Welche Flaschen für den Anfang?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wattwurm08 17.12.09 - 10:15 Uhr

Hallo,
welche Flaschen habt ihr für den Anfang für eure Neugeborenen genommen? Also, welche Marke? Es gibt soviel.... worauf muss ich achten? #kratz
Da ich gerne Stillen möchte, weiß ich auch nicht so genau, wieviel Flaschen ich wirklich benötige....
#mampf
Es wäre prima, wenn mir jemand helfen könnte.

Herzlichen Dank,

Simone

Beitrag von incredible-baby1979 17.12.09 - 10:29 Uhr

Hallo Simone,

wenn Du stillen willst, brauchst Du eigentlich KEINE Flaschen :-p.

Ich verwende bei Julian von NUK die First-Choice-Fläschchen mit Silikon-Saugern und er kommt damit prima zurecht (Avent fand er doof :-p).

LG,
incredible mit Julian (*28. März 2009)

Beitrag von sarie. 17.12.09 - 10:41 Uhr

Hallo,

Ich habe die Milchpumpe von Nuby und dazu bisher 1 kleine und eine mittlere Flasche auch von Nuby. Ich bin im moment bisschen hin und her gerissen, ob ich noch 3 weitere Nuby-Fläschen kaufe oder erstmal abwarte ob mein Baby nachher überhaupt die abgepumpte Milch ausm Fläschchen trinkt bzw. die Nuby-Fläschchen akzeptiert!

Ich habe die Fläschchen halt weil ich gelegentlich abpumpen möchte... Milchpulver werde ich mir keins als Notreserve hinstellen..

Alles Liebe

Die Sarie.

Beitrag von goldengirl2009 17.12.09 - 11:00 Uhr

Wenn Du stillen möchtest und es dann auch machst brauchst Du eigentlich keine Flaschen.
Zum füttern abgepumpter Muttermilch habe ich mit Avent die beste Erfahrung gemacht.


Gruß

Beitrag von thalia72 17.12.09 - 11:19 Uhr

Hi,
ich habe gestillt, aber hin und wieder gab`s Abgepumptes. Damals hatte ich Avent-Flaschen geliehen und die nahm er auch super.
Da er überhaupt nicht schnullert, will er immer noch eine Milch abends aus der Flasche und mittlerweile benutzen wir nur noch NUK.
Man bekommt die Ersatzteile überall (Avent nicht) und es gibt halt Glasflaschen. Und da es ja vor einiger Zeit den Bisphenol-Skandal bei den Aventflaschen gab, finde ich Glas eine sehr gute Alternative.

Letztendlich entscheidet aber Dein Kind welche (bzw. ob überhaupt) Flaschensysteme das Richtige sind.

Alles Gute!
tina + justus 17.06.07

Beitrag von kathrincat 17.12.09 - 11:22 Uhr

dm oder rossman hausmarke, gleich die großen. wirklich auf was achten musst du nicht, sie sollten milchsauger haben. wenn du stillen willst würd ich sagen 1-2 kannst ja welche nachtkaufen, falls du doch nicht willst oder so.

Beitrag von aurora-chantal 17.12.09 - 15:31 Uhr

Hallo,

für den Anfang hatte ich zwei Flaschen gekauft. Ich wollte auch stillen, mein kleiner machte aber nicht mit. Nun pumpe ich ab und füttere zu. Am Anfang hatte ich die Avent, aber damit trank er selbst mit dem Einlochsauger viel zu gierig. Viele Jungen neigen ja zur 3 Monatskolik, mein Exemplar leider auch. Wir sind dann auf die NUK Antikolik Flaschen umgestiegen und kommen damit super zurecht. Das sind Glasflaschen, die halten auch die Wärme besser finde ich. Die Sauger sind der Brustwarze am besten nachempfunden. Das Beste, die NUK Flaschen sind auch nur halb so teurer wie die Avent. Nun wird mein Zwerg an Weihnachten drei Monate alt und wir schwören auf NUK, die Kolik ist fast überstanden und ich habe 6 Flaschen.

Am besten du probierst es selbst aus, welche für euch am geeignetesten sind. Die meisten hier, nutzen die Avent.

LG aurora-chantal