wie bekomme ich 9hn ins bett???HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alexis-chester 16.12.09 - 20:33 Uhr

HI...

ich bekomme ihn einfach nicht zum schlafen...mittags nur theater, dann ist am nachmittag beschissen drauf und am abend rennt er ständig wieder raus...

was soll ich noch tun? wir haben geschimpft, wir haben nicht geschipft, wir bringen ihn immer wieder zurück...er ist hundemüde schläft aber nicht...

er rennt auch zum baby ins schlafzimmer und freut sich...

was soll ich tun, ist es bei euch auch so??

BITTE HILFE...

lg s.

Beitrag von schullek 16.12.09 - 20:37 Uhr

hallo,

versucht doch mal bei ihm zu bleiben, bis er schläft. offensichtlich sucht er doch eure nähe und aufmerksamkeit.

lg,

schullek

Beitrag von alexis-chester 16.12.09 - 20:40 Uhr

er will uns nicht in seinem zimmer haben...er "schmeißt" uns raus....das hab ich auch schon versucht...

Beitrag von ninikuh 16.12.09 - 20:41 Uhr

ich würde bei ihm bleiben bis er schläft, muss ich bei unserer maus auch machen ;)

Beitrag von alexis-chester 16.12.09 - 20:45 Uhr

hab ich schullek ja gerade schon geschrieben....er will uns nicht bei sich im zimmer haben...er sagt immer "mama raus gehen"

Beitrag von lulu06 16.12.09 - 20:44 Uhr

Hallo,

wie kommt er denn aus dem Bett??? Leni hat noch Gitter und die lassen wir auch noch zu...so lange sie nicht drüber steigt.

Wie ist er denn sonst so drauf? Hört er gut? Leni weiß eigentlich wohl, wann sie die Grenze erreicht hat und wann sie lieber lieb sein sollte. Irgendwann wäre ich nämlich schon sauer, die Kleinen wissen ja genau, was sie machen.

LG lulu

Beitrag von alexis-chester 16.12.09 - 20:47 Uhr

es ist so, dass er seit ca zwei wochen keinen mittagsschlaf macht, er spielte anfangs in seinem bett, irgendwann ist er dann rausgekletter...da haben wir dann die stangen rausgenommen weil wir ja nicht wollen das er sich verletzt....

wenn er ausgeschlafen ist ist er ein ganz lieber...wenn er müde ist ist er das typische trotzkind

Beitrag von lulu06 16.12.09 - 20:53 Uhr

Und wenn du ihn früher hinlegst? Hört sich so an, als wäre er schon "über den Punk", wenn du verstehst was ich meine.

Und ich würde schon mit ihm schimpfen...Ich mein, dass man mal ein, zwei Mal wieder zu den Kleinen hin muss ist ja okay, aber irgendwann ist ja auch die Grenze erreicht.

Beitrag von alexis-chester 16.12.09 - 20:58 Uhr

das geht heute schon wieder seit einer stunde...und er rennt ja auch zum kleinen ins zimmer, er ist dann auch wieder wach...

zeitiger hin legen werd ich mal versuchen, was ist dann mit dem mittagsschlaf? einfach wegfallen lassen? er istz doch noch nicht einmal 2 1/2

Beitrag von 6woche.1 16.12.09 - 21:51 Uhr

Hi


Ich hatte das mit Janic damals auch.Sobald er am Mittag nur 5 Minuten geschlafen hat wra am Abend nur Theater.Ich lies dan den Mittagsschlaf ganz weg.Am Anfangw ar er gegen den späteren Nachmittag Hundemüde und richtig bockig. Meine Kia meinte dan dass das Kindlichegehirn 1-2 Wochen braucht um sich umzustellen.Da war Janic auch in etwa so alt wie dein "Grosser" versuch es doch einmal.Joel der braucht noch seinen Mittagsschlaf,aber er geht am Abend meistens auch ohen Probleme ins Bett.



Lg Andrea mit Kids