Baby in SL aber noch nicht in Becken?? Was heißt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katarina2009 16.12.09 - 18:58 Uhr

hey, guten nabend

meine kleine liegt in SL aber noch nicht im becken.. Mein FA hat gemeint mein Mumu Fingerkuppendurchlässig gebärmutterhals ok und das ihr kopf gut wegzudrücken ist..(Was auch immer das heißen soll)

Meine Frage ist kann meine kleine noch ins becken rutschen oder macht sie das mit den senkwehnen? Hoffe ich kriege antworten..Danke im vorraus

lg katarina 35+6

Beitrag von carina6185 16.12.09 - 19:01 Uhr

huhu

deine maus kann unter senkwehen ins becken rutschen oder eben auch erst wenn du richtige wehen hast sprich unter der geburt...ist beides völlig ok wichtig ist ja nur das sie in sl liegt :-)

glg
carina+ babyboy et-9

Beitrag von baby.2010 16.12.09 - 19:07 Uhr

...gut wegzudrücken ist... heisst,dass das köpfchen noch nicht fest im becken liegt.
eigentlich sind die senkwehen mit dafür zuständig...es kann aber auch erst unter der geburt passieren(wie bei mir;-))...heisst also fast gar nichts;-)

LG sandra 27.ssw

Beitrag von robbyfrau 16.12.09 - 19:47 Uhr

Also das Wichtigste, was es bedeutet:

Sollte Deine Fruchtblase platzen, darfst Du nur liegend ins KH transportiert werden! Denn wenn Du sitzt und stehst, kann die Nabelschnur zwischen den Kopf des Kindes und den "Ausgang" rutschen und das Kind würde sich selber den Sauerstoff abdrücken!

Sitzt der Kopf bereits fest im Becken, kann das nicht mehr passieren und Dein Mann darf Dich ganz "normal" ins KH fahren! :)

Beitrag von katarina2009 16.12.09 - 20:00 Uhr

würde ich merken wenn sie fest in becken ist???????liegend transportiert muss ich ein KH waagen rufen????

Beitrag von robbyfrau 16.12.09 - 20:54 Uhr

Ich glaube nicht, dass man das spürt.
Meine war damals ab der 36.Woche tief im Becken... habe trotzdem 10Tage übertragen.
Die meißten rutschen noch tiefer bevor es losgeht. Es wird Dir FA oder Hebamme bei jeder Untersuchung sicher sagen.

Der Fall, dass die Fruchtblase vorher platzt ist relativ selten. Normalerwiese drückt das Kind ins Becken und löst damit irgendwann Wehen aus.

Und ja, liegend transportieren heißt im Zweifelsfall per Krankenwagen.
Man sollte sich sofort dort hinlegen wo man steht und die Blase geplatzt ist und sich dann nur noch transportieren lassen.
Das jeweilige Risiko muss halt jeder für sich abwägen.