemeint, ich solle mich ordentlich schonen.

also ich muss ehrlich sagen, was das thema "familie" angeht, kann man sich keinen besseren chef wünschen.

für alle, die die beichte noch vor sich haben: ich drück euch ganz fest die daumen. und in der regel ist es gar nicht so schlimm wie man es sich vorstellt.

ganz liebe grüße,
jenn + #ei (9.SSW)