Suche Verleichsdaten 17 SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vroni1985 16.12.09 - 22:29 Uhr

Halo,
war heute bei der Feindiagnostik.
Laut dem Arzt ist unser mädchen viel zu klein.
Wer hat Vergleichsdaten?
Hier mal meine:
BPD 36,4 mm
KU 135,4 mm
AU 80,4 mm
FL 20,7 mm
KU/AU 1,684
BDP/FL 1,758
Da es noch andere Probleme gab mache ich mir riesen Sorgen.
Danke,
Vroni

Beitrag von schnuffihdl 16.12.09 - 22:32 Uhr

also bin auch 17.SSW! wo finde ich denn die daten?

Beitrag von datlensche 16.12.09 - 22:34 Uhr

mir wurde gesagt, dass die knirpse zu der zeit ungefähr so groß wie in ssw weit ein sollen...also 17cm

waren am WE zum ultraschall, da es eine forbildung war habe ich aber keine wete eingetragen bekommen. das einzige was sie sagte ist, dass es 159g wiegt ;-)

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 17+1

Beitrag von vroni1985 16.12.09 - 22:41 Uhr

Es geht mir eigentl darum ob meine Werte wirklich so viel zu klein sind?
Der txp war ganz nett aber hat gesagt mit den Werten wird das Baby nicht lebensfähig sein und das will ich einfach nicht glauben!!!

Beitrag von schnuffihdl 16.12.09 - 22:43 Uhr

wenn du mir mal ne antwort geben würdest, könnte ich dir meine werte sagen!

Beitrag von vroni1985 16.12.09 - 23:15 Uhr

ich weiß nicht wo man die normalerweise findet.
Habe nur so einen Zettel mit den Daten vo, Doc mitbekommen heute.

Beitrag von datlensche 16.12.09 - 22:46 Uhr

also was ich dir geben kann ist aus der letzten ss und zwar von 19+2

BPD: 47,8
FL/HL 28,3
FOD/KU (sie hat KU komisch umkringelt...kp ob eingekreist oder durchgestrichen):173
APD/AU (AU umkringelt): 129

und der war groß bei der geburt...57cm



Beitrag von datlensche 16.12.09 - 22:48 Uhr

also so viel liegt da ja jetzt an größe nicht dazwischen dafür dass es 3 wochen unterschied sind, die kleinen wachse ja noch rasant!!...ich würd mir nicht so die gedanken machen! ansonsten hol dir ne zweite meinung

Beitrag von axaline 16.12.09 - 22:50 Uhr

Meine Vergleiczhswerte stammen von 18+5, hoffe hilft Dir trotzdem !

BPD 45,3
FOD 51,6
KU 150,7
AU 138,2
FL 28,6

Gewicht 266 gr.

Gruß Janine

Beitrag von sabine312 16.12.09 - 22:55 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte in der 16. SSW BPD von 3,5 cm. Andere Werte hab ich nicht. Also noch kleiner als bei deinem Krümel.

Und was soll ich sagen, bei der Geburt war sie zwar klein und zierlich, aber topfit und kerngesund. Und sie ist heute 5 Monate alt und alles ist normal. Sie hat einfach nur nen kleinen Kopf. So wie ihre Eltern halt auch... :-)

LG Sabine

PS: Manchmal ist es vielleicht besser, wenn man gar nicht so viel weiß. Ich hab mich auch immer verrückt gemacht, weil sie so winzig war. Im Endeffekt waren alle Sorgen umsonst...

Beitrag von nieselkind 16.12.09 - 22:56 Uhr

Hallo Vroni,
hab gerade mal nachgeschaut. Ich war letzte Woche bei 16+3 zur Untersuchung.
BPD: 33,7mm
KU: 121,7mm
AU: 106,8mm
FL: 21,1mm

Mit den anderen Sachen kann ich nichts anfangen:-(
Achso, Gewicht: 164g

Sind ja nicht so riesig auseinander und bei mir war alles zeitgemäß entwickelt, was soll denn alles nicht i.O. sein?

Alles Liebe
nieselkind

Beitrag von sabine312 16.12.09 - 23:01 Uhr

Hab grad gelesen was der Doc zu dir gesagt hat. Find ich ja schon ein bisschen krass...
Hör da bloß nicht drauf und geh erst mal wo anders hin. Einer Freundin von mir wurde gesagt, dass ihr Baby in der 18. Woche vielleicht nicht mehr lebt. Die war fix und fertig und war war... Nix... Der Kleine kam zwar bisschen früher (32. SSW) Aber hat mittlerweile gut aufgeholt und es geht ihm gut.

Außerdem kann man die Werte sowieso nicht so genau nehmen. Mein FA hat mir das immer gezeigt wie unterschiedlich das ist, wenn er nur einen mm weiter rechts oder links misst. Mach dich nicht verrückt.

LG Sabine

Beitrag von vroni1985 16.12.09 - 23:13 Uhr

Er meint sie hat auch noch einen wasserkopf, einen hypoechongenen Darm, Hydozephalus undThoraxhypoplaise.Bis vor kurzem war alles ok.
Die Ärztin hat mich dahin geschickt weil es immer so eingekrümmelt liegt.
Tja u dann kommt da sowas bei raus..

Beitrag von sabine312 16.12.09 - 23:20 Uhr

Ich mein, ich kenn mich mit sowas net aus, weil meine halt gesund war. Aber wenn ich denk, dann hab ich halt zu dem Zeitpunkt noch nichts weiter gewusst und des war auch gut so für mich. Ich hab auch keinerlei sonstige Untersuchungen machen lassen. Mein FA hat mir davon abgeraten und ich war froh darüber.

Auch dieses Mal hat er gefragt, ob ich irgendwas zusätzlich machen will. Aber auch diese Mal verzichte ich darauf.

Natürlich kann etwas sein, deswegen solltest du auf jeden Fall noch andere Meinungen einholen. Ich finde es so schlimm wie oft es passiert das falsche Diagnosen gestellt werden und damit das Leben des Babys aufs Spiel gesetzt werden... Da könnt ich echt heulen...

Drück dir alle Daumen, dass doch nichts ist...

Beitrag von vroni1985 16.12.09 - 23:21 Uhr

Danke,
die Daumen brauche ich auch!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von leahhh 16.12.09 - 23:32 Uhr

Hallo,
also Feindiagnostik finde ich schon sehr gut. Man kann die Augen verschließen, aber man kann nicht vor Fehlbildungen weglaufen. Meine Tochter wurde mit einem sehr schweren Herzfehler geboren, der erst bei der U2 entdeckt wurde. Mein Frauenarzt bestätigte mir immer, dass alles in Ordnung ist. Aber die Ultraschallgeräte der Ärzte sind oft so schlecht, auch deren Ausbildungen sind oft sehr unterschiedlich, so dass viele gar keine Mißbildungen feststellen können. Ich habe mich bei der jetzigen Schwangerschaft zur Feindiagnostik entschieden, weil ich mich darauf vorbereiten möchte, wenn etwas ist mit meinem Kind.
Und wie gesagt, man kann nicht weglaufen...
Gruß Leah

Beitrag von leahhh 16.12.09 - 23:28 Uhr

Hallo Vroni,
ich war gestern bei der Feindiagnostik bei 16+5 SSW. Die Daten meiner Tochter:
BPD: 36,2 mm
KU: 130,9 mm
AU: 111,3 mm
FL: 24,o mm
KU/AU 1,176
BDP/FL 1,508
Der Arzt meinte, sie ist normal entwickelt.
Ich würde an deiner Stelle so schnell wie möglich eine 2. Meinung bei einem anderen Feindiagnostiker vereinbaren und die Diagnose nochmal überprüfen lassen. Ich kann deine Ängste verstehen, ich habe letztes Jahr meinen Sohn in der 21. Woche tot geboren, er war auch nicht zeitgerecht entwickelt, das wurde aber erst festgestellt, als er schon tot war. Was aber bei ihm war, das konnte nicht festgestellt werden. Aber bitte hol dir eine 2. Meinung, so schnell wie möglich, mach Druck bei den Ärzten. Ich hoffe, dass sich der Arzt geirrt hat und drücke dir meine Daumen.
Alles, alles Gute
Leah