Wer war mal beim Fotografen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunny382 17.12.09 - 07:40 Uhr

Guten Morgen und erstmal #tasse für alle

Meine Frage steht ja schon oben ;-)

Wir waren gestern mit unserer Kleinen Fotos machen und ich bin noch immer total geschockt was wir dafür bezahlt haben.
Das Shooting kostete 75 € und jedes Foto das wir davon haben möchten 10 €.
Wir haben dann mit 175 € weniger den Laden verlassen #schock
Sind das heutzutage normale Preise?
Ich hatte mich auch vorher informiert und woanders hätten wir noch mehr bezahlt. Leider bin ich aber davon ausgeganen, dass in dem Festpreis auch schon Fotos drin sind, die wir dann behalten können #schmoll
Außerdem hab ich gedacht, ich bekomme die ganzen Bilder auf CD oder so. Geht aber leider nicht.
Naja, selber Schuld...hätte mich wohl noch besser informieren müssen #augen

Bin jetzt etwas enttäuscht, obwohl die Fotos total schön geworden sind. Die kleine hat die ganze Zeit nur gelacht #verliebt

Wie sind denn eure Erfahrungen???

Lg Karina

Beitrag von madmat 17.12.09 - 07:44 Uhr

Hallo,

ja, ich glaube, das sind heutzutage normale Preise. Besser ist es, wenn man selbst gut fotografieren kann, spart ne Menge Geld, welches man an anderer Stelle ausgeben kann ;-)

LG

Beitrag von -nixe- 17.12.09 - 07:55 Uhr

Also ich hab in der Schwangerschaft babybauchfotos machen lassen und als ich da die Preise gesehn hab hab ich mir die Babyfotos gespart! Haben selber ganz viele schöne gemacht.

Hab auch für 10 Bilder von meiner Kugel ich glaub um die 210 € bezahlt^^

und ganz ehrlich...ich finde es ne frechheit. Da kauf ich mir lieber ne super Camera und mach tausede fotos....

Beitrag von pink1 17.12.09 - 07:57 Uhr

Hall Karina!

Bei uns haben wir eine Fotografin, die hat ihr Studio zu Hause, daher haben wir auch nicht so viel bezahlt.

Also, für die Arbeit waren es 50,00 Euro und jedes weitere Foto lag bei 7,00 Euro .. wobei, es kam natürlich auf die Größe an. Wir haben aber auch eine CD bekommen... allerdings auch nur, weil wir so viele Fotos genommen haben#verliebt
Insgesamt haben wir ca. 200,00 Euro bezahlt. Aber dafür haben wir alle Fotos bekommen.. auch die, die nicht sooo schön waren.

LG
Pink1

Beitrag von xxanaka 17.12.09 - 08:06 Uhr

Guten morgen :-)
Also ich war auch vor 2oder 3 Wochen beim Fotografen und der war echt günstig und gut. Hatte da auch schon meinen SS-Bauch fotografieren lassen.
Ich habe für den Kleinen jetzt 40€ für´s fotografieren bezahlt. Jeder Abzug kostet 6€. HAbe ihn dann gefragt ob wir die Fotos nicht alle auf CD haben können. Das hat mich dann auch nochmal 50€ gekostet, aber das war es mir wert. Und er hat über 200 Bilder gemacht :-)

Wenn Du nochmal Fotos haben möchtest, würde ich mal bei NoLimits24.de gucken. DA gibt es unter Lifestyle relativ günstige Fotoshootings. Kannst Dir aus ein paar Orten den nächstgelegenden raussuchen. Hab da schon 2x was gebucht und hat alles super geklappt....
LG

Beitrag von thoch 17.12.09 - 08:28 Uhr

Hallo zusammen,

ich war letzte Woche beim Fotografen.
Die Grundgebühr hat mich 25,- € gekostet und nen Bild in der Größe 13x18 kostet dann 8,50 € und 15x20 kostet dann 11,- €.
Kann die Bilder Morgen abholen, der Spass kostet mich ca. 145,- € aber da sind auch ne Menge Familienbilder bei.
Und ausserdem sind sie so nett und schenken uns zu Weihnachten dann noch 2 Bilder in 13x18 die ich mir aussuchen durfte...#huepf
Alles in allem schon nen teurer Spass, aber sooo oft machen wie professionelle Bilder nicht.

LG Thoch mit Lars-Onno #verliebt

Beitrag von miau2 17.12.09 - 08:39 Uhr

Hi,
mag nicht jedermanns Sache sein, aber wir haben super gute Erfahrungen damit gemacht:

viele Spielzeugläden usw. bieten mehr oder weniger regelmäßig Aktionen zusammen mit Kinderfotografen an.

Bei uns sah das so aus, dass man 2,50 zahlen musste (dafür gabs auch einen Abzug) und dann verschiedene Aufnahmen gemacht wurden. Utensilien (Stühle, Körbe, Lammfell...was halt bei Kindern süß aussieht) hatten die dabei, und Zeit haben die sich auch genommen - an einem normalen Werktag vormittags war halt auch nicht wirklich viel los.

Die Bilder sind einfach super geworden.

Abzüge sind dann vergleichsweise teuer (je nach Größe halt, möglich ist alles bis hin zu super großen Leinwänden), aber man zahlt halt nicht von vornherein einen hohen Festpreis, ohne zu wissen, ob einem die Bilder auch gefallen.

Insgesamt sind wir auch richtig viel Geld losgeworden, aber es hat sich gelohnt. In den 190 Euro insgesamt waren neben vielen verschieden großen Abzügen verschiedener Motive von beiden Kindern auch zwei 50x50 Leinwandbilder dabei.

Und es hat trotz der Atmosphäre, die vielleicht nicht so optimal wie im Fotostudio ist echt prima geklappt mit den beiden.

Einen Versuch wäre es wert - wenn es nicht klappt verliert man halt auch nicht allzu viel.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sternchen2oo9 17.12.09 - 09:40 Uhr

das haben wir gestern auch gemacht...aber ich habe nur das set für 99€ genommen...mal sehn wie die bilder geworden sind

Beitrag von geheise 17.12.09 - 08:59 Uhr

Guten Morgen Karina,

wir waren auch beim Shooting. Es ist soooo teuer #schmoll aber es sind soooo tolle Fotos. #verliebt

wir haben eine Baby set gebucht d. h. einmal grundbühr von 65 € und 4 mal zum shooting, und dann pro foto dass man nimmt 13 €, ich habe mir die Fotos auf CD machen lassen kostet pro foto 9 € und jetzt kann ich sie so oft ausdrucken lassen wie ich will und bei dm oder so kostet das ausdrucken 0,39 cent. Ist auch ok.
hab Fotos in meiner VK wenn du mal schauen magst.

lg Renate

Beitrag von emeri 17.12.09 - 09:01 Uhr

hey,

ich denke mal, dass man wirklich mit preisen um die 150€- 200€ für so ein fotoshooting rechnen muss. finde es allerdings seltsam, dass es nicht "ginge" die fotos auf cd mitzubekommen.

ich hab das glück, dass ein freund von mir hobbyfotograf mit profiausrüstung ist und ein eigenes studio hat und es liebt fotos zu machen. haben mit meinem zwerg und meiner nichte ein shooting mit über 1000 bildern gemacht und außer zeit hats nix gekostet. bekommen das ganze auch noch auf cd. da kann weihnachten echt kommen :-)

lg emeri

Beitrag von michaela20 17.12.09 - 09:01 Uhr

puh wocher

da hatte ich ja glück ich hab auch voll schöne fotos machen lassen bei mir at home weil sie mich angesprochen hat das sie ein model sucht hat sie das umsonst gemacht freu und auf ne cd gemacht sind echt schön geworden



lg michaela

Beitrag von casssiopaia 17.12.09 - 09:05 Uhr

Meine beste Freundin ist praktischerweise Fotografin. So wird Magdalena regelmäßig zum Nulltarif im Studio ihres Chefs fotografiert. Ich zahle dann die Fotos oder ein Fotobuch... Aber nur die tatsächlichen Kosten.

Müsste ich regulär zahlen, würde ich wahrscheinlich sogar mehr zahlen als Du. Der Fotograf, bei dem meine Freundin angestellt ist, ist sehr bekannt, gut und dementsprechend teuer.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von xyz74 17.12.09 - 09:43 Uhr

Hallo Karina,

bin selber Fotografin und kann nur sagen, dass jeder Selbstständige betriebswirtschaftlich rechnen muss.
Auch ein Fotograf muss ja schließlich von was leben.
Von den 175€ wird noch so viel abgezogen.
Da bleibt am Ende nicht sehr viel übrig.
Aber das kennst Du ja auch von Deiner eigenen Gehaltsabrechnung...
Der Unterschied zwischen Brutto und Netto treibt einem schon mal das Wasser in die Augen....

Beitrag von schullek 17.12.09 - 10:05 Uhr

hallo,

das finde ich ehrlich gesagt viel zu teuer und würde ich auch nicht ausgeben, wenn ich nicht mehr als genug übrig hätte.
ich wohne in einer großen stadt und hier gibt es massenhaft fotografen, dementsprechend ist die konkurrenz und und die preise nicht so hoch.

lg,

schullek

Beitrag von escada87 17.12.09 - 10:29 Uhr

soviel ich weiß ist der Preis realistisch

habt ihr euch nicht vorher informiert? Weil du so reagierst? #gruebel



Wir waren auch beim Fotografen, allerdings war es eine sehr gute Freundin von mir die die Fotos gemacht hat

wir mussten nur 30€ bezahlen und die Bilder habe ich dann selber entwickelt


ein 2. Mal waren wir auch noch beim Fotografen, da bekam ich allerdings keine CD mit... der Fotograf kam nämlich in ein gr. Möbelhaus bei uns hier in der Nähe und wir bezahlen für mehrere Fotos in unterschiedlichen Größen 65 €... ca 15-20 waren dabei.... das war allerdings eine AKTION... sonst hätte es auch um ein Vielfaches mehr gekostet#schwitz

Beitrag von hej-da 17.12.09 - 11:34 Uhr

Hallo!

Bei uns in der Hebammenpraxis kommt regelmäßig eine Fotografin. Hat super schöne Fotos gemacht und haben eine mit ca. 40 Bildern bekommen. Gekostet hat es 65 Euro!

LG

Beitrag von aurora-chantal 17.12.09 - 14:48 Uhr

Leider sind die Preise völlig normal. Ich finde es auch unglaublich das man für diese Art schnelle Arbeit, soviel Geld verlangt. Wir haben die ganze Serie gekauft und hätten locker dafür einen neuen Kinderwagen kaufen können. Für die CD wollten sie nochmal extra einen fünfziger. :-[
Soviel verdient nicht mal ein Handwerker in der Stunde.

Wir haben uns damit getröstet das man nur am Anfang, einmalig die Babyfotos machen lässt. Sie sind dennoch so schön geworden.
LG aurora-chantal