geschwollene mandeln ***HILFE***

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schinoba 17.12.09 - 07:21 Uhr

morgen,

ich habe da mal eine fragen, ich habe seit zwei tagen geschwollene mandeln und seit heute kopfschmerzen (da ich aber migränepatient bin, denke ich, dass es nicht an den mandeln liegt)

zu den geschwollenen mandeln. ich habe keine weiteren probleme, nur das es störend ist.
wollte mal fragen was ich dagegen machen kann, außer zum arzt zu gehen und mir ein antibiotikum verschreiben zu lassen.
gibt es da was natürliches?
mein mann sagt die ganze zeit ich soll eis essen, das kommt mir aber ein wenig komisch vor.
seit gestern trinke ich hauseigenen pfeffi-tee aber ich finde dadurch schwellen sie nur noch mehr an.

bitte helft mir. ich will wieder normal essen, sprechen, schlafen ... können

danke schinoba

Beitrag von andreag1302 17.12.09 - 07:34 Uhr

Versuch es mal mit Ingwer Tee,soll angeblich bei Halsweh helfen,schmeckt aber nicht jedem.
Gute Besserung

Beitrag von dani001234 17.12.09 - 08:48 Uhr

hallo,

soweit ich mal mitbekommen habe, sollte man eis bei einer mandelentzündung/halsweh nicht unbedingt nehmen. nur nach einer entfernung, um die wundflächen zu kühlen.

ich hatte das auch schonmal (mandeln dick und etwas kopfweh) und bin nicht zum arzt gegangen. wollte versuchen es selber (ohne medis) weg zu bekommen. habe immer salbeibonbons gelutscht und tee getrunken. hat auch dann geklappt nach einigen tagen #schwitz
salbei wird immer empfohlen, wenn man entzündungen im mund/am hals hat.

gruß

Beitrag von goldie99999 17.12.09 - 09:30 Uhr

Hol dir Tonsipret oder Tonsiotren H aus der Apotheke und versuch viel zu trinken. Du kannst auch Eis essen oder kalte Getränke trinken um die Schwellung zu bekämpfen. Ibuprofen wirkt auch abschwellend.

Zusätzlich kannst Du mit starkem Salbeitee, Hexoral Lösung oder Salzwasser gurgeln. Bei Hexoral aber unbedingt den zeitlichen Abstand von 12 Stunden einhalten und auf keinen Fall direkt vor oder nach dem Zähneputzen verwenden.

Solange Du kein anhaltendes Fieber oder Eiterpunkte auf den Mandeln bekommst ist kein Antibiotikum nötig.

Gute Besserung!

Goldie

(bis 05/09 chronische Tonsillitis- Patientin...)

Beitrag von fascia 17.12.09 - 10:21 Uhr

Hallo schinoba,

es geht auch oft ohne Antibiotikum oder Penicillin.
Manchmal nicht.
Ich bin ein "gebranntes Kind", das es einmal zuviel ohne Arzt versucht hat. Das hat mir drei Wochen Krankenhaus, sechs Wochen böse Schmerzen, 8 Wochen Abwesenheit bei der Arbeit und ein einseitig gelähmtes Gaumensegel eingebracht.
(Mandelentzündung, Abszess, 2 Op u. 1 X "Abszessspaltung". NIE WIEDER!)
Naja, kann nicht mehr in der Art passieren - die Gaumenmandeln sind ja jetzt futsch.
Bischen schade, denn sie erfüllen ja einen Zweck.
Vielleicht hätt ich sie noch, wenn ich damals nicht so verdammt tapfer und natürlich hätte sein wollen.

Zum Arzt zu gehen, heißt ja noch nicht, dass du auch ein Ab oder Penicillin einnehmen mußt.

Wie auch immer: Wenn du Temperatur oder Fieber bekommst, wäre es angebracht, zum Arzt zu gehen.

Auf jeden Fall wünsch ich dir gaaaanz schnell Linderung!
#klee, fascia.


Beitrag von krissi1983 17.12.09 - 11:07 Uhr

tonsiotren ist super.