Kopfschmerzen, was tun...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von peach. 17.12.09 - 10:29 Uhr

Hallo zusammen,
seit gestern morgen werd ich durchgehend von Kopfschmerzen geplagt.... Gestern gegen Mittag hab ich sogar gebrochen, keine Ahnung warum, ich hab die ganze Schwangerschaft kein einziges mal brechen müssen (naja, bis jetzt).
Habs mit nem Spaziergang versucht, kalte kompresse auf die stirn (hat gut getan aber weggegangen ists nicht).. Was kann ich denn noch machen?

naja und Paracetamol, da hab ich gestern 2 Stück genommen. Meine Frage dazu, wieviel nehmt ihr da höchstens am Tag? Bin etwas verwirrt, meine FÄ hat mir gesagt bis zu 4 Stück ist kein Problem. Einer Freundin wurde gesagt ja nicht mehr wie 2. Beim rumstöbern hier bei urbia hab ich bei jemanden gelesen sogar bis zu 8 Stück??
Was hat denn euer Arzt euch empfohlen??
Vielen Dank schon mal für die Antworten :-)
LG
Kati 15 SSW

Beitrag von bunny007 17.12.09 - 10:35 Uhr

hallo,
ich bin auch ein kopfweh patient..

du darst pro tag 2 tabletten nehmen.. gestern zwei und heute zwei.. und ganz wichitg.. ganz ganz viel trinken!!

lg mel

Beitrag von datlensche 17.12.09 - 10:37 Uhr

hmm...guck mal in die packungsbeilage...finde 4 schon heftig

man muss bedenken, dass man sich mit paracetamol vergiften kann und das bis zum nierneausfall führen kann...und dann bekommt das baby das ja auch noch ab...bei geborenen babys soll man 6 studen zwischen den zäpchen lassen!!!

aber eine genaue anzahl kann ich dir nicht nennen...trinken ist auf jeden fall immer gut! ich habe oft kopfschnerzen vom verspannten rücken..da hilft am besten ne massage von schatzi (wenn er denn mal öust hat)

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 17+2

Beitrag von peach. 17.12.09 - 10:59 Uhr

Ja werd dann auch lieber bei höchstens 2 pro tag bleiben (wenns mal nicht auszuhalten ist)
Werd jetz wohl auch nochmal meinen Hund einpacken und mich in die kälte stürzen :-D

Beitrag von rismi 17.12.09 - 11:11 Uhr

Hallo Du,

ich kenn das auch mit den Kopfschmerzen bzw. Migräne-Attacken. Paracetamol is bei mir nur die absolute Notlösung! Und dann auch nur eine Benuron 500. Bei der Anzahl der Tabletten kommt es auch auf die Dosierung an. Ich meine 500 mg Paracetamol pro Tag sind ok.
Ansonsten versuche ich's mit schlafen. Aber das geht halt nicht immer. Viel trinken ist natürlich auch wichtig. Frische Luft oder Magnesium hilft bei mir auch manchmal.

Gute Besserung!

Beitrag von bl1711 17.12.09 - 17:06 Uhr

hallo!
mir wurde gesagt, ich dürfe mexalen nehmen. ich weiß allerdings nicht, wie viel pro tag max.

ich hatte bisher 2x so starke schmerzen, dass ich jeweile 1 stk genommen hab. hat mir beide male sehr gut geholfen.

lg, babsi