Ist nur mein Kind so? *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 0815babe 16.12.09 - 21:48 Uhr

Muss mir jetzt erstmal ein wenig Luft machen!
Sonntag hatte mein Kleiner Geburtstag und ist 1 Jahr alt geworden! Wir hatten die ganze Bude voller Verwandtschaft und Freunde.....!

Alles war gut, bis nach dem Kaffeetrinken dann irgendwer anfing, dass mein Kleiner ja noch nicht laufen könnte und ihr Kleiner (2 Wochen jünger als meiner) ja schon und dass meiner ja erst 5 Zähne hat - das auch noch in "verkehrter" Reihenfolge - und ihrer schon 9 Zähne hat und und und....!
Ich hätte echt kotzen können, so sauer war ich! Hab mir aber nichts anmerken lassen, weil ich die Feier nicht sprengen wollte!

Da wir heute eh zur U6 mussten (leider verspätet durch Windpocken!), hab ich dann gleich mal gefragt.....! Die KiÄ hat angefangen zu lachen und meinte nur, dass der andere Kleine wohl ein Wunderkind sei und ich mir keine Sorgen machen muss! Mein Kleiner ist in der Entwicklung total normal!

Trotzdem ärger ich mich noch immer darüber.....!
Wie geht ihr denn mit solchen Leuten um????

Liebe Grüße
Babe

Beitrag von gini86 16.12.09 - 21:55 Uhr

diese mutti hatte wohl keinen anstand!!! so was macht man einfach nicht.also solche vergleiche meine ich.ausserdem ist es völlig normal das man mit 12 monaten noch nicht wirklich frei laufen kann.meine ist mit 13 monaten gelaufen und das fand ich schon sehr gut.ausserdem kamen bei ihr die ersten zähne mit fast 12 monaten.
jetzt ist sie 17 monate und hat 10 zähne und das auch schon eine gefühlte ewigkeit.

würde mich genauso ärgern wie du.sowas zum geburtstag an zu reisen #klatsch
echt frech...


lg gini

Beitrag von assida 16.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo!
Über diese Art Muttis gibts jede Menge kustige Bücher, z.B. "Die Müttermafia" oder "Allein unter Spielplatzmüttern". Hier wird wunderbar in Szene gesetzt, was man auf dem Spielplatz oder im Kindergarten oder ähnlichem so schön erleben kann.
Da meine Kleine immer hinterherhinkt in der Entwicklung, habe ich solche Bücher immer genossen. Außerdem muss ich mal sagen, dass man nur genauer hinsehen muss, um zu sehen, dass jedes Kind seine eigenen Stärken hat. Mein Schatz war immer spät mit Laufen und Sprechen usw., war aber schon sehr früh sehr lustig.
Also: nicht ärgern, nur wundern!
LG
Astrid

Beitrag von tosse10 16.12.09 - 21:57 Uhr

Hallo,

ich versuch mich nicht drüber zu ärgern....

Meiner z.B. zeigt kaum auf irgendwelche Dinge in der Umgebung oder in Büchern, sagt nur Mama (=Menschen aller Art, mich eingeschlossen) und WauWau (der Rest der Welt), bringt mir keine Dinge wenn ich es gerne möchte.... Viele andere Kinder machen diese Sachen und noch mehr ganz locker und schon ewig lange. Dafür ist unser Motorisch halt ganz fit. Darüber freue ich mich dann, versuche aber nicht damit anzugeben.


LG

Beitrag von mamavonyannick 16.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo,

frag sie doch einfach mal, was sie genau sie dir damit sagen möchte bzw. ob sie eine Idee hat, wie du das Wachstum der Zähne beeinflussen sollst. Vllt merkt sie dann selber, wie nervend diese Vergleiche sind.

Wahlweise kannst du auch sagen: "Dafür hat meiner das süßere Lachen.";-)

vg, m.

Beitrag von tatti1504 16.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo Babe!

Lass dich nicht Streßen *dichdrück*

Ich sage solchen Leuten dann immer "Jaaaaa und mein Kind konnte mit drei Monaten fließend Spanisch und mit 6 Monaten mit verbundenen Augen fehlerfrei Beethoven aufem Flügel spielen" Diese Menschen ziehen dann zwar eine Flunsch aber das gesicht ist es dann echt Wert!

Jedes Kind ist anders und das ist auch in der Entwicklung so und Jungs sollen ja generell etwas langsamer sein *gg*

LG Tanja mit Manuel (2 Jahre)

Beitrag von ssf74 16.12.09 - 22:02 Uhr

Du musst das gelassen sehen.

Dein Kleiner wird dafür bestimmt sehr viel schneller reden, als das Kinder der anderen "Dame".

Anna ist auch erst mit 14 Monaten gelaufen, dafür hat sie sehr früh mit Reden angefangen und bildet inzw. schon 4-Wort-Sätze, kann zählen( bis 5;-)) und singt die erste Zeile von "Happy birthday" (kein Witz!). Sie ist 2 Jahre und 3 Monate alt. Inzw. bin ich die Mutter, die blöde Sprüche über mangelde "Sprachbegabung" loswerden könnte. Aber das mache ich nicht, weil ich damals diese Angebereien mit "meiner dreht sich schon, meiner krabbelt schon, meiner läuft schon" so bescheuert fand. Jedes Kind hat halt sein eigenes Tempo. Und nur, weil Anna sprachlich so weit ist, heisst das nicht, dass sie ein zweiter Albert Einstein wird. Ich war wohl als Kind auch nicht blöd (habe angeblich - lt. meiner Mutter - mit 1,5 Jahren schon Lieder gesungen) und bin trotzdem die Doppelnull in der Schule gewesen #hicks und meinen Studiumsabschluss habe ich gerade mal so "Arsch über Latte" gemacht.

Stell´einfach auf Durchzug.
LG Steffi

Beitrag von bine3002 16.12.09 - 22:15 Uhr

Na ja, das ist halt Quartettspielen... das fängt doch schon bei der Geburtsanzeige in der Zeitung an.

3420 g Stich!

Haben wir boykottiert und alle technischen Daten binär angegeben. Die haben vielleicht alle blöd geguckt.

Meine Tochter konnte übrigens an ihrem 1. Geburtstag laufen. Ist halt hochbegabt *lol*

Beitrag von carstella 16.12.09 - 22:19 Uhr

Das kenne ich. Lara ist "erst" mit 15 Monaten gelaufen. Alle - außer uns Eltern - haben schon eine riesen Panik gemacht. Am schlimmsten war meine Tante. Deren Tochter hat selbst ein Kind, das zwei Monate älter ist als Lara. Und ihr Kind konnte schon mit 11 Monaten laufen. Also wurde mir vorgeworfen, ich würde mein Kind falsch ernähren, es hätte Rachitis usw.! Bei mir ging es zum einen Ohr rein zum anderen wieder raus. Mittlerweile kann Lara (23 Monate) natürlich auch super laufen und rennen. Und schon jetzt fragt niemand mehr danach, wann sie laufen gelernt hat. Witzigerweise hat sich der Spieß nun ein wenig umgedreht, weil Lara zwar ein Tollpatsch aber dafür ein Plappermaul ist. Das heißt sie kann sich schon viel viel besser ausdrücken als die Tochter meiner Kusine und sagt zB auch schon seit einigen Monaten gelegentlich, wenn sie Pullern oder "groß" muss. Jetzt sind plötzlich ganz kleinlaut. Glaub mir, dieser motorischen Vergleiche vergehen ganz schnell. Ab 1,5 Jahren können eigentlich alle Kinder gleich viel. Oftmals sind aber eben gerade diese motorisch schnelleren Kinder mit der Sprache langsamer. Und das fällt dann nicht nur ein paar Monaten, sondern bis zu zwei Jahre auf. Dann sind die gleichen Eltern ganz kleinlaut und verstehen dann erst, wie albern sie sich verhalten haben.

Also: einfach ignorieren!!!!

viele Grüße
carstella

Beitrag von kidwish 16.12.09 - 23:16 Uhr

Normalerweise reagiere ichauf so etwas gar nihct :-p ist mir zu #klatsch

Baer grad mit den Zähnen: "Um so später die ersten kommen, um später kommen die Zweiten und um so länger halten die sich - wusstest du das nicht ?"

Oder zum Laufen:
"Kinder, die später mit dem Laufen anfangen, haben später seltener Rückenprobleme hab ich jetzt gelesen, da ist es mir ganz lieb, er lässt sich noch Zeit"

Solche Antworten machen das Gegenüber oft erstmal so baff, dass sie gar nix mehr i solcher Richtung sagen :-p ;-)

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo, ich weiß nie, was der ganze "aber meiner kann schon, aber meine hat schon... soll - ist doch einfach nur #klatsch".

Naja, seis drum - in jedem Fall stimmt in einem solchen Fall immer: "Dafür hat mein Kind die weniger beknackte Mutti :-p ;-)"

LG + ignoriers einfach oder bring so nen Sprcuh (wobei oft dann die Mütter echt beleidigt sind #augen

Beitrag von zoezoe2000 17.12.09 - 08:23 Uhr

Hallo Babe,

ich sag dann immer "in der Grundschule können sie alle laufen und sprechen". Ich habe drei Kinder, jedes hatte ein anderes Tempo: Laufen mit 16, 12 und 10 Monaten, Sprechen mit 12, 14, 11 Monaten, erster Zahn mit 4, 13 und 10 Monaten... laß Dich nicht irre machen.

Vor allem sind das Dinge, auf die die Mütter so gut wie keinen Einfluß haben. Da sind Vergleiche einfach nur doof ;-)

LG, tina

Beitrag von kleinehexe1 17.12.09 - 11:56 Uhr


Hallo,

lass sie einfach reden.
Die Ärztin hat vollkommen recht. Alles ist gut so wie es ist.

Mein Kleiner läuft zwar schon seit seinem 1. Geburtstag (so ca.) aber er hat erst 6 Zähne, und das mit nun fast 14 Monaten.
Und diese 6 Zähne hatte er im September auch schon, und es kommt auch zur Zeit immer noch keiner nach.

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo, und das ist ganz normal.
Vielleicht kann Dein Schatz ja etwas anderes besser als das Kind Deiner Bekannten.

Manche Muttis haben es halt nötig mit den Fähigkeiten ihrer Kinder anzugeben, das kann man nicht ändern, aber man braucht auch nicht drauf zu reagieren.

kleinehexe1