Baby 11 Monate alt ist nur am meckern

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von drew1979 16.12.09 - 20:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also nun muß ich doch mal posten. Ich habe gestern schon mal einen Tread zum meckern im Kinderwagen aufgemacht...

Also mein kleiner süßer Schatz ist irgendwie seid bestimmt 3 Monaten nur am meckern.

- im Autositz ( wir haben seid einem Monat einen neuen von Römer-sprich 9-18 KG)
- im Buggy/Kinderwagen ( er guckt in Fahrtrichtung)
- beim An/Ausziehen
- beim Füttern / beim aufs Essen warten
- auf dem Arm wird nur gehampelt. Wenn er auf dem Boden ist will er auf den Arm. Ist er auf dem Arm will er runter.

Er meckert einfach bei Allem. Er kommt mir so richtig unzufriden vor. Oder hat er Schmerzen ? Er hatte KISS was damals früh mit 2-3 Monaten orfolgreich behandelt worden ist. Im Februar habe ich noch mal Nachsorgetermin. Der Arzt sagte damals kommen Sie wieder wenn der Kleine läuft.(Bisher läuft er an beiden Händen) Vielleicht tut ihm ja was weh beim Sitzen im Kinderwagen oder im Autositz.

Ich habe wirklich sehr gute Nerven, aber so langsam geht es mir echt tierisch auf den Wecker.
Nix geht im schnell genug. Alle 20 Sekunden ist er am meckern und macht hmmm oder ähhh. Aber so richtig aggressiv und quengelig. Und das sind keine Stimmproben oder ähnliches. Es ist pures gemecker. Er ist manchmal richtig bockig und schmeißt sich nach hinten.

Wann wird das Ganze denn mal wieder besser ?
Spazieren gehen macht auch nicht mehr wirklich Spass. Es dauert ca 10 Minuten und er ist nur am brüllen oder am meckern.

Wie reagiert ihr auf sowas? Ignorieren, schimpfen oder einfach nur gut zureden. Generell bin ich natürlich für das gut zureden, aber bestärkt man sie dann nicht noch zum meckern ?

Hat jemand auch so Probleme.

Ich liebe meinen Schnuffel über alles und könnte jeden Tag vor Glück, dass ich ihn habe weinen. Er ist mein Ein und ALLES.

Klar es gibt auch viele schöne Momente wo er schön spielt und lacht und erzählt, aber die sind zur Zeit meist von kurzer Dauer.

Vielleicht kann mir ja jemand gut zureden. Manchmal könnte ich ihn ... ich bin dann richtig sauer und genervt. Laß es mir aber nicht anmerken und bleibe ruhig. Würde meinem Schatz ja niemals auch nur ein Haar krümmen.


Ab gesehen davon schlät er immer noch sehr viel und ist eine Raupe Nimmersatt. Das war er schon von Anfang an. Er ißt den ganzen Tag und er schläft in 24 Stunden 15-16 Stunden. Finde ich schon sehr viel. Freue mich darüber, aber ist das okay?


Viele Grüße und danke fürs "Zuhören" :-p
Drew

Beitrag von dakotaish 17.12.09 - 00:05 Uhr

Hallo,
ich habe auch so einen Knatzkopf seit einigen Wochen.
Außer das Eli sehr schlecht essen tut (er zickt schon wenn er nur das essen sieht)#schock und mit dem schlafen hat er es auch nicht mehr so (von ca. 21 h - 6 h und nur ein klitzekleines Mittagsschläfchen von 1-1,5 Std.)#augen

LG Eva