Maxi Cosi

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spatzl75 17.12.09 - 10:08 Uhr

Hi,

ich weiß keine annehmbare Überschrift. Sorry!

Luisa(9Monate) kann noch nicht selbst sitzen ist aber auf dem besten Weg. Sie hat 1x/Woche OmaOpatag. So auch von gestern abend auf heute mittag.
Eben kam SM und wollte den Kiwa, um noch ein Ründchen zu drehen.
Sie sagte Luisa würde aber noch im Auto schlafen.
Hm, Auto?#kratz Sie waren in der Stadt-aber die haben doch keinen MC, nur den Autositz von Florian(4Jahre).
Ja, sie sitz doch da gut drin-sagt sie.
Meine Bedenken wurden abgetan, bzw. völlig ignoriert.

Meine Frage: stelle ich mich an oder wie seht Ihr das?

lg und danke schonmal für die Antworten!

Beitrag von piepmatz306 17.12.09 - 10:16 Uhr

#gruebelBin grad bisschen irritiert...

Dein Baby ist 9 Monate und sitzt im Kindersitz von den Großen??? Und dann denkst du, du stellst dich an???

Ein Unfall ist schnell passiert und Luisa wäre überhaupt nicht geschützt in den Ding...das geht meiner einer gar nicht. Das solltest du klären.

LG Romy

Beitrag von spatzl75 17.12.09 - 10:27 Uhr

Du hast recht!
Ich weiß es es! Es ist ein schwierige Situation mit den SE. Sie sind schwierige Menschen. Man kommt mit Reden nicht weiter-sie machen sofort zu.
Echt ätzend.

Beitrag von geheise 17.12.09 - 10:21 Uhr

Hallo,

es kommt immer darauf an was die zwerge wiegen. Mein erster Zwerg wog mit 9 Monaten schon 9 kg und somit vom Gewicht her bereit für nen grösseren sitz.

lg Renate + #snowy Lukas 4 J + #baby Marie 10 Wochen

Beitrag von spatzl75 17.12.09 - 10:28 Uhr

Luisa ist eine zierliche. Sie ist etwa 74cm und wiegt vielleicht 8 Kilo.

Beitrag von geheise 17.12.09 - 11:41 Uhr

Dann würde ich aus sicherheits Gründen in Zukunft darauf bestehen den MC zu nehmen. Ist aber nicht weiter schlimm wenn sie mal in nen größeren sitz saß

lg Renate

Beitrag von lienschi 17.12.09 - 10:26 Uhr

huhu,

ich bin eigentlich ne eher gelassene Mama, aber bei sowas wie Sicherheit im Auto versteh ich keinen Spaß.

Pack das Thema bei den Großeltern nochmal auf den Tisch und erklär, wie schnell so ein Genick bei nem Unfall gebrochen ist... solange sie nicht selbstständig sitzen kann, ist ja die ganze Muskulatur noch keineswegs so stark, den Kopf zu halten... selbst wenn sie sitzen kann, ist es ja umstritten, ob auch die Folgesitze nicht besser mit Blickrichtung nach hinten montiert sein sollten.

Klar hat ihr wohl das eine Mal jetzt keine weitreichenden Schäden eingehandelt... aber wenn sie da öfter drinsitzen sollte, is das ja im Moment nicht gut für die Wirbelsäule... von den möglichen Unfallfolgen ganz zu schweigen.

Du stellst Dich da echt nicht an... das sind begründete Sorgen... red da auf jeden Fall nochmal drüber und sag, dass Du das in Zukunft nicht mehr willst.

lg, Caro

Beitrag von becky170807 17.12.09 - 10:43 Uhr

Huhu,

meine Tochter ist 8 Monate und wir haben seit kurzem die nächste Größe (Römer King Plus), da sie im MC kaum bzw. gar keinen Platz mehr hatte (kaum ohne Klamotten und gar keinen mehr mit) und sie wiegt knappe 10kg, von daher haben wir mit ruhigem Gewissen zur nächsten Größe gewechselt. Allerdings kann unsere Süße auch schon alleine sitzen.

Ich würde das Thema auf jedenfall noch mal bei den Schwiegereltern ansprechen!! Habe da leider auch solche erwischt, die da eher zu gelassen und locker mit umgehen (Zitat meines SPs:"Ich kann euch auch abholen, dann nimmst du Elisa eben auf den Arm" #schock )

Sprich es an, und wenn sie es weiterhin ignorieren sollten, dann würde ich einfach ein paar Oma-Opa-Tage streichen! Es geht um DEIN Kind!

Liebe Grüße

Becky mit Elisa Sophie *11.04.09

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 10:49 Uhr

also, tim ist mit 10 monaten in den autositz gewechselt. also den nächstgrößeren.

ich trag beim besten willen kein 9 oder 10monate altes kind mehr im maxicosi rum.

tim konnte aber mit 4 monaten schon sitzen, mit 5 krabbeln und mit 11 laufen, in sofern weis ich jetzt nicht, ob das dann bei dir was ausmacht, wenn sie noch nicht sitzen kann.

lg

Beitrag von casssiopaia 17.12.09 - 12:12 Uhr

Er hat sich mit 4 Monaten tatsächlich schon selbst hingesetzt?

Respekt.

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 13:55 Uhr

ja, der junge mann ist ein bisschen schnell mit der entwicklung.

der KIA hat irgendwann aufgegeben, die "was kann er schon"liste bei den U-Untersuchungen abzufragen, weil er immer 2 Us weiter war.

aber lustig ist das nicht immer, er muss den ganzen tag gefordert werden und das ist unglaublich anstrengend.

ich kann ja nix dafür, ich zwing ihn nicht zum erlernen verschiedener dinge, er will das von alleine...

und es ist auch unglaublich nervig, wenn dir bei jedem arzttermin gesagt wird, du sollst zum testen, ob er hochintelligent ist.

allerdings ist mein mann auch hochintelligent und seine eltern haben es aus falscher elternliebe verk***t, ihm war immer langweilig im unterricht, er hat gestört und am ende geschwänzt und hatte schlechte noten, außer in mathe, physik und chemie, da war er schulbester...anstatt ihn mal testen zu lassen, haben sie ihn runtergenommen und zum bund gelassen. und jetzt ist er KFZ-mechatroniker und langweilt sich zu tode und muss jetzt alles nachholen....#aerger

naja, mal gucken, wie das mit dem lütten wird....

glg

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 10:51 Uhr

vergessen:

wenn DU als mutter diese oder jene ansichten vertrittst, hat sich JEDER danach zu richten (solange du leben und gesundheit deines kindes nicht gefährdest).

egal um was es sich handelt, ich würde da nicht fackeln und drüber reden mit den SE, ich würde es VERBIETEN!

glg

Beitrag von becky170807 17.12.09 - 10:55 Uhr

RICHTIG!

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 11:34 Uhr

ich finde es schlimm und sogar grausam, wenn man sich als mutter immer rechtfertigen muss und dann angepfiffen wird, dass man keinen respekt oder so hat, wenn man sich der älteren generation widersetzt.

hab ich mir auch anhören müssen.

ich meinte nur, meine SM (hat tim mit 13 monaten allein auf der hohen rutsche gelassen#schock) hat keinen respekt vor dem leben meines kindes und deshalb bekommt sie ihn auch nichtmehr.

lg

Beitrag von spatzl75 17.12.09 - 12:15 Uhr

Hi,

ich finde es auch schlimm, wenn nicht gar schlimmer, daß man als Mutter nicht ernst genommen wird.

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 13:49 Uhr

ja, wir wissen nichts, wir können nichts und 100 jahre vor uns war das ja auch schon so und da kommen wir bösen und verlangen passende autositze, verbieten zu viel süßkram und sind einfach nur komisch...nenene, uns müttern sollte man mal echt die kinder wegnehmen und die omas ran lassen!!!!!;-)

ich hasse sowas und wäre da am liebsten mit meiner familie ganz weit weg...

glg

Beitrag von goldengirl2009 17.12.09 - 11:12 Uhr

Ich würde Oma was husten. Entweder das Kind kommt auch bei ihr in einen vernünftigen Kindersitz welche für das Alter ist oder sie bekommt das Kind nicht mehr.
Und ja in solch einem wichtigen Punkt wie die Scherheit wäre ich so "hart".


Gruß

Beitrag von becky170807 18.12.09 - 07:42 Uhr

Was ja lustig ist, habe die Kindersitzgeschichte (8 Monate auf den Arm nehmen im Auto) meinem Mann erzählt da hat er gesagt "Und? Was ist daran so schlimm? Früher haben das meine Eltern oft gemacht, da war ich 2!" Also erstens 2 Jahre und 8 Monate ist ja ein Unterschied und zweitens warum steht mein MANN nicht hinter mir?? Meine SM hatte mich gestern ganz mies angeguckt, als ich sagte, sollte sie jemals die Erwähnung ziehen, Elisa ohne KS mitzunehmen, kommt sie nicht zu ihnen!!! Oh man, da graut es mir vor nächstem JAhr, wenn ich wieder arbeiten gehen muss und sie drauf aufpasst!!!