magendarmgrippe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tetja 16.12.09 - 22:47 Uhr

Hallo ihr lieben!
mein sohn ist 2 jahre und 8 monate und hat seit letzten donnerstag die magendarmgrippe. nun ist es so daß er seit 3 tagen meist nur am abend oder in der nacht einmalig erbricht. denke jeden tag wir haben es überstanden und dann gehts doch wieder los. Aber das ist doch komisch daß er nur 1 mal am tag erbricht oder?
dann soll er viel trinken er mag jedoch keinen tee und kein wasser. habe nun vorhin volvic mit orangengeschmack gekauft was er nun gott sei dank trinkt. weiß aber nicht ob das so gut für seinen empfindlichen magen ist.
zu essen bekommt er auch nur brezen, salzstangen, nudelsuppe und kartoffeln karotten gekocht.
also wenn er heute nacht wieder kotzt weiß ich auch nicht mehr was ich noch anders machen soll.
habt ihr vielleicht irgendwelche tipps für mich?
er soll doch an weihnachten wieder ganz fit sein.

Beitrag von naddelchen86 16.12.09 - 22:53 Uhr

Das kann schon sein das er nur einmal erbricht. Vielleicht erbricht er nur einmal, weil er wenig im Magen hat! Wir haben bzw. hatten die auch die Magendarmgrippe. Kenny hat insgesamt nur 2 mal erbrochen hat aber nun seit 2 Wochen Durchfall, isst nichts, trinkt sehr wenig und ist nun kurz davor an den Tropf zu müssen.
Solange dein kleiner trinkt und isst, ist es ok. Bis Weihnachten wir er wohl fit sein, notfalls rufe morgen nochmal bei deinem Kinderarzt an und frag was du evtl. noch tun könntest!

Beitrag von lillilou 16.12.09 - 22:59 Uhr

Hi und guten Abend,

ersteinmal wünsche ich euch gute Besserung!:-)
Also meine Kiä, sehr homäopatisch, hat uns zur Schonkost geraten.
Sprich, KEIN fettes Essen, eher stopfende Sachen wie: Banane, geriebener Apfel, Zwieback (ich löse es immer in Wasser auf und kwetsche ein wenig Banane rein).

Bei Getränken, wie Fruchtsäfte, die viel Fruchtsäure enthalten, wäre ich vorsichtig.
Die tun einem "angegriffenen Verdauungsapperat" nicht gut, sondern fördern eher dem Unwohlbefinden.

LG

Beitrag von meggie39 16.12.09 - 23:30 Uhr

Hallo,

es ist eigentlich ganz normal in dem Alter, dass es eine Weile dauert, bis sich die Verdauung wieder normalisiert.

Vielleicht liegt ihm das Abendessen zu schwer im Magen? Abends und nachts arbeitet der Magen ja nicht mehr so gut wie tagsüber. Gib ihm am besten früh Abendessen, und was Leichtes, z.B. zerdrückte Banane mit eingeweichtem, zerdrücktem Zwieback. Bei uns sind die Apfel-Banane-Babykeks-Gläschen von Bebivita bei Magen-Darm-Grippe auch immer sehr beliebt :-). Und keine Milch, aber das weißt du ja sicher.

Wenn er keinen Durchfall hat und nur einmal täglich bricht, muss er ja nicht soo viel mehr trinken als sonst. Ob das Volvic mit Orangengeschmack schlecht ist, kann ich nicht beurteilen - beobachte es einfach mal.

Bis Weihnachten ist dein Kleiner sicher wieder fit.

Gute Besserung!
Meggie

Beitrag von tweetys-mom 17.12.09 - 09:11 Uhr

Als erstes würde ich das Volvic Orange wieder abschaffen!

Das Zeug enthält zu viel Zucker, ist aber gleichzeitig viel zu sauer. Nicht mal ich als Erwachsene kann davon mehr als 1 Glas trinken, ohne Magenschmerzen zu bekommen.

Dein Kind trinkt weder Tee noch Wasser? Was gibst Du ihm denn bitte normalerweise? Kinder in dem Alter sollen doch eh milde und ungesüßte Getränke bekommen.

WENN er partout kein pures Wasser oder puren Tee nimmt, dann kauf eher für Kinder geeignete Getränke. Von Hipp gibt es z.B. Fencheltee mit Apfelsaft gemischt, extra mild und kaum Säure.

Das nimmst Du und verdünnst es mit warmem Wasser 1:1. Mindestens. Dann schmeckt es für ihn nach was und ist mild genug für den kranken Magen.

Zu essen gib ihm weiter Schonkost. Zum knabbern einen ungesüßten Zwieback, zum Mittag einen Stampf aus Karotten und Kartoffeln.

Ansonsten hilft wirklich nur Geduld. Und bitte nicht mehr dieses Volvic-Zeug.

Beitrag von naddelchen86 17.12.09 - 09:25 Uhr

Mein Sohn trinkt auch nur Volvic. Probleme hatte er dabei nie. Da er pures Wasser oder Tee nicht trinkt, bleibt mir nix anderes übrig als auszuprobieren und Volvic schmeckt ihm super. Und ja vielleicht ist da Zucker drin, aber wenn man 2-3 täglich die Zähne putzt ist auch ein bissl Zucker nicht schlimm!