Was soll ich noch tun??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tascha4585 17.12.09 - 00:07 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich bin Verzweifelt und voller Sorgen. Mein Sohn Nils (fast 2Jahre alt) will absolut nichts essen. Frühstück kein Thema, Jogurths und Süssigkeiten gehen rein. Aber gehts um´s warme Mittagessen schreit er hier aus vollen Leibeskräften. Er probiert aber spuckt es sofort wieder aus. Habe das des öfteren auch schon beim Kinderarzt angesprochen aber es heißt immer nur

"das Kind holt sich das was es braucht und unterernährt sieht er auch nicht aus"

Ich kann kochen was ich will grundsätzlich landet es bei mir in die Mülltonne #schmoll

Auch einen Jogurth und Naschkramentzug habe ich hinter mir gebracht aber denn hat er den ganzen Tag gerade mal zum Frühstück eine Scheibe Brot mit Nutella Mittags=nix und Abend eine Scheibe Brot mit Salami gegessen. D.h. ganze 2 Scheiben Brot den ganzen Tag...nen bischen wenig für nen fast 2 Jährigen findet ihr nicht auch? Davon mal abgesehen muss er doch zumindest 1x am Tag etwas warmes zu sich nehmen aber nix, absolut nix zu machen #heul auch mit den Babygläschen vom Hipp, Bebivita und wie sie alle heißen habe ich es versucht, Babybreie ect. keine Chance. Spielerisch mit "einen Löffel für Mama, hier kommt das Flogzeug" habe ich ausprobiert aber er macht dicht und wenn er den Mund aufmacht und das Essen reingeht spuckt er is nach wenigen Sekunden wieder aus#aerger

Alle sitzen am Tisch und essen nur Nils nicht er bockt rum, schmeißt mit essen um sich und schreit.

Kennt jemand von euch so ein Verhalten und kann mir vieleicht Tips geben was ich dagegen machen kann? Ich mche mir langsam sehr große Sorgen um meinen Jungen...denn aureichende Vitamine bekommte er durch das weinge essen was er zu sich nimmt mit sicherheit nicht.

Danke schonmal für eure Antworten

Beitrag von kaan78 17.12.09 - 00:19 Uhr

Hallo meine Kleine auch fast 2 hat auch schon mal Phasen wo sie kaum was isst. Schlimm ist das nicht, wenn es nur ne Phase ist. Versuch doch mal den Süßkram wegzulassen. Vielleicht isst Nils dann doch wieder was Warmes. Ansonsten vielleicht mit Obst probieren.

Entspann Dich erst mal. Wenn Du ruhiger bist klappt es auch wieder besser.

Alles Gute
Anja

Beitrag von jessie78 17.12.09 - 07:22 Uhr

Hallo,

das Problem kenne ich von meinem Neffen und meiner mittleren...und ich habe wenn sie nicht wollten sie gelassen!Weil zwingen soll man nicht dann entwickeln sie eine abneigung dagegen!!Wichtig ist das er ausreichend trinkt!!!!!Dann kannst Du ihn lassen machen!Was trinkt er denn?

Bei meinem Neffen war es so, dass der Früchtetee soviel Kohlenhydrate enthielt das machte ihn satt!!

Naja die Süssigkeiten würde ich erstmal reduzieren!Und immer wieder was anderes anbieten!Obst klein geschnitten!

Isst er selber oder fütterst du ihn??Vielleicht will er nicht gefüttert werden?Mein Sohn nun 1,5 Jahre will immer selber essen, füttern geht gar nicht!;-) Dickkopf!Ist zwar ne sauerei aber dann klappst!

Liebe Grüße es wird bald wieder jessie&Noah

Diese Phasen haben die Kids in diesem Alter!

Beitrag von tascha4585 17.12.09 - 18:18 Uhr

Hi!

Also ich gebe Nils mitlerweile Milch zu trinken. Mein Kinderarzt meinte das ich ihm wenn er nicht essen mag Milch geben soll wegen dem Eisen-Wert. Er trinkt aber auch zwischendurch Saft Malzbier ect.

Nein füttern geht nicht mehr, er isst alleine wenn er denn isst. Wie du schon sagst ist ne sauerei aber lieber sauerei als nix essen

Beitrag von belanna1976 17.12.09 - 07:25 Uhr

Wir können einen Club auf machen :-) mein Kleiner mag nämlich auch nix essen, zwar ist er noch jünger (15 Monate) aber ich hab jetzt schon den zweiten Termin beim Arzt zur Gewichtskontrolle, weil er zwischen der U6 und seinen Impfterminen auch noch abgenommen hat. :-[

Ich hab auch schon alles versucht, bei uns gehen aber net mal Kekse oder so ...

Zu allem Überfluss hat er jetzt auch noch eine Erkältung, da geht eh nix.

Mein Arzt hat mir MaltoPlus aus der Apotheke empfohlen, ein geschmackloses Pulver, das man auf die Nahrung (wenn er denn welche zu sich nimmt) streut und das pure Kalorien liefert. Vielleicht ist das was für Dich, wenn er seinen Joghurt ißt! Einen Versuch ist es wert denk ich!

Ich bin auch kurz davor durchzudrehen, aber auch das wird wieder werden.

Beitrag von whiteangel1986 17.12.09 - 07:29 Uhr

ich würde auch lieber sagen, lass das süsse weg und versuche es wenigstens mit Obst. Vielleicht hat er Zahnschmerzen bei kauen? Deshalb nur Joghurt und so? Oder Halsschmerzen? und sagt es nicht?

Schon mal probiert süsslicher zu Kochen? Eierkuchen, Milchreis, Puddingsuppe? Bei uns in der gegend gibt es auch "Süss-saure-Eier" oder Nudeln mit Jagtwurst und Ketschup-Soße (ist auch etwas süsslicher) Kann dir da gern privat mal 2 Rezepte geben. Als mein Neffe in dem Alter war, war es ähnlich aber das hat er gegessen. Bei meinem Sohn ist das nicht, der steht nicht auf süss, sondern herb. ich weis, ist nicht sonderlich gesund, aber wenigstens eine warme Mahlzeit.

MfG WhiteAngel

Beitrag von dielugis 17.12.09 - 09:21 Uhr

Hallöchen. Oh ja, das kennen wir.
Wir haben jeden Abend das Schnittendrama. Unser Schatz (fast 21 Monate) ist abends keine Schnitte, wenn überhaupt die Wurst und die kratzt er mir dann runter (wenn es Schmierwurst ist)#schmoll
Früh, dasselbe. Er möchte einfach nichts essen, ausser seine morgentlichen Milchdrunk, den trinkt er und auf den besteht er auch. Wir haben von Aldi so ne kleinen Flaschen mit Joghurtdrink geholt und füllen diese mit verschiedenen Joghurtdrinks nach. Hole dann immer die größeren Flaschen bei Kaufland und fülle die Kleinen nach. Aldi daher, da diese einen Schraubverschluß haben.
Frühstück macht er in der Kita, da fehlt ne Schnitte und das Obst (nehme an Gruppenzwang)
Mittag macht er auch in der Kita, da meinte seiner Erzieherin, dass er ein guter Esser sei, leider merken wir das zu Hause nicht.
Eine seine Erzieherin meinte, vielleicht ist es ein Warmesser. Ich habe es ausprobiert, und es klappt. Sobald es für ihn warm gibt, zwar nicht immer, dann isst er ohne murren.
Zwar gibt es zwischendurch auch noch Schnitte, aber dann mit weniger Gegenwehr.
Ab und zu bekommt er auch nur einen Joghurt.

Viel Spaß. :-)

Beitrag von marathoni 17.12.09 - 09:49 Uhr

Wichtig ist , dass er viel trinkt. Und gebe ihm keine Milch !!! Das ist ein Nahrungsersatz. Lieber Wasser, Tee oder A-Schorle. Falls du Milch gibts, probiere mal aus, sie ganz wegzulassen. Vielleicht kommt dann der Appetit wieder von alleine.

Beitrag von schullek 17.12.09 - 09:59 Uhr

hallo,

ich kann dir das buch:

http://www.amazon.de/Leche-Liga-LLL-nicht-essen/dp/B000VHR7Y4/ref=sr_1_2/275-2314193-9952429?ie=UTF8&s=miscellaneous&qid=1261040176&sr=8-2

empfehlen. da geht es nicht um ne anleitung, wie du dein kind doch dazu bringst. nein, es eröffent dir ne andere sichtweise, bringt dich dazu dein kind zu verstehen und deine eigene handlungsweise in bezug auf das kind und das essen zu überdenken und zu reflektieren.
so lernst du, deinem kind zu vertrauen, selber zu wissen, wieviel essen für ihn gut ist.

weisst du, mein kind hat immer selber entschieden. erst beim stillen und dann beim essen. bei mir gibts kein: willst du nicht noch... wenn er satt ist, und sei es nach 3 bissen, dann ist er das eben. will er 4 brote zum abendessen, dann darf er. und was soll ich sagen, keine probleme. er hört generell auf, wenn er satt ist. auch mitten im lieblingsessen.

lg,

schullek

Beitrag von tweetys-mom 17.12.09 - 11:22 Uhr

Der Punkt ist, dass Du Dich da auf ein Machtspiel mit Deinem Kind einlässt. Weil Du besorgt bist und es Dir so wichtig ist, dass Dein Kind isst. Dein Kind versteht schon sehr gut, dass Dir das so wichtig ist und nutzt das quasi gegen Dich.

Irgendwann landest Du gedanklich dort, dass Du ihm lieber Süßkram gibst und Nutellabrot, ehe er gar nichts isst.

Das ist der falsche Weg.

Als erstes würde ich mal alles an Süßkram aus seinem Blickfeld verbannen. Wer nichts ordentliches isst, der bekommt auch kein Naschzeug. Das ist die erste Aussage, die Du nicht nur machen musst sondern auch konsequent durchziehen musst.

Und dann hör auf, am Tisch mit ihm zu kämpfen. Er merkt nur, dass er damit Deine ganze Aufmerksamkeit hat und macht das immer weiter.

Biete ihm eine gute, ausgewogene Kost an. Sei ihm dabei ein Vorbild. Nimm die Mahlzeiten immer mit ihm gemeinsam ein, damit er sieht dass Du diese Dinge auch isst und gern isst. Kinder ahmen sehr viel nach. Am besten sind Mahlzeiten mit der ganzen Familie, wo er sehen kann dass es üblich ist, sich gesund und gut zu ernähren.

Wenn er nicht essen will, dann lass ihn. Setze ihn nicht stundenlang vor den Teller, bettle ihn nicht an dass er isst. Sag ihm einfach "Ok, wenn Du nicht magst, musst Du nicht essen. Es gibt aber auch nichts anderes bis zur nächsten Mahlzeit. Vor allem keine Süßigkeiten."

Er wird schon Hunger bekommen. Wenn das zwischendurch der Fall ist, gib ihm Obst oder Gemüsesticks, einen Zwieback, ein trockenes Brötchen.

Der Punkt ist, dass Du den Druck rausnehmen musst. Er MUSS nicht essen. Wenn er nicht will, ok. Aber dann wird er automatisch hungrig werden und irgendwann verstehen dass man sich zu den Mahlzeiten satt essen sollte.

Wichtig sind da Konsequenz, Regelmäßigkeit und ein gutes Vorbild.

Und keinen Süßkram zwischendurch!