Schullerbacke

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von happymama24 16.12.09 - 19:01 Uhr

Hallo meine kleine Mas ist jetzt 2,5 Jahre und im moment braucht sie durchgehend ihren Schnuller es ist direkt ein riesen Drama wenn ich den mal weg tu oder vergesse.

Aber alle Verwandten und auch der Zahnarzt sagen der muss weg also was kann ich da tun.

Ich will sie nicht verletzen in dem ich ihn ihr einfach nicht mehr gebe.

Bitte um Rat danke

Beitrag von stellina2384 16.12.09 - 19:23 Uhr

Wie wärs denn wenn du ihr sagst dass das Christkind (oder der Weihnachtsmann) ihr Geschenke bringen und im Gegenzug dafür ihre Schnullis mitnehmen weil sie ja schon so groß ist. Meinst Du darauf würde sie eingehen?

Beitrag von sacredheart 16.12.09 - 19:25 Uhr

hallo,
also meine kurze ist vier und hat bis vor ein paar wochen den schnuller bekommen-es hat ihr nicht geschadet.

da sie allerdings immer absichtlich in die hose gemacht hat, haben wir sie bestrafen müssen(war unsere letzte hoffnung, dass es damit klappt)
die bestrafung ist darin resultiert, dass die kurze den schnuller unters kopfkissen gelegt hat und nachts dann die schnullerfee kam. die hat den schnulli mitgenommen und der kurzen eine woche zur umgewöhnung gegeben. sollte sie in der zeit nach dem schnulli verlangen,kann sie kein geschenk mehr bekommen. sie hat es natürlich geschafft und durfte sich dann eine tolle barbie aussuchen(hat sie im katalog gezeigt und die schnullerfee brachte die dann)

bis heute kam nicht einmal die frage nach dem teil und sie braucht ihn jetzt seit knapp 2 monaten nicht mehr.

viel erfolg
sacredheart

Beitrag von kathleen2605 16.12.09 - 19:26 Uhr

bei uns war gestern nacht der weihnachtsmann da, der den schnuller für ein kleines baby abgeholt hat ;-)

bis jetzt funktioniert es super, obwohl sie sich immer geweigert hat abends ohne das dingen ins bett zu gehen

und meine kleine is bereits 4jahre und 2 monate#schock

Beitrag von matzzi 16.12.09 - 19:29 Uhr

Hallo

meine Große ist knapp 3,5 Jahre und hat den Schnulli dem Nikolaus mitgegeben und seitdem akzeptiert dass es keinen mehr gibt.

Wir haben auch gesagt, dass ihn jetzt ein anderes kleines Kind bekommt. Meine Schwiegermutter hat den Nikolaus gespielt und sie hat ihn freiwillig mitgegeben. Am nächsten Morgen gab es erst mal Tränen, aber jetzt ist es gut:-)

Lg matzzi

Beitrag von happymama24 16.12.09 - 20:07 Uhr

ja sowas haben wir alles schon versucht das ende vom Lied war so ein schreianfall das sie hyperventilierte und fieber bekam echt übel das Problem#schmoll

Beitrag von buntstift 16.12.09 - 20:45 Uhr

Sie hat Fieber bekommen weil sie den Schnuller nicht bekam???? Wow, dann kann sie später bestimmt mit Absicht Fieber bekommen wenn sie nicht zur Schule möchte.

Das Problem ist einfach klar, wenn schon der Zahnarzt sagt das Teil muß weg, dann muß es weg und sie muß da durch.
Die Konsequenzen von diesem Rumgeschnuller muß Dein Kind später sonst tragen und Du wirst ihr erklären müssen dass Du nicht konsequent genug warst sie vor einem schiefen Gebiss zu schützen.

Wenn sie echt hyperventiliert, was mit Krämpfen in den Fingern endet dann halte ihr eine Papiertüte vor Mund und Nase bis sie sich wieder beruhigt.
Wenn sie echt Fieber bekommt auf Bestellung, dann muß sie sich eben hinlegen.

Ich finde nicht das sie abschätzen kann was es bedeutet später darunter zu leiden, dann lieber jetzt eine Weile,

wenn Du aus Berlin kommen solltest, da gibt es im FEZ einen Schnullerbaum.;-)

Beitrag von booo 17.12.09 - 11:26 Uhr

Ich muss sagen, dein Kind scheint dich gut im Griff zu haben.

Auch hat sie scheinbar gelernt dass wenn es heisst "der schnuller ist weg - Weihnachtsmann etc" sie nur ausflippen muss und ihn wieder bekommt.

Rede ruhig mit ihr, tu ihn weg und bleib konsequent.

Beitrag von carmensita77 16.12.09 - 21:22 Uhr

Hallo,

also mit Gewalt wuerde ich ihr den Schnulli nicht nehmen, es gibt viele Moeglichkeiten den Kindern etwas zu erzaehlen wie z. b. mit dem Weihnachtsmann, Schnullifee ect.Klar das sie eine Weile noch mal versuchen werden aber es kommt dann auf dich an.Ich habe gemerkt das meiner den Schnulli immer nur dann brauchte wenn er muede, krank od. ihm Langweilig war.Gegen Langeweile kann man was tun u. dadurch das Kind ablenken.So nimmt sie ihn vielleicht weniger-fuern Anfang jedenfalls...den Rest siehst du dann...

Also wir hatten vor kurzem das gleiche Problem und haben hier gepostet.
Meiner ist 3 Jahre u. nahm schon eine Weile den Schnulli nicht mehr.Als er im Urlaub mit der Oma war hatte der Hund den Schnulli erwischt u. wir sagten ihm das er ihn jetzt gefressen hat.Eins,zwei mal hat er noch gefragt aber dann war Ruhe.Er hat allerdings gesehen wie der Hund den Schnulli im Maul hatte.Er meinte von allein das "Milo" ihn gefressen hatte(Natuerlich hat der Hund ihn nicht gefressen).Ich hatte aber immer einen Notfallschnulli zuhause den er dank meines Mannes irgendwann entdeckte.Er wollte ihn natuerlich haben.
Anfangs hat er ihn abgelehnt u. dann wurde er krank u. hat vermehrt danach verlangt.Ich gab ihm den Schnulli dann, und war auch total verunsichert darueber ob es jetzt richtig war.Aber er hat mir so leid getan da es ihm wirklich nicht gut ging.Er hat aber meistens darauf rumgebissen u. gestern ging der Schnulli kaputt-ich meinte aber schon vorher das das der einzige war u. wir keinen mehr haben.
Jetzt sind wir wieder ohne wie vorher!!!Hat sich wieder erledigt bei uns.Er hat zwar heute wieder danach gefragt aber als ich ihn daran errinerte das er ihn kaputtgebissen hatte war Ruhe.

Viel Glueck
carmensita