Der macht mich fertig zu Zeit

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 16.12.09 - 20:57 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unser Kleiner (14 Monate) macht mich echt fertig #schwitz. Er war ja schon immer etwas lebhafter und ungestümer als viele andere Kinder. Aber momentan hat er wohl einen kleinen Teufel auf der Schulter, der ihm die ganze Zeit fiese Kleinigkeiten erzählt, die er aushecken kann. Grinst einen frech an und kippt den Mülleimer um, räumt die Schränke aus, steckt Sachen in Steckdosen (sind zum Glück gut gesichert), rüttelt an Regalen, klettert bis auf den Tisch,...... Mir würden noch bestimmt 20 weitere Sachen einfallen die er regelmäßig ausprobiert. Meist wartet er auch wirklich bis man guckt mit seinem ganzen Blödsinn. Er weiss die Dinge ganz genau die er nicht darf. Den ganzen Tag testet er aus, wie weit er gehen kann. Das ist einfach unheimlich anstrengend. Heute bin ich auch echt laut mit ihm geworden, obwohl ich der Meinung bin dass schreien überhaupt nichts bringt :-(. Ich habe das Gefühl, dass er nur Aufmerksamkeit will. Aber non-stop ist das einfach nicht möglich. Wir haben im Tagesablauf mehrere Zeiten die wirklich nur für ihn bestimmt sind. Neben der üblichen Versorgung sind das natürlich auch Spiel- und Kuschelzeiten.

Wie geht ihr damit um wenn Eure so eine Rabaukenphase haben (ich hoffe mal das es eine Phase ist #zitter)????

LG
Claudia und ihr kleiner #drache, der jetzt hoffenlich lange und gut schläft #gaehn

Beitrag von 0815babe 16.12.09 - 21:20 Uhr

Hi Claudia,

lass dich erstmal von mir drücken!

Ich kann dich sehr gut verstehen! Mein Kleiner ist zwar jetzt erst 12 Monate alt, allerdings ist er seit ca 4 Wochen genauso wie deiner! Er macht mich einfach nur wahnsinnig! Ich habe einfach keine ruhige Minute mehr, um auch einfach mal nur Kartoffeln zu schälen und Essen vorzubereiten oder gar mal schnell aufs Klo zu gehen, ohne dass der Kleine schreit!
Habe auch schon mit meiner KiÄ drüber gesprochen und sie meint, dass sei wohl ganz normal! Die Kleinen testen schon jetzt einen Teil der Grenzen und auch die Nerven der Eltern!
Allerdings hat sie mir leider keinen Tipp geben können, wie man sich als Mama in solchen Fällen verhalten soll....!

Ich hoffe, dass es eine kurze Phase ist, die schnell wieder vergeht!!!!

Liebe Grüße
Babe

Beitrag von tosse10 16.12.09 - 21:25 Uhr

Es ist schon mal gut zu hören, dass man damit nicht alleine ist. In den beiden Spielgruppen machen immer alle nur große Augen, ihre Kinder sind natürlich IMMER lieb und pflegeleicht. Da macht man sich schon Sorgen ob alles OK ist. Unser KiA meinte auch es sei alles normal. Er wäre halt ein aktives Kind. Dadurch das er motorisch schon sehr weit ist macht er halt oft Sachen, die es noch so gar nicht abschätzen kann. Er war bei der U6 grobmotorisch auf dem Stand eines durchschnittlichen etwa 18 Monate alten Kindes.

LG