Kindergarten und Konzentrationsprobleme

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von katy08 16.12.09 - 20:26 Uhr

Hallo, mein großer 4 (ein August 05 Kind) kann bis heute nicht gut sprechen, undeutlich oder sagt Worte gar nicht,
Sätze kann er keine Korrekt bilden,
im Kindergarten verzweifelt die Lehrerin, und der ärmste muß schon alleine siten da er sonst überhaupt nichts schaft, die anderen sagen schon... nein der Kevin kann sowieso nix..... wie Kinder eben grausam sein können,
die Reaktion von Ihm er spielt den Klassenclown damit die Kinder über Ihn Lachen und nicht Ihn auslachen.
Es macht mich fertig zu sehen dass andere Kinder von meinem Kevin davonlaufen wenn er spielen will und Ihn auslachen....es zerreist mir das Hertz!
Zuhause probieren wir Spiele zu Spielen aber er kann keine Minute still sitzten, un schreit wird agressif wirft mit den Sachen.....
kein Artz wollte mir bisher helfen, und ich muß bis Aprill warten um Ihn Testen zu lassen ,
brauche dringend Rat, wie ich damit umgehen soll und auch seine Aufmerksamkeit erregen kann, und wie soll ich Reagieren wenn er einfach bsagt kann ich nicht will ich nicht.....
HILFE

Beitrag von hanni123 16.12.09 - 20:48 Uhr

Huhu,

mensch, das klingt ja echt blöd, wie sich die anderen verhalten, das kann ich nachvollziehen, dass Du da traurig bist.

Ich hab in Deiner VK gesehen, ihr wohnt in Luxemburg. Gibt es da auch regelmässige jährliche Untersuchungen für Kids, wie die U-Untersuchungen in Deutschland? Was hat denn da der Arzt gesagt?

Und wieso muss ein Vierjähriger im Kindergarten etwas "schaffen"? Bei uns wird gespielt! Ist das bei euch eher eine Vorschule, oder was gibt es da für ein System in Luxemburg?

Mein Sohn will auch meistens nichts probieren, aber heimlich versucht er es dann doch. Er möchte einfach nicht, dass andere sehen, wenn er etwas nicht schafft, das ist ihm unangenehm.

So richtig helfen kann ich Dir da leider nicht, da wäre ein Arzt bzw eine Beratungsstelle schon gut, gerade, was auch das Sprechen anbelangt.

Ansonsten kann man mit so wenig wie möglich Fernsehen, so viel wie möglich Bewegung, und viel Bücher gucken und Geschichten lesen prinzipiell nix falsch machen. Wenn er noch keine Geduld für Brettspiele hat, dann lass es erst mal oder mach nur ganz kurze, die 5 Minuten gehen, Memory mit 8 Karten oder so. Versuch es mal mit Basteln, Schnippeln oder Kneten... Einfach mitmachen und nix erwarten.

LG

Hanna

Beitrag von katy08 16.12.09 - 21:02 Uhr

Hallo weiß leider die genauen übersetzungen nicht, mit Kindergarten meine ich das was vor der ersten Klasse kommt, und ja die Kinder werden geprft, da ich aber das Gefühl hatte dass dise Welche nur Ihren Monatslohn in den Augen hatte, ging ich denen dann sehr auf sie Senkel so dass mein Sohn mehr getestet wurde, und er eben im Aprill in eine Sonder Schule für 2 Wochen kommt..
Und meiner macht auch Sachen alleine aber das sind nur Sachen die mich ärgern oder gar Gefährlich sin, wie zB aus der Badewanne aussteigen um Stecker in die Steckdose zu stecken....#schock..............

Beitrag von hanni123 16.12.09 - 21:30 Uhr

Huhu,

ich hab grad mal nachgelesen, in Luxemburg ist das ja wirklich eher eine Vorschule als ein Kindergarten! Das stelle ich mir schwierig vor, mein Sohn wäre da auch völlig fehl am Platze.
Warst Du denn beim Kinderarzt? Was hat der gesagt? Wie ist das denn mit Krankenversicherung etc.? Wenn Dein Sohn zur Logopädie gehen würde, wer muss das zahlen?

LG

Hanna

Beitrag von katy08 16.12.09 - 21:54 Uhr

Seine Kinderärztin hatte immer nur den Satz auf Lager ABWARTEN DAS WIRD SCHON....
Ich probiere es schon seit langem Ihn in die Logopädie zu bekommen, im Aprill ist es so weit (nach langen kämpfen)
LEIDER IST ES NUR EINE TESTPHASE von 2 Wochen, schneidet er da nicht gut ab wird er nicht angenommen #schwitz
So weit ich weiß kostet es nichts, aber das würde ich auch hinnehmen wenn es auch knifflig sein würde....
Ich möchte nur dass mein Sohn einen Freund bekommt und eine Reelle Chance auf eine Ausbildung!!

Beitrag von sommertraum0884 16.12.09 - 23:07 Uhr

WEnn du in deutschland leben würdest, könnte ich etwas vorschlagen (pro familia, jugendamt, caritas) wo man dir vorschlagen würde, wohin u wie. Leider wohnst du nicht da...
Sagt die "lehrerin" des kindergartens nicht was du tun könntest? an wen du dich wenden könntest? April, das sind fast 5 monate, für ein kind eine welt.

Kann mich nur anschliessen, viel viel viel lesen, miteinandersprechen, aber nicht verbessern!
Wenn er sagt: auto fahren? Dann sag: ja schau mal ein auto fuhr vorbei. Bestätige seinen satz immer mit einem richtigen vollem satzbau. Sag aber nicht: katze schläft nicht katze schlaft was sagst du da! das verunsichert.


#schwitz ich weiss echt nicht wie ich dir helfen könnte...#zitter

Beitrag von katy08 17.12.09 - 10:43 Uhr

Danke,
ich muß schon sagen mit 5 Monaten hatte ich glück dass es so SCHNELL ging....
Hier sind alle schnell überfordert, und alle die in solchen Istituten arbeiten sehen nur Ihren dicken Lohn, und wollen sich nicht verarbeiten......