abstillen!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yvy1981 16.12.09 - 21:49 Uhr

Hallo,
Ende Januar wird meine Maus 6 Monate alt und dann will ich Mittags mit Brei anfangen. Gleichzeitig möchte ich dann möglichst schnell die restlichen Milchmahlzeiten durch Prenahrung ersetzten. Zur Zeit Stille ich voll.
Habt Ihr Tipps für mich wie ich das ohne Milchstau usw.
schaffe.
Freue mich auf Eure Antworten
Danke
Yvonne

Beitrag von culturette 16.12.09 - 21:54 Uhr

Hallo Yvonne,

super, dass du 6 Monate voll stillen wirst. #pro

Also wenn du Brei beginnst, dann würde ich trotzdem mindestens zwei Wochen vergehen lassen bevor du die nächste Mahlzeit ersetzt. Viele sagen auch, besser alle vier Wochen eine weitere Mahlzeit ersetzen. Letzteres bietet neben einem schonenden Abstillen auch die Chance komplett auf Ersatzmilch zu verzichten und weiter zu stillen bis das Kind 1 Jahr ist, damit der Milchbedarf gedeckt bleibt.
Vielleicht eine Überlegung für dich?

lg

Beitrag von yvy1981 16.12.09 - 22:05 Uhr

Hallo,
ja da habe ich auch schon drüber nachgedacht, allerdings bin ich Abends 3 x Wö. unterwegs da ich sehr aktiv in Vereinen bin. Bisher habe ich eine Milchpumpe von der Krankenkasse und Pumpe dann ab damit die Kleine nicht hungern muß. Die Pumpe wird aber leider nur 6 Monate bezahlt und eigentlich wollte ich mir dann keine eigene mehr kaufen, sie müßte dann also Prenahrung bekommen. Und ehrlcih gesagt bin ich auch super froh wenn ich wieder meine normale Pille nehmen kann, mir der Stillpille die ich zur Zeit nehme komme ich garnicht klar, habe immerzu Schmierblutungen. Aber meine Pille kann ich erst nehmen wenn ich komplett abgestillt habe.
LG
Yvonne

Beitrag von culturette 16.12.09 - 23:35 Uhr

ja, hm.
Das tolle ist ja, dass du abpumpen kannst und dein Kind die Flasche Mumi akzeptiert, somit bist du ja schonmal sehr viel freier.
Aber soll ich dir was sagen in der Frage Milchpumpe kaufen, ja oder nein? Die Kosten die die Milchpumpe mit sich bringt hast du in 4 Wochen Pre-Nahrung füttern auch ausgegeben. #kratz
Vielleicht lohnt es sich mal abzuwägen.
Eigentlich hat es nur Vorteile. Die Allergieprophylaxe hast du erfolgreich überliefert. Je länger man stillt umso mehr stärkt man das Immunsystem des Kindes. Stillen ist ja quasi ein "Dauermedikament" gegen jegliche Eindringlinge von Außen. Ich stille jetzt seit 14 Monaten, meine Tochter ist durch 1 1/2 Winter gegangen und hatte bisher nur 2 mal eine bisschen Triefnase für ein paar Tage, mehr nicht. Man schützt sein Kind unglaublich, das kann Pre nicht leisten.

Welche Minipille nimmst du denn? Es gibt viele verschiedene Varianten. Die Cerazette ist die häufigste Minipille die beim Stillen verschrieben wird, weil sie ein größeres Einnahmefenster hat. Trotz zeitgenauer Einnahme hat man 6 Stunden Karenzzeit glaube ich. Die anderen, ich nehme die Microlut, haben ein geringeres Zeitfenster, meistens nur 3 Stunden sonst ist der Schutz nicht gewährleistet.
Ich vertrage die Microlut sogar besser als meine vorherige Pille und überlege, auch nach dem Abstillen noch dabei zu bleiben. Die Einnahmegenauigkeit einzuhalten fällt mir nicht schwer.
Das fehlende Östrogen fehlt mir persönlich auch nicht. Zwischenblutungen habe ich keine.

Aber trotzdem, es ist deine Entscheidung, es sollte nur ein kleiner Tipp sein. Wenn du abstillen willst, dann verfahre so, dass du mindestens zwei Wochen Abstand zur neu eingeführten Mahlzeit hälst. Besser sind aber 3 oder vier Wochen. Richte dich nach deinem Baby. :-)
Und weiterhin alles Gute.

lg

Beitrag von bieni-maja 17.12.09 - 10:36 Uhr

Hallo,

#freu das du 6 Monate voll gestillt hast #freu

wenn du anfängst mir Brei, dann solltest du langsam die anderen Mahlzeiten wenn du unbedingt willst durch Flaschennahrung erstetzen......kann aber auch sein, das die Flasche garnicht angenommen wird.....probier einfach aus.....wenn du dann ohne Milchstau abstillen willst und evtl. auch ohne chemische Hilfe (abstilltabletten) dann pumpe die Milch doch einfach ab und nimm sie zur Zubereitung für den Brei.....oder frier ein wenig davon ein...kannst du auch als guten Zusatz ins Badewasser geben....es gibt viele Verwendungsmöglichkeiten.....kannst auch anfang die Milch in Flasche der Kleinen geben....damit sie sich langsam an die Flasche gewöhnen kann und dabei den gewohnten Geschmack hat.....kannst allerding...fällt mir grad ein....auch statt ner Flasche nen Trinklernbecher oder nur nen einfachen Becher nutzen...dann wird die Kleine nicht unnötig durcheinander gebracht.....andere Saugtechnik und so....

Hoffe ich konnte dir weiter helfen

LG Bieni-maja - stehe jederzeit für Fragen rund um Babyernährung bereit - guckt einfach auf meine VK ;-)