was tun bei lauwarmer heizung?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von mama_reni 17.12.09 - 08:44 Uhr

hallo.

brauch mal hilfe bei einer wichtigen sache.es geht um meine schwiegermutter.

sie ist 75 jahre und wohnt in einer lauwarmen bude.sie hat schon oft den vermieter angerufen,aber ändern tut sich daran nix.sie sitzt daheim und friert sich den hintern ab,jetzt ist sie wieder krank.sie ist eh nicht mehr auf dem posten,hatte erst vor kurzem ihren 3.herzinfarkt und kann so einen mist nicht gebrauchen.

wir dachten schon an umziehen,aber wer soll das denn bezahlen?und in ihrem alter will sie nicht mehr umziehen.

was kann man denn nun tun?mietminderung?

lg reni

Beitrag von peterpanter 17.12.09 - 09:38 Uhr

Hi,

Heizkörper entlüften.

Am Ende des Heizkörpers ist eine kleine Schraube, Schlüssel besorgen, ein Gefäß unterstellen, Heizung andrehen und langsam aufdrehen. Wenn die Luft raus ist und Wasser kommt schnell zudrehen.

grüßle

peter

Beitrag von mama_reni 17.12.09 - 10:11 Uhr

das hat mein mann alles schon getan.es scheint so das der beuler oder was da drin hängt nicht richtig eingestellt ist.

und dieser vermieter ist auch eher privat.der hat das haus damals durch insolvenz ersteigert.der kerl hat für mich von nix ne ahnung.erreichen tut man ihn auch nur abends wenn er von der arbeit kommt.

ich glaube das wir nächstes jahr doch einen umzug machen müssen.denn das ist der frau nciht noch ein winter zuzumuten.

lg und danke für deine antwort.

Beitrag von buzzfuzz 17.12.09 - 13:27 Uhr

schon mal nach dem entlüften wasser nachlaufen lassen? Das haben wir gemacht weil unsere auch nur lauwarm wurde.
Seit dem entlüften ging es nicht,erst nach dem wasser nachgefüllt wurde ging sie wieder. sogar so gut,dass ich sie nur noch auf 2 oder 3 drehen muss:-)

Beitrag von mama_reni 17.12.09 - 13:53 Uhr

ja das ist alles gemacht wurden.mein mann hat da ahnung und macht es auch bei uns immer,wenn mal was klemmt.

lg reni

Beitrag von arienne41 17.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo

Miete mindern. Am besten man läßt sich von einem Anwalt beraten.
Beratungsgespräche sind nicht so teuer.

http://www.morgenpost.de/printarchiv/immobilien/article185116/Nur_18_Grad_im_Wohnzimmer_Mieterdarf_seine_Miete_kuerzen.html

oder googlen

LG

Beitrag von mama_reni 17.12.09 - 10:12 Uhr

danke für deine antwort.an anwalt hab ich auch gedacht.ist halt jetzt blöd kurz vor den feiertagen.heute abend werde ich den vermieter anrufen und mit ihm mal klartext reden.das kann so nciht weiter gehen.

lg reni

Beitrag von jsteinba 17.12.09 - 19:19 Uhr

Nicht reden. Brief schreiben, Frist setzen und Mietminderung androhen.

Gruß Julia

Beitrag von mama_reni 18.12.09 - 10:36 Uhr

tja da stellt sich meine schwiegermutter quer.sie will keinen ärger haben.kann nciht wahr sein.sie sitzt in ner kalten bude und labert nur.

da reisst man sich den hintern auf und dann sowas.aber naja so ist sie.ich kann jetzt nur warten wie es weitergeht,denn sie lässt mich da nciht ran.

lg reni

Beitrag von buebi19 18.12.09 - 12:57 Uhr

hat sie keinen hausmeister? die heizungen müssen sicherlich nur entlüftet werden. hatten wir vor kurzem auch, heizungen wurden nur teilweise warm. vati hat entlüftet und schwupp, jetzt werden sie richtig heiß...