Schwanger und arbeitslos - geht das ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mimimaus2006 16.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo,

wir sind seit kurzem am planen für das 2. Kind.#liebdrueck Unser Erstes ist jetzt 3,5 Jahre alt. Jetzt hab ich unvorhergesehen meinen 400,- € Job verloren und mußte mich arbeitslos melden. Muß ich das eigentlich im Vermittlungsgespräch sagen, daß wir ein 2. Kind planen, oder lieber meinen Mund halten? Und wenn ich dann wirklich schwanger bin, muß ich das gleich mitteilen und krieg weiterhin Arbeitslosengeld? Bin ich dann überhaupt vermittelbar? #schock

Fragen über Fragen... Vielleicht kennt einer die Antwort? #zitter

lg, anni #herzlich

Beitrag von magnoona 16.12.09 - 21:17 Uhr

ICh würde den Mund halten so lange du nicht schwanger bist, aber wenn du schwanger bist, würde ich es dann schnell mitteilen, weil du dann wirklich kaum mehr vermittelbar bist. Viel Glück!

Beitrag von magnoona 16.12.09 - 21:33 Uhr

ach so, Geld bekommst du natürlich trotzdem, auch wenn du schwanger nicht vermittelbar bist, oder eben nur eingeschränkt...

Beitrag von smaedi 16.12.09 - 21:20 Uhr

Bei einem Vorstellungsgespräch ist die Frage auf eine Schwangerschaft (bzw. geplante) bist du gesetzlich nicht verpflichtet die Wahrheit zu sagen!!!!!!

Tu es nicht, du möchtest doch versichert sein

Solange man nichts sieht musst du es nicht zugeben!!!!

Beitrag von kleinekiki 16.12.09 - 21:29 Uhr

Hi Anni...

also die cousine meiner mutter war FÄ in ner klinik..
sie sagte zu mir,das du nicht verpflichtet bist zu sagen das du schwanger bist...sie hatte eine kollegin die bis fast zur entbindung immer wieder gesagt hat das sie nicht schwanger sei,obwohl man es gesehen hat...aber ob das heute rechtlich noch so geregelt ist würde ich nachschauen...
du bist auf jedenfall heute immernoch nicht verpflichtet es bei einem Vorstellungsgespräch zu sagen oder so eine frage zu beantworten...du brauchst es keinem sagen..

LG Kiki

Beitrag von chris1986 16.12.09 - 21:39 Uhr

Mit hat meine arbeits vermitlerin gesagt ich sollte zusehn das ich schwanger werde.
Weil ich in meinem Beruf so nicht anfangen könne.
Hab immer absagen bekommen mit der begründung sie sind 23 und grade (2 Jahre) Verheiratet, das dauert kein halbes jahr dann sind sie schwanger.

Beitrag von hellokittyfan-07 16.12.09 - 21:53 Uhr

ja und wenn das kind da ist bekommst keine arbeit weil dein kind noch so klein ist. dann sind die ausreden es ist oft krank ect #gaehn

Beitrag von siem 16.12.09 - 21:54 Uhr

ja, so war es bei mir auch, nachdem ich den alten job gekündigt habe:

oh, 3 jahre verheiratet und noch keine kinder. wir wollen aber jemanden, der die nächsten 3 jahre nicht schwanger wird. haben sie sich schon gedanken über ihre verhütung gemacht? (fast o-ton im kirchlichen kiga :-( ).

und so ging es x mal.

dann fiel ein probearbeiten genau nach dem embryotransfer während der künstl. befruchtung. die hatten sich wochenlang nicht gemeldet und dann bekomme ich den job (befristet bis winter).
2 wochen später war der test positiv und die kiga-leitung stinke sauer auf mich. der vertrag lief dann 4 tage vor muschu aus und ich habe aus wut von den nichtmal ein zeugnis bekommen für die 9 monate.und dafür habe ich bis zum muschu trotz vorheriger fg und künstlichen befruchtungen vollzeit! im kiga gearbeitet und mich anmaulen lassen.

letztendlich hat frau doch keine wahl als über ihren kiwu zu schweigen.
keiner will frauen die schwanger werden, aber alle maulen das deutschland ausstirbt. arme gesellschaft.

lg siem

Beitrag von hellokittyfan-07 16.12.09 - 21:57 Uhr

#pro ja die frau ist immer angear.... sorry ist so. ich hab zwar ne arbeit aber ich kenn es wie es ist mit nem kleinkind nen job zu suchen.
und das ist ein KIGA?? na ist ja heftig kopfschüttel

Beitrag von siem 16.12.09 - 22:45 Uhr

und dann noch kirchlich (kiga-träger)!

von wegen:gehet hin und vermehret euch#schein

lg siem

Beitrag von jenny133 16.12.09 - 21:52 Uhr

Hallo Anni

vorher würde ich auch nichts sagen: Kann ja auch mal etwas länger dauern bis es klappt.
Wenn du schwanger bist, dann sag es auch.
Allerdings darfst du nicht drauf hoffen, das sie dann nicht weiter versuchen dich zu vermitteln. Du bekommst Arbeitslosengeld musst aber auch für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen. Ob dich nun jemand einstellt in der Schwangerschaft steht natürlich auf einem anderen Blatt!

LG
Melanie

Beitrag von norddeich 16.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo

habe ne dumme frage, warum bekommst du arbeitslosengeld bei nem 400 Euro job? Ich bekomme nämlich meine Arbeitszeit als 400 Eurojob nicht angerechnet deswegen bekomme ich nur nen halbes Jahr arbeitslosengeld

lg und viel Glück